27.02.06 19:13 Uhr
 707
 

Absichtliche Stimmungsmache gegen Deutschland in BND Affäre vermutet

Nachdem vermeldet wurde, dass die unter Verschluss gehaltenen Pläne, wie Saddam Hussein Bagdad verteidigen wollte, von Mitarbeitern des Bundesnachrichtendienstes (BND) an das US-Militär weitergegeben worden sein sollen, keimt nun ein neuer Verdacht auf.

Sicherheitskreise aus der deutschen Hauptstadt Berlin ließen angeblich durchsickern, dass die Behauptungen, die über den Bundesnachrichtendienst gemacht werden, Teil einer absichtlichen Stimmungsmache gegen die Bundesrepublik Deutschland seien.

Das jedenfalls behauptet eine Nachrichtenagentur.
Losgelöst von dieser Behauptung herrscht bei den Politikern Einigkeit darüber, dass dem ganzen Thema nachgegangen werden muss.


WebReporter: red.devil
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Affäre, BND, Stimmung
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: 46 Prozent der Amerikaner sind für einen Krieg gegen Nordkorea
Niedersachsen-Wahl: AfD erklärt schwaches Ergebnis mit internen Streitereien
Russland liefert radikalislamischer Taliban in Afghanistan wohl Diesel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.02.2006 19:08 Uhr von red.devil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich könnte mir schon vorstellen, dass man mit solchen Behauptungen versucht gezielt zu provozieren und zu lenken. Wer weiß, welche Interessen und Vorteile diverse Leute sich hiervon versprechen.
Kommentar ansehen
27.02.2006 19:49 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
egalwas man liest: es geht immer um amerika, da wird man langsam aber sicher ein bischen nachdenklich.
was haben sie wirklich vor oder was wollen sie vertuschen.
Kommentar ansehen
27.02.2006 20:45 Uhr von Lord_Prentice
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
marhaus: Ich denke, die leichtere Frage wäre doch was sie nicht vertuschen?! :-p

Ernsthaft, ich denke das ist gezielt gemacht wenn auch auch der letzte Versuch missglückte und die USA es jetzt weiterversuchen. Es ist kein grosses Geheimniss das die amerikanischen Medien ganz gut vom Staat kontrolliert werden es wundert es glaub ich keinen was bei rauskommt!
Kommentar ansehen
27.02.2006 20:53 Uhr von Bjorn42
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bedingt Dienstbereit: Ich habe mal das Buch "Bedingt Dienstbereit" eines ehemaligen BND-Außendienstbeamten gelesen. Weiter als dieses Buch reicht mein Wissen über den BND (abgesehen vom Allgemeinwissen) nicht, aber danach hätte es mich gewundert, wenn nicht irgendwer aus dem BND, irgendwen die CIA unterstützt hätte. Nicht mal unbedingt auf Anweisung von oben, sondern aufgrund ausbleibender Anordnung oder anderem Chaos.

Aber was soll´s. Wir können alle nur raten.
Kommentar ansehen
28.02.2006 03:31 Uhr von bQbQ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und was soll diese "Stimmungsmache" bringen ? Ich sehe da keinen richtigen Vorteil der ganzen Aktion und wie will man überhaupt Stimmung machen?
wer soll den gegen uns aufgehetzt werden ?

klärt mich auf...
Kommentar ansehen
28.02.2006 06:11 Uhr von Medusa1310
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Niemand: soll gegen uns aufgehetzt werden. Es geht lediglich darum, daß die Regierung Schröder/Fischer nicht die Friedensengel waren, sondern an diesem Krieg fleißig mitgewirkt haben. Mit diesem Thema haben sie die Wahl gewonnen und haben somit das Volk belogen.
Kommentar ansehen
28.02.2006 09:01 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Niemand? Sind die Opfer usamerikanischer Angriffe, deren Hass durch solche Meldungen mal in eine andere Richtung gelenkt werden, "niemand"?

Nicht, dass ich die Originalaussage nicht vorbehaltlos glauben würde, BND, CIA, BRD, USA - alles derselbe kapitalistische / imperialistische Abschaum. Zweifel sind allerdings angebracht, wenn es um die "Fähigkeiten" westdeutscher Geheimdienste geht, einem Herrn Hussein irgendwelche Plänchen unterm Kopfkissen vorzuziehn... ;-)
Kommentar ansehen
28.02.2006 09:25 Uhr von bueyuekt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bQbQ: Sieh es mal so, wenn USA gegen Iran oder
sonst ein anderes Land jetzt in den Krieg ziehen
würde und Deutschland wieder dagegen wäre,
wäre Deutschland als Heuchler und Unglaubwürdig
gebrandmarkt! Deutchland würde international im
schlechten Licht stehen.

Wenn das nicht geklärt wird, hat Deutschland
eigentlich keine andere Wahl als im nächsten
Krieg offiziel aktiv mit zu kämpfen.
Das traurige ist, die Wahrheit bringt eh nix,
wenn es unwahr sein sollte und USA weiter
gegen Deutschland propaganda macht, hätte
Deutschland eh einen sehr schweren Stand, NEIN
zum nächsten Krieg zu sagen (ohne Folgen).

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?