27.02.06 18:07 Uhr
 5.595
 

Fußball: Spieler wechselt Verein - Ablöse: 15 Kilogramm Fleisch

In Rumänien ist es jetzt zu einem Transfer gekommen, bei dem eine ungewöhnliche Ablöse für den Spieler gezahlt wurde. Anstatt für Geld wurde der Abwehrspieler Marius Cioara für 15 Kilogramm Fleisch verkauft.

Viertligist Regal Hornia hat den Spieler gekauft, kann sich nun aber nicht wirklich über den Transfer freuen, da Cioara nun seine Fußballkarriere beenden will, um nach Spanien auszuwandern.

Nun ärgern sich beide Vereine, da man einen Spieler endgültig verloren hat und "weil wir das Teamessen der ganzen Woche nun umsonst ausgegeben haben", so ein Sprecher des Viertligisten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: H.O.L.Z.I.
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Spiel, Spieler, Wechsel, Verein, Fleisch, Kilogramm, Ablöse
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel1/Großer Preis von Monaco: Vettel vor Teamkollege Räikkönen in Monte Carlo
Fußball: Nach Anordnung von Recep Tayyip Erdogan heißen Arenen nun "Stadyumu"
Fußball: Fluch von Berlin besiegt - Dortmund mit 2:1 DFB-Pokalsieger

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.02.2006 17:23 Uhr von H.O.L.Z.I.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also wenn ich nicht mehr Wert bin als 15 Kilo Fleisch, würde ich auch auswandern. Das muss doch eine enorme Beleidigung für den Spieler sein.
Kommentar ansehen
27.02.2006 18:49 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist ja mal der Brüller. Kaum zu glauben, daß das mitten in Europa stattfindet...
Kommentar ansehen
27.02.2006 19:10 Uhr von attack64
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
cool: Ist ja etwas ganz neues, ist aber auch Scheiße. Was sollen aber viertligisten schon zahlen...
Kommentar ansehen
27.02.2006 20:11 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: geld ist eben nicht mehr in mode :-)

wieviele kamele kostet denn der kahn ( ach nee is ja selber eins)
Kommentar ansehen
27.02.2006 20:13 Uhr von iLL.k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: vielleicht war das ja in Form eines großen Festmals oder so.. vllt sogar für den gesammten Verein.. ?! Naja is ja egal..
Kommentar ansehen
27.02.2006 21:16 Uhr von my_mystery
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Regal Hornia hat doch letzte Woche gegen Schrankwand Knölle im IKEA-Pokal gewonnen ...

... die haben quasi 15 Kilo Gammelfleisch gegen
75 Kilo faules Kickerfleisch eingetauscht ...

*muharrrr*

(c:
Kommentar ansehen
27.02.2006 23:42 Uhr von evilboy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und Rumänien: tritt 2007 der EU bei, da denkt man sich seinen Teil.
Kommentar ansehen
28.02.2006 01:35 Uhr von slzu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die Rumänen: sind mit das ärmste land von Europa.Wenn nicht ganzundgar das ärmste...
Wer will da eigentlich nicht auswandern?!?
Dort ist Kuhhandel,Bestechung und Korruption an der Tagesordnung.
Achja.Für Rumänien nächstes Jahr.Willkommen in der EU.
Kommentar ansehen
28.02.2006 09:19 Uhr von 38nev
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
UNGLAUBLICH-EU: [edit, BMW320]
Kommentar ansehen
28.02.2006 10:54 Uhr von intbee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rumänien: unglaublich...
Wenigstens haben sie jetzt was in der Hand...
Kommentar ansehen
28.02.2006 16:31 Uhr von misnia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hunger !!!!!!!!!!!! Klar, wenn es da so aussieht, dass man die Kicker für paar Kilo Fleisch kriegt. 15 Kilo Kaviar hätten noch einen gewissen Marktwert, aber Fleisch ?????
Traurig aber wahr, das es soetwas gibt. Anscheinend hungern so viele dort, dass es sich schon wieder lohnt, Fleisch zu bieten auf einen Transfer. Und das Mitten in Europa !
Kommentar ansehen
28.02.2006 18:37 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das waer doch was: michael ballack fuer 300 kg fleisch nach chelsea verkaufen, bevor er abloesefrei gehen kann.
Kommentar ansehen
28.02.2006 22:24 Uhr von l1v1u
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So viel zur Propaganda in den deutschen Medien!!! Ich konnte im Archiv der im Spiegel zitierten rumänischen Sportzeitung "Prosport" keinen Artikel zu diesem Thema finden. Also behaupte ich mal, dass es sich hierbei um eine Lüge handelt. Was den Wohlstand in Rumänien anbetrifft, wird jeder zugeben dass es dort viele arme Menschen gibt, doch gleichzeitig erfährt das Land in den letzten Jahren ein kleines Wirtschaftswunder. Letztest jahr betrug das Wirtschaftswachstum Rumäniens 8.6% und war damit an erster Stelle in Europa. Viele deutsche Firmen verlagern mittlerweile ihre Produktion nach Rumänien, weil sie neben den niedrigen Löhnen gleichzeitig die sehr gut ausgebildeten Fachkräfte schätzen. Parallel dazu arbeiten rumänische Informatiker mit Greencard in Deutschland, weil hierzulande ein Mangel herrscht, das bei einer Bevölkerung von 80 Mio Menschen (vgl. 22 Mio in Rumänien). Was den Fußball anbetrifft, möchte ich gerne daran erinnern, dass das letzte Aufeinandertreffen zwischen Deutschland und Rumänien, mit einer peinlichen Pleite (5:1 Niederlage) endete. Nicht zu vergessen, dass Hertha erst letzte Woche gegen Rapid Bukarest im UEFA-Pokal ausgeschieden ist.
Also seit mal nicht so stolz auf euch und überabeitet nochmal euer Bild über Rumänien. Und glaubt nicht den ganzen Schrott aus der deutschen Boulevardpresse. Falls ihr euch ein wahrheitsgemäßes Bild über Rumänien machen wollt dann könnt ihr gerne das Land besuchen. Ihr werdet positiv überrascht sein.
Kommentar ansehen
02.03.2006 22:05 Uhr von toni.montana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sch.......!! warum wird über so ne sch.... überhaupt berichtet , wen interressiert so was ! 4 Liga Rumänien , können die überhaupt Fussball spielen ?
Kommentar ansehen
04.03.2006 12:31 Uhr von neWoutsider
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da kriegt: die Bedeutung von "Für ein Appel und ein Ei" ne ganz neue Bedeutung ^^

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?