28.02.06 13:29 Uhr
 376
 

USA: Verstärktes Werben um Auslandsstudenten soll Rückgang aufhalten

In den letzten beiden Jahren ist in den Vereinigten Staaten zum ersten Mal seit 50 Jahren die Zahl der Studierenden aus dem Ausland zurückgegangen, aktuell sind es 565.000. Nun sollen Verbesserungen und eine Werbekampagne mehr Interessenten anlocken.

Die verstärkten Sicherheitsmaßnahmen nach dem 11. September 2001 hatten zu bürokratischen Hindernissen und Unsicherheit unter ausländischen Bewerbern geführt. Die amerikanischen Universitäten fürchteten um ihre Weltgeltung.

Mit der Rice-Chertoff-Initiative soll die Situation für Studenten und Wissenschaftler aus dem Ausland verbessert und das Image als gastfreundliches Land aufpoliert werden. So wurden mehr als 500 zusätzliche Visumsbeamte eingestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: snickerman
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, Ausland, Erbe, Rückgang
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Legendäres Müritz-Hotel aus DDR-Zeiten wird gesprengt
Bildung: Menschen mit Migrationshintergrund genauso oft mit Abitur wie Einheimische
Oktoberfestportal gibt Homosexuellen diskriminierenden Ratschlag für das Fest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.02.2006 12:21 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die USA sind und bleiben abhängig von fremdem (Wissens-)Kapital und produzieren so einen weltweiten "Brain-Drain". In einer vernetzten Gesellschaft wie der unsrigen muss man aber nicht mehr unbedingt an die "Elite-Unis" dort...
Kommentar ansehen
28.02.2006 13:58 Uhr von Commander__Cool
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gastfreundlich?? Bist du ein Moslem oder siehst: aus wie ein Araber wirst du behandelt wie ein Terrorist...
Würde auch keinem Empfehlen dorthin zu gehen, die Gefahr einfach weggesperrt zu werden ist einfach zu hoch.... Man braucht ja als Ausländern einfach mal ein falsches Buch zu lesen schon ist man in Gua.....

Jedenfalls kommt es einem so, als Aussenstehenden vor.
Kommentar ansehen
28.02.2006 14:14 Uhr von mrmaximo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
NEIN DANKE! Ich wollte eigentlich auch in die USA um mal zwei Semester da zu Studieren... Ich hätte es auch machen können, aber nur unter der vorraussetzung, dass ich mir eine Fußschelle kaufen müsste ( ca. 150 $ ) die Sträflinge auch haben. Das währe der einzige sichere Weg in den USA zu Gewährleisten, dass dieser keine Arbeitsplätze weg nimmt und kein unfug macht... Das ist kein schlechter Witz...
Also ich kann getrost auf die USA Scheissen!!
Kommentar ansehen
28.02.2006 14:21 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mrmaximo: Muahahah. Wie geil.Hier darfst du dich aber frei bewegen, so ganz ohne Zwangsjacke?

Ich finde es gut von den USA. Leider hat mein "Studenten-Uralub" nicht hingehauen ... aber ich finde es toll, wenn andere die Chance wahrnehmen können. Die USA sind durchaus auttraktiv für Studenten und vor allem sind sie ein von vielen Ländern, die einem zur Verfügung stehen. Bei viel Scheisse die in den USA verbockt wird ist das mal eine Nachticht, zu der man Applaudieren kann.
Kommentar ansehen
01.03.2006 20:02 Uhr von TDH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Die amerikanischen Universitäten fürchteten um ihre Weltgeltung."
Welche Weltgeltung? Die machen das doch wie die Asiaten, kopieren und verbessern. Nur weil denen das keiner vorwirft heißt das nicht, das Die "Unis" da toll sind. Mir kann ganz Amerika mit ihren Bachelors und Masters und Havards und MITs sowas von gestohlen bleiben. Wenn schon amerikanische Studenten durch deutsche Lande stratzen und erstaunt feststellen, das hier jeder Hinz und Kunz Englisch sprechen kann zeugt das von der Allgemeinbildung der Amis. Weltgeltung. Das ich nicht lache. Die haben einfach nur Schiss, dass die nicht von das geistige Potential der Leute, die was drauf haben, mißbrauchen können.
Kommentar ansehen
02.03.2006 17:08 Uhr von LobUlv
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das kommt davon, wenn man die eigene: Bevölkerung von der Bildung her unten hällt und auf Frischfleich von Aussen setzt...
Kommentar ansehen
03.03.2006 23:59 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klaro das kommt davon wenn präsident bush und seine gefolgsleute das land beinahe isoliert haben.

lol*

mfg

Deniz1008

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?