28.02.06 14:03 Uhr
 1.509
 

USA: Falscher Terrorist bekommt umgerechnet etwa 250.000 Euro Haftentschädigung

Der Ägypter Ehab Elmaghraby saß für ein Jahr unter dem Verdacht, am Anschlag vom 11. September 2001 beteiligt gewesen zu sein, in einem US-Gefängnis. Nach der Feststellung seiner Unschuld bekam er als Entschädigung nun umgerechnet 250.000 Euro zugesprochen.

Elmaghraby verbrachte die Zeit von Oktober 2001 bis August 2002 im Internierungslager in Brooklyn. Eine Anklage hinsichtlich der Terroranschläge habe es nie gegeben. Um seine Abschiebung zu erreichen, täuschte er einen Kreditkartenbetrug vor.

Im August 2004 verklagte Elmaghraby zusammen mit einem Pakistaner die US-Behörden. In der Gefangenschaft sei er körperlich misshandelt und als Terrorist bezeichnet worden. Seine Gesundheit habe zudem sehr darunter gelitten.


WebReporter: Katerle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Euro, Terror, Terrorist
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Messerattacke: Münchner Polizei stellt Rassisten und Hetzer in Tweet bloß
Heide: Wildschweine randalieren in Sparkasse und verletzen mehrere Menschen
Sachsen: Betrunkener Deutscher schlägt jungen Afghanen in Zug krankenhausreif

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.02.2006 15:36 Uhr von Aries.Quitex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig so: Ist das Leben versaut, soll der verantwortliche
Blechen. Dumm nur das es nicht mehr ist - man
müsste mal ausrechnen was der in der Zeit im Knast
hätte verdienen können, das als Mindestzahlung
ansetzen, dann die üblichen "Tarife" für Misshandlung
in den USA dazunehmen und oben drauf noch eine
Sonderzahlung wegen Staat-seitiger Schlamperei
draufhauen.
Da kämen bestimmt einige Millionen zusammen.
Kommentar ansehen
28.02.2006 15:40 Uhr von naddelth
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...passt scho: also immer drauf auf die Amis, damit die mal lernen vorher das Hirn einzuschalten und dann zu handeln...
Kommentar ansehen
28.02.2006 15:50 Uhr von Klaus Helfrich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bitte erklären was ist ein "Falscher Terrorist"?
Kommentar ansehen
28.02.2006 16:05 Uhr von dbase25
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wer wird für den Schaden: blechen? Der Steuerzahler des betroffenen/ausführenden Landes.
Kommentar ansehen
28.02.2006 16:40 Uhr von bueyuekt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Witz: Das ist echt lächerlich, so ein mickriger Betrag.
Vor allem, wenn man sich klar macht, dass die
Leute dort für dummheit millionen bekommen!!

Aber unschuldig sein und nichtsgemacht haben
ist weniger wert als dummheit!!
DUMM MACHT REICH!
Kommentar ansehen
28.02.2006 18:13 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer hat denn den Terroristen gefälscht? Ist das nicht auch eine Straftat :-))

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regisseur James Toback soll über 30 Frauen sexuell belästigt haben
Nach Messerattacke: Münchner Polizei stellt Rassisten und Hetzer in Tweet bloß
Bertelsmann-Studie: 21 Prozent aller Kinder in Deutschland leben in Armut


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?