28.02.06 15:33 Uhr
 427
 

Vorsicht: Bafög-Schummeleien können die Karriere verbauen

Seit in den vergangenen Jahren die Finanz- und die Bafög-Ämter begonnen haben, ihre Daten abzugleichen, sind zehntausende von Fällen von Leistungsmissbrauch bei den Staatsanwaltschaften gelandet. Der Schaden beläuft sich auf rund 200 Millionen Euro.

Da das Verschweigen von Vermögenswerten bei der Bafög-Beantragung juristisch als Betrug gilt, kann bei einer Verurteilung der Job als Richter, Lehrer oder Arzt im Staatsdienst gefährdet werden.

Wenn man eine Strafe von mehr als 90 Tagessätzen oder mehr als drei Monate Gefängnis bekommt, gilt man als vorbestraft. Erst fünf Jahre nach dem letzten Erhalt des Bafög ist die Tat verjährt und kann nicht mehr verfolgt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: snickerman
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Karriere, Vorsicht, BAföG, Schummelei
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Etwa 100 Flüchtlinge machen Zuhause Urlaub
Schweiz: Frauen umgehen Burka-Verbot mit medizinischem Mundschutz
Studie: Diesen Kunden reichen Eisverkäufer eine besonders große Kugel Eis

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.02.2006 18:58 Uhr von Lord_Prentice
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Joa ich sag mal wer bescheissen muss....

Und wer nach seinem studium in Deutschland bleibt is auch selber schuld ganz ehrlich!!!!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachricht, dass Polizei Straftaten von Flüchtlingen vertuschen soll, ist fake
Etwa 100 Flüchtlinge machen Zuhause Urlaub
Fußball: BVB-Spieler Sokratis kritisiert Kollegen Ousmane Dembélé


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?