28.02.06 19:11 Uhr
 91
 

Update: EU-Info-Radio für Weißrussland - Meinungen

Das von der EU mit zwei Millionen Euro geförderte Informationsradio für Weißrussland (ssn berichtete) könne auch ohne Seitenhiebe gegen den Präsidenten für die EU werben, hieß es im weißrussischen Journalistenverband, der das Projekt insgesamt begrüßte.

Die polnische Presse bemerkte Rücktrittsforderungen an die Adresse des Präsidenten in dem EU-Programm und Diplomaten aus der Hauptstadt Minsk sollen die seit längerem bekannte EU-Initiative als Propagandageste des Kalten Kriegs bezeichnet haben.

Eine einheimische NGO sieht die Belarussen eigentlich ganz zufrieden mit ihrem im Westen als autoritär geltenden Präsidenten. Vor allem junge Städter wünschten sich eine Hinwendung Weißrusslands zur EU.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ernst_Paris
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: EU, Update, Radio, Info, Meinung
Quelle: euobserver.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Johnny Depp wollte keinen weiblichen Bösewicht in "Fluch der Karibik 5"
Pippa Middleton und Ehemann: Sie bereisen in den Flitterwochen gleich drei Orte
Sicherheitsmaßnahmen: Keine Handys bei Finale von "Germany´s Next Topmodel" erlaubt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach
Fußball: Juventus Turin und Mario Mandzukic verlängern Vertrag
Hype um Barack Obama und Angela Merkel beim Kirchentag 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?