28.02.06 14:42 Uhr
 500
 

Brandenburg: Staatsbeamter Appel erhielt zuviel Trennungsgeld und zahlte dies zurück

Exakt 18.723 Euro zu viel Trennungsgeld hat der Chef der Brandenburger Staatskanzlei, Clemens Appel, erhalten. Dies fand ein von Appel selbst berufener Gutachter heraus. Das Geld erhielt er in den Jahren 1993 und 1994.

Ende Februar wurde das Geld zurück an die Landeskasse überwiesen. Dieser Betrag entstand, weil der aus NRW stammende Beamte sich die Kosten für Heimfahrten zu seiner Freundin in Bonn ersetzen ließ.

Inzwischen bedauere er diesen Vorfall sehr. Appel gilt als wichtigster Zuarbeiter von Matthias Platzeck und hat durchaus einen guten Ruf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raspelfrank
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Brand, Staat, Brandenburg, Trennung
Quelle: www.lr-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Sigmar Gabriel ist empört: "Erdogan will die Menschen in Deutschland aufhetzen"
Erdogan fordert Deutsch-Türken auf, nicht CDU, SPD oder Grüne zu wählen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.02.2006 13:37 Uhr von Raspelfrank
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja sicher war das etwas unübersichtlich damals . Wenn es die Ehefrau gewesen wäre, keine Sau hätte sich darum gekümmert. Aber Appel hatte auch noch eine Wohnung in Berlin. Somit "zählte" seine Freundin nicht in unserem scheinmoralischem Staat.
Allerdings war das 1993 und 1994. Bei fast 19.000 Euro ergibt das auch eine schöne Zinssumme. Gedarbt wird der Gute wohl nicht haben....
Kommentar ansehen
28.02.2006 15:10 Uhr von Mummelratz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meine Fresse! Ein Politiker, der mal was zurückzahlt? Hab ich noch nicht erlebt. Aus welchen Gründen auch immer er das macht, es gibt leider noch genug andere Beamte und Politiker, die sich die Taschen gierig voll hauen!
Kommentar ansehen
28.02.2006 19:36 Uhr von kawa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So ist der Beamten Molloch! Wenn wir wüssten, was die alle auf unsere Kosten sich einen schönen Lenz machen, würde niemand mehr zur Wahl gehen.

MFG

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?