28.02.06 15:55 Uhr
 398
 

Palästina: TV-Sendung für Kinder verherrlicht Anschläge - Moderator missbraucht Plüschpuppen

Der 27-jährige Palästinenser Hazim Sharawi moderiert seit Januar die Kindersendung "Hazims Onkelstunde" auf dem Hamas-Fernsehsender "Al Aksa TV". Der Moderator verherrlichte dabei Selbstmordanschläge und missbrauchte acht Plüschpuppen.

Jeden Freitagmorgen wird versucht, den Kindern klarzumachen, dass auch junge Mädchen und Jungen für die Freiheit der Palästinenser durch Selbstmordanschläge sterben müssen. Für den Moderator ist es ein "Erziehungsprogramm".

"Ich werde ihnen Jerusalem auf der Landkarte zeigen, erklären, dass es unsere Hauptstadt ist", so Sharawi. Er wolle den Kindern ihre Rechte darlegen. Nablus, Gaza und die Al-Aksa-Moschee sollten zu den Palästinensern gehören, so der Propagandist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NEWSCREATOR
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kind, TV, Anschlag, Schlag, Moderator, Sendung, Palästina
Quelle: bz.berlin1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sky Deutschland verzeichnet Nutzerrekord
Drogen-Film "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" wird zu Fernsehserie
Regisseur Michael Moore rät, US-Präsident Donald Trump mit Satire zu stürzen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.02.2006 14:47 Uhr von NEWSCREATOR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh mein Gott. Ich kann das echt nicht begreifen, nichts gegen die Palistinänser, aber das ist wirklich niveaulos.
Kommentar ansehen
28.02.2006 16:12 Uhr von DjNDB
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Er missbraucht Plüschpuppen!!! Erst habe ich mich gefragt wie das geht, aber auf dem Foto in der Quelle sieht man ganz deutlich, dass er ihnen eine Hand hinten rein geschoben hat.

SCNR
Kommentar ansehen
28.02.2006 16:25 Uhr von Benares
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das is Sesamstraße mal anders: Sowas is echt krank ... wir quälen uns mit FSK für alles mögliche und bei denen läuft so ein Müll ...
aber mal realistisch gesehen, wie lange wird die Sendung wohl weitergehen? Selbst auf islamistisch angehauchten Sendern ( ob Al Aksa dazugehört, weiß ich nun wirklich nicht) is sowas bestimmt nich lange tragbar.
Aber dramatisch is das schon ... wenn dann die Eltern auch noch gegen Israel sind, dann schickt man die lieben Kleinen mit 7 in ein Ausbildungscamp und mit 8 fliegen dann die Bomben.
Nur was gibts für die Kleinen als Belohnung? Sex mit mehreren dutzend Jungfrauen is da wohl noch nich so verlockend ... eher: "Danach kommst du in den größten Süsswarenladen der Welt."
Kommentar ansehen
28.02.2006 16:25 Uhr von thalos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was hier fehlt: ist, dass sämtliche religiös fanatischen Gruppen mit allen Mitteln versuchen ihre Leute für ihre Sache zu gewinnen !
Ist ein bisschen schäbig, sich nur die Palästinenser herauszupicken und moralinsauer zu argumentieren !
Kommentar ansehen
28.02.2006 16:33 Uhr von Benares
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ thalos: Der Müll läuft nun mal auf nem Hamas-Sender und die Hamas kommt aus den Palästinensergebieten ...

Ansonsten haste voll Recht: Vor allem in dem Alter is sowas ganz gefährlich, weil kleine Kinder sowas noch nich selbst beurteilen können ... wenn man in so ner Umgebung aufwächst ( überall Armut, diese Propaganda, etc.), dann akzeptierzt man einfach, für Allah zu sterben, weil man ja von allen hört, wie ruhmreich das sein soll.
So ähnlich wie zu Zeiten der Nazis ... züchten wir uns doch mit ordentlich Propaganda mal unsere Jugend zu fanatistischen Kriegern heran.
Kommentar ansehen
28.02.2006 17:30 Uhr von aquarius565
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pervers! Und da sage mir noch einer, die Palästinenser hätten keine Pädophilen? Aber ich sag lieber nichts, sonst spricht irgendso ein Mullah eine Fatwa gegen mich aus, und ermuntert die Gläubigen, mich alle zu machen!
Man soll in diesen Sachen lieber nichts sagen, als seine Klappe zu weit aufreissen!!
MfG
Aqua 565
Kommentar ansehen
28.02.2006 18:39 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut das die EU: das mit 120 Millionen Euro finanziert...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

45-Jähriger aus Wuppertal wegen Erdogan-Kritik in Türkei festgenommen
Aktivisten retten Tiere aus syrischem Zoo und bringen sie in Türkei
England: Gesetzliche Krankenkasse übernimmt keine Kosten für Homöopathie mehr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?