27.02.06 19:48 Uhr
 372
 

Bayerisches Landesjugendamt rät: Taschengeld erst zur Einschulung geben

Wenn Kinder schon mit vier oder fünf Jahren sich für Geld interessieren, dann können die Eltern auch schon in diesem Alter Taschengeld geben. Ansonsten ist es ratsam, wenn die Kinder erst bei der Einschulung ihr wöchentliches Taschengeld erhalten.

Aber die Eltern sollten ihren Kindern nicht vorschreiben, was sie zu kaufen haben. Denn die Kinder lernen von alleine den richtigen Umgang mit Geld. Trotzdem kann es sinnvoll sein, wenn man den Kindern ein Sparziel setzt.

Die Eltern sollten auch mit ihrem Nachwuchs offen über Geld reden, damit die Kinder lernen, dass man Geld erst verdienen muss. Das Taschengeld sollte pünktlich ausgezahlt werden und nicht als Erziehungsmaßnahme für das Wohlverhalten gesehen werden.


WebReporter: Mone86
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Bayer, Tasche, Taschengeld, Einschulung
Quelle: portale.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tausende Polizisten in NRW an Silvester im Einsatz
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?