01.03.06 08:50 Uhr
 128
 

AOL reicht Klage gegen internationale Phisher-Gruppen ein

Das Unternehmen AOL hat in dem US-Staat Virginia mehrere Klagen gegen international organisierte Phishing-Gruppen eingereicht. AOL verlangt von den 30 bisher noch unbekannten Personen 18 Millionen Dollar Schadensersatz.

Die Klagen richten sich gegen die Verletzung der Anti-Phishing-Bestimmung, Betrug und die Verletzung der Markenrechte. AOL bezieht sich dabei auf ein einzigartiges Anti-Phishing-Gesetz in Virginia.

Die Online-Betrüger hatten sich mittels gefälschter Internetseiten im AOL-Design und E-Mails Informationen sowie Zugangsdaten der Nutzer beschafft. Wie viele AOL-Nutzer betroffen sind, ist bisher noch nicht geklärt.


WebReporter: infotop
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Klage, Gruppe
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Mannheim: 14-Jähriger mit vier Identitäten von Polizei gefasst
Florenz: Tourist in Kirche von Stein erschlagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
In Dortmund gibt es bundesweit erstes Bordell mit Sexpuppen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?