27.02.06 19:29 Uhr
 1.351
 

Keine Bordellbesuche für deutsche Nationalspieler während Fußball-WM

Wie der Teammanager der deutschen Fußballnationalmannschaft Oliver Bierhoff bekräftigte, werde es für die Spieler während der diesjährigen Weltmeisterschaft im eigenen Land keine Bordellbesuche geben.

Das Thema war nach einer Initiative des schwedischen Justizministers Thomas Bodström aufgekommen. Dieser forderte ein generelles Verbot von käuflichem Sex während der WM, da er sonst mit einer massiven Zunahme der Zwangsprostitution rechne.

Die schwedische Nationalelf werde, so der Chef des schwedischen Fußballverbandes, auf Bordellbesuche während der WM verzichten. Dafür wolle er persönlich garantieren.


WebReporter: Romi!!!
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Deutsch, WM, Nation, National, Nationalspieler, Bordell
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
Fußball: Hoffenheim kann Trainer nicht halten - "Müssen ihn irgendwann klonen"
Fußball: Frankreich-Star Olivier Giroud will weg von Arsenal - BVB im Gespräch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.02.2006 19:44 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mich würde mal interessieren, welche Spieler solche Dienste in Anspruch nehmen würden! In tippe mal auf Poldi und Schweini! ;)
Kommentar ansehen
27.02.2006 20:12 Uhr von th0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kommt sowas öfter vor lol ... kA, wie die alle so drauf sind :D
Kommentar ansehen
27.02.2006 20:35 Uhr von Naddel1408
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kahn: Kahn ist bestimmt so ein typischer Kandidat dafür, der muss bestimmt immer bewacht werden.
Kommentar ansehen
27.02.2006 21:27 Uhr von my_mystery
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hängolin und Schlaffosan bringen den Kahn ...
... und seine Fußbällchen dazu ...
... auf andere Sachen auszuWEICHen ...
... so bleibt der Strafraum unberührt ...
... und die Mannschaft kann sich alle Kraft ...
... für den SCHUSS aufs gegnerische Tor aufsparen ...

(c:
Kommentar ansehen
27.02.2006 21:38 Uhr von JenseBub
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich als spieler würde mir ziemlich: verarscht vorkommen und die schweden sollen sich um ihre eigenen angelegenheiten kümmern und die organisation dem gastgeberland überlassen. und wer ins puff will, soll gehen. kann mir auch nicht vorstellen, dass die spieler zwischen den spielen die zeit und nerven haben mal eben ne nutte zu knallen... aber hauptsache "olli-manager-bierhoff -ich-will-auch-was-im-fernsehen-sagen" muss den scheiß von den schweden nachmachen... einfach nur arm
Kommentar ansehen
27.02.2006 23:38 Uhr von mrdeephouse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...wer will mir das verbieten? wenn ich spieler wäre, würde ich mir doch von niemanden verbieten lassen, wen ich bumse und wen nicht!

PS: wieso denkt eigentlich jeder in diesem land, dass es den übelsten menschenauflauf geben wird??? unsere stadien sind auch so jedes we voll. (mache nicht ganz)
Kommentar ansehen
27.02.2006 23:39 Uhr von attack64
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Blamage: Was für Verbote, ist doch peinlich. Während der WM denke ich mal würde auch keiner an sowas denken...
Kommentar ansehen
28.02.2006 10:05 Uhr von dietka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Probleme? Wer hat da den welche Problem? Wenn es nichts wichtigers gibt bei der WM, dann kann es ja nur schön werden. Wer wird Weltmeister im Bordell??

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?