01.03.06 11:51 Uhr
 109
 

Baden-Baden: Die neue Künstlergeneration - Ausstellung im Museum Frieder Burda

Bekannten Namen wie Gerhard Richter, Sigmar Polke und Georg Baselitz begegnet man derzeit in dem Museum Frieder Burda in Baden-Baden.

Die Ausstellung "Neue Malerei, Erwerbungen 2002-2005" zeigt anhand von mehr als 60 Werken, wohin sich die Kunst im 21. Jahrhundert entwickelt. Das Interesse des Sammlers Frieder Burda gilt seit einigen Jahren der jungen Künstlergeneration.

Bis zum bis 25. Juni kann man die Auswahl aus seiner Sammlung besichtigen.


WebReporter: Shila
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Museum, Künstler, Baden, Friede, Baden-Baden, Frieder Burda
Quelle: www.szon.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.03.2006 13:34 Uhr von felbre
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Du Kulturbanause! Gerhard Richter, Sigmar Polke und Georg Baselitz sind keine prominenten Künstler des 21. Jahrhunderts, sondern sie sind bereits schon im 20. Jahrhundert zu Ruhm und Ehre gekommen. Junge, aufstrebende Künstler (gemäß der zitierten Quelle) wären: Tim Eitel, Stefan Ettlinger, Eberhard Havekost, Karin Kneffel, Susanne Kühn, Damian Loeb, Simon Pasieka, Florian Thomas und Corinne Wasmuth.
Kommentar ansehen
01.03.2006 14:20 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
felbre: erst lesen, dann denken, dann schreiben.

>Du Kulturbanause!
Gerhard Richter, Sigmar Polke und Georg Baselitz sind keine prominenten Künstler des 21. Jahrhunderts, sondern sie sind bereits schon im 20. Jahrhundert zu Ruhm und Ehre gekommen.<
wo hat shila geschrieben, dass dies künstler des 21. jahrhunderts sind?

es ist eine unterschied ob da steht:
"...zeigt anhand von mehr als 60 Werken, wohin sich die Kunst im 21. Jahrhundert entwickelt..."
oder ob da steht:
"...sind künstler des 21. jahrhunderts..."

dein geschrei könnte mich jetzt schon wieder aufregen.
Kommentar ansehen
01.03.2006 15:33 Uhr von Thothema
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
..ein ergänzendes Sätzchen hätte nicht geschadet. Aber die Entwicklung ging ja von den genannten Namen aus! Sonst würden sie nämlich nicht gezeigt.
Selber Banause ;-)

Und deine Bewertung finde ich ziemlich heftig wenn nicht .....

Vielleicht lässt du sie etwas abmildern.
Kommentar ansehen
01.03.2006 17:54 Uhr von Shila
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kunst im 21.Jahrhundert @felbre: Es geht in der Ausstellung um Erwerbungen des Frieder Burda zwischen 2002 und 2005. Das steht so auch da. Darunter waren eben auch die genannten, bekannten Künstler, welche durchaus maßgeblich an der Kunstentwicklung im 21. Jahrhundert beteiligt waren.Sie gelten als Begründer der "Neue Malerei".
Du als angeblicher Kunstexperte, solltest das allerdings wissen.
Darüber hinaus gilt das Interesse des Herrn Burde eben der jüngeren Künstlergeneration.

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.
Herzlichen Dank auch für die Bewertung.
Kommentar ansehen
01.03.2006 22:14 Uhr von felbre
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bleibe dabei: mangelnder Kunstsachverstand: Sorry, ich empfinde die Meldung nach wie vor als überaus unglücklich formuliert. Die Quelle wurde hier sinnentstellt. Nicht wer lesen kann ist im Vorteil, sondern wer begriffen hat, um was es hier eigentlich geht: Richter & Co. sind allesamt Rentner! Von denen sind wahrhaft keine Impulse mehr für das gerade beginnende 21. Jahrhundert mehr zu erwarten. Aber wem sage ich das?
Kommentar ansehen
02.03.2006 10:48 Uhr von Shila
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sag das mal Herrn Sigmar Polke. Er gehört in die Richtung "Malerei nach 1960". Geboren wurde er 1941.
Auch Herr Baselitz: "Malerei nach 1960",
ebenso Herr Richter, geboren 1937: 1997 Goldener Löwe der 47. Biennale von Venedig

Mangelnder Kunstverstand

Ich werde Herrn Burda Deine Meinung darlegen. Bloß gut, dass der Herr einen gesunden Sinn für Humor hat.


Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?