28.02.06 08:17 Uhr
 3.482
 

US-Amerikaner stellte Kreuzigung Jesu mit Legosteinen dar - Papst skeptisch

Der Kalifornier Brendan Powell Smith baut nunmehr seit zwei Jahren Passagen aus dem Evangelium mit Legosteinen nach, fotografiert seine Kunstwerke und veröffentlicht die Bilder im Internet. Die 2.537 Fotos ergeben insgesamt 212 Geschichten.

Während die US-Erzdiözese Cincinnati die Werke des studierten Religionsgeschichtlers, der schon umgerechnet mehr als 10.000 Euro für sein Hobby ausgegeben hat, für gut befindet und sogar den Katholiken weiterempfiehlt, ist man im Vatikan skeptisch.

Papst Benedikt XVI. gewährte dem 32-Jährigen keine Audienz. "Die Würde des Wortes Gottes muss gewahrt bleiben", meint Bernardo Cervelera von einer Vatikan-Informations-Agentur und hält Legosteine in diesem Zusammenhang für untauglich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Junginho
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: USA, Papst, Amerika, Kreuz, Kreuzigung
Quelle: www.bild.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt
John Grisham: "Trump hat so viele Leichen im Keller, und alle graben danach"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.02.2006 08:31 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So was verstocktes Immer wieder fantastisch was die katholische Kirche für einen Blödsinn von sich gibt. Ist doch wirklich egal ob es nun Holz oder Lego ist...
Kommentar ansehen
28.02.2006 08:39 Uhr von lucky strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lego ist wenigstens was neues: also das die ganze jugend den katholiken wegläuft is ja echt kein wunder... lego ist nichts lästerliches ganz im gegenteil ich finde es inovativ außerdem wo steht bitte in der bibel du sollst die bibelgeschichten nicht mit lego nachbauen?
wart noch ein paar jahre und die einzigsten katholiken wohnen im vatikan
Kommentar ansehen
28.02.2006 09:09 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bild Also die Quelle hört sich so an als ob da einiges aus dem Zusammenhang gerissen wurde.
Mal ganz abgesehen davon, das schon ganz andere als dieser Lego-Baumeister keine Audienz beim Papst bekamen wurde da durch den entsprechenden Pressesprecher des Vatikans mit Sicherheit noch etwas anderes gesagt.

Also besser nicht alles glauben was in der BLÖD steht.
Kommentar ansehen
28.02.2006 09:24 Uhr von atero
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Lucky Bull: Ist das nicht schon längst so?

Wenn man mitbekommt was da so durch Presse unc Co geistert, bin ich der Meinung das es schon seit langen so ist.

Mal abgesehen davon das das einzige was man als Katho-Pfaffe ungestraft tun darf, der Mißbrauch von Kindern zu sein scheint!
Alles andere ist Sünde, unrein und nicht keusch...


Greetz...
Kommentar ansehen
28.02.2006 10:20 Uhr von Zuckerfrei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Toll Idee, echt! Ich bin ja nun - wie heisst das doch - Atheist. Hab zwar mal versucht ein Stück Bibel zu lesen aber das ist echt nicht so meinst. Die Idee das ganze mit Lego zu illustrieren ist allerdings mal wirklich klasse! Schaut einfach mal auf die Seite vom dem (http://www.thebricktestament.com)! Wirklich liebevoll gemacht das ganze. Ich wüsste nicht, was daran jetzt verwerflich sein soll.
Kommentar ansehen
28.02.2006 11:34 Uhr von Hirnfurz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in Internet? müsste das nicht "im Internet" heissen?

"veröffentlicht die Bilder in Internet"

/klugscheiss off
Kommentar ansehen
28.02.2006 11:46 Uhr von Junginho
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Danke! Da bin ich wohl beim Schreiben der Nachricht etwas abgerutscht :-(
Kommentar ansehen
28.02.2006 11:48 Uhr von Alt Control
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lego ist das Werkzeug des Teufels!!!

Es ist böse, Kirche mit Lego in verbindung zu bringen, dafür müsste er am Legokreuz hängen!!!!

Die im Vatikan haben echt nix besseres zu tun, als sich die letzten zahlenden Mitglieder zu vergraulen.

Aber die müssen ja wissen, wen sie in den Himmel lassen wollen und wen nicht.
Kommentar ansehen
28.02.2006 12:03 Uhr von Atemnot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr gute Idee: Also ich finde man kan einem Kind das ganze viel besser erklären, wenn es spaß daran hat. Und mit Lego ist das doch so? Anstatt das ganze von der Bibel runter zu lesen, würde ich das ganze lieber auch mit den steinen machen.
Aber Benedikt hat das wohl nicht geschnallt. Schade. Bisher hatte der auch immer gute Kommentare. Ich würde ja jetzt sagen"Nobody is perfect" Aber ein mann an seiner Stelle muß nun mal perfekt sein.
Kommentar ansehen
28.02.2006 14:16 Uhr von DeeHexi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann man eigentlich Naegel in Legosteine schlagen???? Kam mir nur grade so in den Sinn...
Kommentar ansehen
28.02.2006 14:37 Uhr von Lady_Die
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@all: Es erinnert mich eher an götzen figuren. Man sollte das Wort einfach nur so lassen und man braucht keine Puppen oder andere Dinge um die Geschichte der Bibel zu verstehen. Ich lass mir doch nicht alles vorinterpretieren von anderen sondern lese es selber wenn ich GLAUBE... Da brauch ich echt kein Theater.Wenn man von sich selber behauptet Christ zu sein, dann sollte man die Bibel gelesen haben und nicht im Legoland gewesen sein. Das reicht nicht..Ich bin für ganz oder gar nicht ...deshalbt mein Fazit:
Für nicht-christliche ist es vielleicht ok
aber echte christen sollten vielleicht selber die Bibel für sich lesen!
Kommentar ansehen
28.02.2006 14:51 Uhr von Alt Control
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Lady_Die: *...deshalbt mein Fazit:
Für nicht-christliche ist es vielleicht ok
aber echte christen sollten vielleicht selber die Bibel für sich lesen!*

Naja, Gott sei Dank, das es unter den "wahren Christen" keine Analphabeten gibt!
Kommentar ansehen
28.02.2006 14:57 Uhr von kathleenchristine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
UND: müssen sich dann vorschreiben lassen, das Lego nichts christliches ist? Also schon beim lesen müsste doch klar werden das hier wieder einmal etwas an den Haaren herbeigezerrt wird.
Damit keine Unklarheiten aufkommen:Kirche und Gott oder wie immer man es nennen mag sind für mich persönlich zwei Dinge die nichts miteinander zu tun haben, ich achte die Menschen die an die Kirche glauben, sehe und respektiere auch durchaus das viele in den Kirchen einiges für Menschen tun.
Allerdings ziehe ich es vor nach meinen eigenen Regeln und nach meinen Grundsätzen zu leben.
Was mich persönlich immer wieder maßlos erstaunt ist die Selbstherrlichkeit des Papstes mit der er ganz selbstverständlich beurteilt und verurteilt ohne auf menschliche Werte zu sehen, rigeros und ohne Gefühl für die jeweiligen Bedürfnisse.
Kommentar ansehen
28.02.2006 15:07 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Habt Ihr Euch das schon mal angesehen? Solltet Ihr, die bilder sind wirklich super gemacht!
Vielleicht zeigen sie zuviel Sex&Crime...
Kommentar ansehen
28.02.2006 20:17 Uhr von Naddel1408
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lego regiert die Welt: Überall auf der Welt wird Lego benuzt. Und zwar für viele veschiedene Ideen.
Kommentar ansehen
28.02.2006 20:35 Uhr von Enryu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also ehrlich das war nicht benni sondern gott: wisst ihr denn garnichts?der papst bekommt von gott alles vorgesagt durch das dogma und daher sind all seine entscheidungen von gott vorgegeben.
daher hasst gott legobauer!genau wie er schwule und verheiratete pfarrer hasst!!!!obwohl es heißt vor gott sind alle gleich XXDD

ne also ehrlich religionen sind mist und dass er keine audienz bekommt ist für ihn zwar niederschlagend aber was hätte es großartig gebracht?
aber wenn er schon für den christentum 10000$ ausgegeben hat sollte er min. 100 audienzen bekommen ^^
Kommentar ansehen
01.03.2006 02:17 Uhr von Lindwurm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine nette Idee .. . gerade für die USA: Da der Anteil der funktionalen Analphabeten in den USA bei bis zu 40 % liegt, hat man so zumindest die Möglichkeit, den total verblödeten christlichen Fundamentalisten noch ein bischen den Bibel-Inhalten nahe zu bringen.

Deshalb haben ja auch die US-Amerikaner die Bibel-Comics erfunden und im Mittelalter hingen auch deshalb auch die schönen Bilder an den Kirchenwänden.

Und den Papst kann ich auch verstehen : Die Lego-Heimat Dänemark ist nicht gerade ein katholisches Musterland und das christliches Kultur-Niveau in den USA auch nicht unbedingt so berauschend, dass es durch eine Papst-Audienz werbewirksam gewürdigt werden müßte.

Und hinzu kommt noch, dass das Management von Lego auch nicht gerade christliche Werte und Maßstäbe verkörpert ... aber das ist noch eine ganz andere Geschichte.

Mein Vorschlag : Jesus als Barbie-Puppe, wahlweise mit rosa oder hell-blauen Nägeln und verschiedenen Dornenkronen in modischem Design. Da wird der Papst dann eine Privat-Audienz für die Geschäftsleitung von Matell und den Erfinder geben müssen und alle katholischen Christen sind dann total begeistert davon und kaufen diesen Scheiß.
Kommentar ansehen
01.03.2006 09:24 Uhr von JJB
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz ehrlich Normalerweise scher ich mich nen Dreck um die Bibel... aber die Sachen die er auf der Site dargestellt hat, fand ich stellenweise ziemlich geil.

Der Running-Gag: "And then he died" ;))
Kommentar ansehen
01.03.2006 09:32 Uhr von AnnaK2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gar nicht so schlecht: hatte ein paar fotos schon gesehen und die waren gar nicht so schlecht.würde das als kind auch interessanter finden als wenn man mir den dicken schmöcker vorlegt oder ich singen muss.
Kommentar ansehen
01.03.2006 10:12 Uhr von florian.turm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die maler vergangener epochen haben sich in öl auf leinwand ausgedrück. die bildhauer in stein und holz. goldschmiede schufen altarbestecke. alles wurde kunst und damit bestandteil der kultur, seiner zeit. warum sollte also nicht jemand seine spirituellen eindrücke in lego zum ausdruck bringen?

wer hört eigentlich wirklich noch auf den alten mann im vatikan, wer hält sich an seine weisungen?

und warum mache ich mir als atheist eigentlich noch einen kopf um die bande? vielleicht nur, weil mir die idee ´kunst aus lego´ wirklich gut gefällt.
Kommentar ansehen
01.03.2006 13:34 Uhr von Lady_Die
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@alt control: Ich finde wenn man analphabet ist dann sollte man sich alternative möglichkeiten suchen und nicht mit legosteinen. Aber man soll sich kein Bild von Jesus machen und auch kein Bild von Gott. Und wahre Christen...wüssten das.Ich finde auch die Malerei und Bildhauerei falsch in dieser Sache. Das nimmt der Bibel die Wahrheit weg. Man soll sich eben kein BIld machen.Und gerade diese Bilder haben im laufe der Jahrhunderte das Christentum geprägt wie sonst keine andere Religion.Die Vorstellung von der Kreuzigung, von Taufe und v.m.. basiert doch auf der tatsache, dass irgendwelche Maler sich ein BIld davon gemacht haben und wir es dann so übernommen haben. Das kann man doch nicht mehr leugnen.Ich bitte dich.Und das der Papst keine Audienz gewährt finde ich ok.Obwohl ich kein Papst fan bin.Vielleicht ist es eine der wenigen gut getroffenen entscheidungen des papstes
Kommentar ansehen
01.03.2006 14:25 Uhr von florian.turm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ lady_die euer ganzes buch (bibel) ist voll von bildern (gleichnissen). propheten und nicht zuletzt jesus, der wanderprediger vom see gennesaret, haben sie immer wieder genutzt, um metaphysische überlegungen ihren zuhörern begreifbar zu machen.

nur ganz wenige, fundamentale christen behaupten, die bibel sei wörtlich zu verstehen.
z.b. es gibt zwei schöpfungsberichte. wären die wörtlich zu verstehen, könnte nur einer zutreffen.
Kommentar ansehen
07.03.2006 12:08 Uhr von derschmu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich schliesse mich florian an also die Bibel...nee echt, wir laestern ueber Quellen a la Bild und was ist mit den Quellen der Bibel? Wie viel haben sie in die Geschichten, die sie niedergeschrieben haben, reininterpretiert, die voll von Gleichnissen, Bewertungen und Bildern sind?
Man sollte nicht meinen, dass die Katholiken im allgemeinen gegen solche Bestaende der "Kunst" sind, in den Kirchen haengt genug von dem Zeugs.
Nur ist die Kirche zeitlich noch einige Jahre zurueck, so wie sie s auch mit der Erde und Mittelpunkt waren.
Bis sie so etwas als Kunst akzeptieren oder einfach nur als Bild eines Glaeubigen, vergeht noch einiges.

In diesem Sinne sind die Katholiken wohl auch nicht Besser als einige Glaeubige im Osten. Die reagieren negativ wenn Bilder ihren Glauben beleidigen bzw. auf die Spitze treiben.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Integrationsbeauftragte zeigt Verständnis für Heimatreisen von Flüchtlingen
Vietnam: Sechsköpfige Familie durch Blindgänger aus Krieg getötet
Fußball: Gonzalo Castro wirft Ousmane Dembélé vor, dem BVB-Team zu schaden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?