01.03.06 09:22 Uhr
 6.823
 

Nigeria: Mittellose Dorfbewohner stürmen von H5N1 betroffene Hühnerfarm

Etwa 30 mittellose Dorfbewohner haben im nordnigerianischen Bundesstaat Bauchi eine Hühnerfarm gestürmt, die vom Vogelgrippevirus H5N1 betroffen war.

Die Dorfbewohner stahlen mehrere zum Notschlachten vorgesehene Hühner, um sie später zu verzehren.

Der Lokalreporter Godwin Agbara berichtete gegenüber der Nachrichtenagentur AFP, dass er davon ausgeht, dass die Hühner mitterlweile gegessen wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: grony
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Mittel, Nigeria, Huhn, H5N1
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Mann spielt Gitarre während Hirn-OP
Schottland: Tampons werden an Frauen bald kostenlos verteilt
USA: Dank nicht aufgebenden Polizisten überlebt Mann 40 Minuten ohne Puls

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

41 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.03.2006 10:09 Uhr von megarush
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na guten Appetit: Einfach unverantwortlich die noch zu essen. Was wollen die uns damit sagen ? Das das alles harmlos ist ? Sorry, aber kein Verständnis für solche Leute.
Kommentar ansehen
01.03.2006 10:10 Uhr von Mehlano
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht hatten
...sie schlichtweg Hunger !?

Kommentar ansehen
01.03.2006 10:14 Uhr von hawk74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ megarush: Unverantwortlich die zu essen ?!

Warum ?!

Wenn das Fleisch ausreichend (heiß genug) zubereitet wird, sind die H5N1-Erreger abgetötet !!

Und 2.
Es sterben mehr menschen den hungertod, als an H5N1 !!

Also ... was soll die aufregung !?

Bis dann...
HAWK
Kommentar ansehen
01.03.2006 10:22 Uhr von nickel_ffm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kann ja wohl nicht wahr sein - von wegen "unverantwortlich".

Schon mal was von Menschen gehört, die solchen Hunger haben und so verzweifelt sind, dass sie (fast) alles essen würden?

Solche Aussagen können echt nur von total verwöhnten Europäern kommen...nachdenken ist angesagt...
Kommentar ansehen
01.03.2006 10:29 Uhr von sternthaler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ megarush: versuch mal eine woche lang nichts zu essen und gehe jeden abend mit knurrendem magen ins bett....
Kommentar ansehen
01.03.2006 10:30 Uhr von MiA.MaX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hühner man könnte die zum töten vorgesehen hühner, gerade in so gegenden auch einfach töten und dann abkochen und unter der bevölkerung verteilen.

wär sicher gescheiter als die viecher einfach zu verbuddeln oder zu verbrennen.
Kommentar ansehen
01.03.2006 10:41 Uhr von darkdaemon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die meisten verstehen den sinn nicht! Es ist einfach zu gefährlich gerade da wo dieser H5N1 Virus aufgetreten ist diese Hühner zu verzerren und gebraten wurden die vorher sicher nicht,so kann sich das Virus auch auf den Mensch übertragen.

Ein bisschen nachdenken Leute !
Kommentar ansehen
01.03.2006 11:02 Uhr von Calibrio
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hawk74: Ich bin mir gar nicht sicher, ob Viren tatsächlich bei hoher Temperatur absterben. Ich kenn das nur von Bakterien.
Fest steht jedoch ein gewisses Risiko besteht garantiert bei so engem Kontakt mit infizierten Tieren. .. und wenn diese Menschen jetz krank werden, dann haben wir ein Problem, glaube ich.

Aber besser abwarten und rechtzeitig reagieren, als sinnlos umher zu diskutieren
(cool, das reimt sogar ^^)

- Calibrio -
Kommentar ansehen
01.03.2006 11:25 Uhr von wounds
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, kochen/braten hilft und tötet den Virus: Ja, der Virus stirbt wenn man das Geflügel entsprechend zubereitet.
(ansonsten wäre ja auch verbrennen des Geflügels sinnlos)
Es gibt zwar hitzeresistente Viren, aber dieser zählt nicht dazu.

Darum seh ich nicht so das Problem bei dem Verzehr der verseuchten Hühner, lediglich sollten die sich bei der Zubereitung schützen, wo ich mal bezweifel, dass es getan wurde.
Kommentar ansehen
01.03.2006 11:36 Uhr von Atemnot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ohhh hit: Ich finde es total scheiße, das diese Menschen nicht aufgeklärt wurden. Aber es stimmt auch, das diese nichts zu essen haben. Doch das Problem ist die Mutation. Wenn es mutiert, haben wir ein Problem. Vielleicht auch bessser so. Falls euch aufgefallen ist. In der Geschichte hat sich die Welt immer wieder von zu viel Befölkerung selbst befreit. Find ich geil :-)
Kommentar ansehen
01.03.2006 12:01 Uhr von L.Berto
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich kann die verstehen Ich kann die Leute verstehen... Sie haben nichts zu Essen und sehen wie hunderte/teusende Vögel verkommen, die sie gut essen könnten.
Der Virus ist ja auch unbedenklich wenn er gekocht wird...
Kommentar ansehen
01.03.2006 12:05 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Atemnot: Ich finde es nicht geil, wenn Menschen aus Hungerzwang gesundheitliche Risiken eingehen, während europäische (saubere) Lebensmittel des Preises wegen vernichtet werden.
Nicht die Natur regelt das, sondern die Profitsucht der Großunternehmen.
Kommentar ansehen
01.03.2006 12:06 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: wer mittellos ist hat also automatisch eine Kochmöglichkeit und tötet beim Kochen den Erreger ab? Würde mal tippen das manche das dann sogar roh essen.

Wenn wegen sowas der Erreger irgendwann mutiert wirds lustig....
Kommentar ansehen
01.03.2006 12:09 Uhr von freestylie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
omg: @atemnot:

na dann vielleicht gehörst du dann ja auch dazu..... weil ich glaube der virus bliebe dann nicht nur in afrika...
Kommentar ansehen
01.03.2006 12:29 Uhr von Schafschen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
auch wenn: der virus nach dem braten tot ist, beim stehlen kamen sie ja in kontakt mit eventuell verseuchtem federvieh und könnten sich somit infiziert haben.
Kommentar ansehen
01.03.2006 13:09 Uhr von evilboy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Armut und Unwissenheit: sind die besten Freunde der Seuchen. Stimmt doch, oder?
Kommentar ansehen
01.03.2006 13:15 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mir tun diese leute leid: ich denke durchaus das sie aufgeklärt wurde, immerhin wissten sie das die viecher geschlachtet werden.
ich kann und will mir gar nicht vorstellen wie es ist in eine situation zu kommen, das ich so dermassen hunger habe das ich das risiko eingehe von meinem essen zu sterben.
ich glaube den leuten ist es egal ob sich das virus mtiert, wenn dann sterben sie eh als erstes. bei denen ist die moral eben etwas anders wie hier, was ich durchaus verstehen kann.

Es bleibt nur noch hoffen, das keines der hühner krank war und wenn, das das betreffende huhn ausreichend gekocht wurde und wenn nicht dannbleibt nur noch die hoffnung das sich kein anderer bei der pflege dieser person ansteckt und wenn doch hoffentlich wird sich das virus nicht mutieren

es sind ganz schön viele faktoren die eine seuche durchgehen muss um zur pandemie zu führen, also habe ich gute hoffnung das es nicht ernst enden wird.
Kommentar ansehen
01.03.2006 13:17 Uhr von XrayFF
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was für eine Diskussion: Gut das die Leute die Hühner gegessen haben. Der Zug ist doch achon vor 2 Jahren abgefahren oder glaubt ihr wirklich das jeder Fall dokumentiert wird? In Vietnam? Kambodscha? Oder in irgendeinem der Länder in Afrika wo seit Jahren Hungersnot und Krieg herrscht?? Es gibt 90 bekannte Tote durch H5N1 aber 250.000-400.000 (laut WHO) durch die NORMALE Grippe....
Die Europäer nehmen ihr bischen Leben viel zu wichtig und springen auf jede Panik, Ebola, Dengue Fieber und und und....keine Chance Ihr werdet ALLE sterben...
früher oder später.


Der Mutige stirbt einmal.....der Feigling jeden Tag.

Ich gehe jetzt Hühnchen essen...egal was es hatte,
Kommentar ansehen
01.03.2006 13:47 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mutig? Nun, der Mutige wird auch selten über 25,
der Feigling dagegen locker 90, da hat man einfach mehr Zeit, tausend Tode zu sterben...

Aber falls wir hier Verdachtsfälle haben,
wüsste ich schon, wen ich zum Testen vorschicken würde...
Kommentar ansehen
01.03.2006 14:45 Uhr von pestikin2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Atemnot: Dann wünsche ich dir ertsmal eine Befreiung!

Jetzt mal zum Thema.
Wie vorher schon erwähnt.Wenn Menschen Hunger haben,essen sie alles.
Und unverantwortlich finde ich nur,das
das Ölreiche Land von uns Europäer/Amerikaner
ausgeplündert werden.Diese Ressourcen kommen der Nigerianer nicht zu Gute.Und dann meckern wenn das Hungernede Volk verseuchtes Fleisch essen.
Schließlich ist das unser aller Problem,wenn das Virus mutiert!
Kommentar ansehen
01.03.2006 15:45 Uhr von schlupfloch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
atemnot: ich denk mal du hast da schon recht. es ist bei weitem nicht die erste tödliche krankheit und nicht die letzte. und das weltweit massig menschen an normaler grippe sterben beunruhigt mich viel mehr. zumindest ist es im moment noch so. ist es nicht die vogelgrippe, dann ist es halt bse, maulklauenseuche von mir aus noch aids, SAR, ebula, ach naja es gibt ja wohl noch mehr als genug. ist es keine grippe, ist es halt ein krieg oder naturkatastrophen, die viele menschen umbringt. und das viele ihr leben für zu wichtig nehmen ist auch wahr. wenn es so wichtig wäre würden se doch bestimmt auch ganz wichtige sachen machen. z.b. die lösung für hungersnöte finden oder ein heilmittel gegen krebs oder aids. dann war das leben gesellschaftlich gesehen mit sicherheit wichtig.
Kommentar ansehen
01.03.2006 16:13 Uhr von Lustikus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Atemnot: AAhja und du findest das auch dann noch "Geil" wenn es dich dann getroffen hat? SOSO na dann gib dir doch gleich die Kugel! *kopfschüttel*
Kommentar ansehen
01.03.2006 16:20 Uhr von schattenenergiezelle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin zufällig Nigerianer: Ich denke ihr habt da eine falsche Vorstellung von den Verhältnissen. Ich komme aus Nigeria. Als im Norden, wo Kanu ja liegt, gegen Polio geimpft werden sollte, erzählten die Priester den Leuten, dass das nur ein Trick der Amerikaner sei um sie unfruchtbar zu machen. Daraufhin wären die Impfärzte fast gelyncht worden. Die Leute dort, meist Dorfbewohner, sind eben sehr religiös und auf ihre Tradition ausgerichtet, was sie gegen Infokampagnen immun macht. Aber diese Menschen hatten bestimmt keinen Schimmer davon, was die Vogelgrippe überhaupt ist. (Woran ich mich noch nicht verbrannt hab, das ist auch nicht heiss!)

- Doch, sie kochen ihr Fleisch, denn Busch und Feuerholz gibt es dort schliesslich genug.

- Nein, die Seuche wird nicht motieren, denn bei konstanten 30C° erkältet man sich nicht und gibt es keine Grippeviren, mit denen die Vogelgrippen Viren verschmelzen könnten.

- Nein. Obgleich ihr bezogen auf die Nachbarländer natürlich Recht habt, liegt es in diesem Fall nicht an den Amis oder Europäern. Nigeria hat derbe viel Öl und könnte unendlich reich sein. Ist es auch. Allerdings nur auf den schweizer Bankkonten der Politiker.

- Ach ja und noch was. Die Vogelgrippe wird Ebola und alles bisher gewesene in den Schatten stellen, denn über 70% der infizierten sterben an ihr. Um sich mit HIV anzustecken muss man Geschlechtsverkehr mit Infizierten haben. Bei der Vogelgrippe reicht ein Atemzug. Beim unserem globalen Dorf, wie es so schön heisst, würden also ich weiss nicht wie viele Mrd sterben, vermutlich mehr als bei der letzten Großen Pandemie überhaupt auf der Erde gelebt haben. Im 1. Weltkrieg starben übrigens ca 70 mio an der Influenza, das ist auch nicht zu verachten. Die deutsche Panik ist also m.E. durchaus gerechtfertigt.
Kommentar ansehen
01.03.2006 16:57 Uhr von GuaranaJones
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@schattenenergiezelle: Mag ja alles seine Berechtigung haben was Du so sagst, jedoch eine Sache ist Unsinn.

Man kann sich bei 30 ° C sehr wohl erkälten bzw. sich eine Grippe einfangen.

Das Wort "Erkältung" hat nicht unbedingt etwas mit "Kälte" zu tun. ;)

Ich selbst hatte auch schon im Sommer eine Erkältung, sehr, sehr selten zwar aber ich hatte eine.

Sogar in Singapur (liegt am Äquator) hatte ich mal eine.
Kommentar ansehen
01.03.2006 17:15 Uhr von XrayFF
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ausserdem ist es: in Vietnam auch sehr warm und trotzdem starben dort Menschen an H5N1.

Refresh |<-- <-   1-25/41   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben
Chester Bennington: Neue Informationen über seinen Selbstmord


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?