28.02.06 09:11 Uhr
 194
 

Taiwans Präsident Chen Shui-bian erntet scharfe Kritik aus China

Nachdem der Präsident Taiwans, Chen Shui-bian, bekannt gegeben hat, dass der "Wiedervereinigungsrat" auf Eis gelegt wurde, hagelt es nun scharfe Kritik aus China.

Chen Shui-bian wird vorgeworfen, die Öffentlichkeit zu täuschen, indem er nicht klar aussage, dass der "Wiedervereinigungsrat" aufgelöst wurde, sondern nur von Unterbrechung spreche.

Die Wortwahl soll Chen Shui-bian auf Druck der USA getroffen haben, aber in Wirklichkeit gehe es ihm nur um Taiwans Unabhängigkeit, heißt es aus China.


WebReporter: grony
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, Kritik, Präsident, Taiwan
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz schlägt Andrea Nahles als neue SPD-Fraktionschefin vor
Aggressiver Martin Schulz attackiert und pöbelt in "Elefantenrude"
CSU-Chef Horst Seehofer stellt Fraktionsgemeinschaft mit CDU in Frage

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.02.2006 10:59 Uhr von Commander__Cool
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klar steckt die USA dahinter, was auch sonst Ich hoffe Taiwan ist genug demokratisch um sich nicht von den USA ausnutzen zu lassen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clown Pennywise macht "Es" zum erfolgreichsten Horrorfilm aller Zeiten
Martin Schulz schlägt Andrea Nahles als neue SPD-Fraktionschefin vor
Micaela Schäfer gratuliert Kanzlerin und posiert nackt neben Merkel-Pappfigur


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?