28.02.06 19:58 Uhr
 86
 

Die Royal Bank of Scotland konnte Gewinn auf 8,25 Milliarden Pfund steigern

Im Jahr 2005 konnte die Royal Bank of Scotland einen zweistelligen Milliardenbetrag verdienen, von dem jetzt ein Teil für Aktienrückkäufe ausgegeben wird.

Der Gewinn der drittgrößten europäischen Bank konnte um 16 Prozent auf 8,25 Milliarden Pfund (12,12 Milliarden Euro) gesteigert werden. Circa eine Milliarde Pfund wird in das Aktienrückkaufprogramm eingebracht.

In die Bank of China wurden im letzten August 1,6 Milliarden Pfund investiert.


WebReporter: ringella
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Gewinn, Bank, Milliarde, Pfund, Royal
Quelle: www2.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel will sich "mit aller Kraft" für Berliner Terroropfer einsetzen
SPD fordert wohl im Falle einer neuen GroKo das Finanzministerium
Türkische Regierung will die Botschaft des Landes nach Ost-Jerusalem verlegen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.02.2006 21:08 Uhr von Mithandir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
OMG wie kann ein Unternehmen nur soviel Geld verdienen ^^. Dagegen sind unsere Banken ja ein richtiger Witz was Gewinnvolumen betrifft!
Kommentar ansehen
01.03.2006 16:36 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
WIEVIEL?? Das grenzt ja an Unanständigkeit!
Und wieviel Leute müssen jetzt entlassen werden?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Herr der Ringe"-Regisseur mit neuer Fantasy-Saga
Mann wollte Tore der britischen Air Force Station Mildenhall durchbrechen
Zugunglück im US-Bundesstaat Washington - Mehrere Tote und Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?