27.02.06 17:01 Uhr
 7.047
 

München: Faschingsfeier endete mit tödlichem Faustschlag

Während einer Faschingsparty in einer Münchner Privatwohnung kam es zu einer tödlich endenden Auseinandersetzung zwischen Lebensgefährten. Der aus Kenia stammenden Frau hatte der Partner plötzlich einen Seitensprung vorgeworfen.

Den ersten Ermittlungen zufolge wurde die Frau durch mehrmalige Fausthiebe so schwer verletzt, dass dies zu innerlichen Blutungen mit Todesfolge führte. Ein Gast der Faschingsfeier hatte kurz darauf die Polizei verständigt.

Später griffen die Polizeibeamten den vermutlichen Täter in einer Bar auf und nahmen ihn wegen gefährlicher Körperverletzung mit Todesfolge fest. Seine gewalttätigen Ausschreitungen gegenüber seiner Freundin gab er zu.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, München, Faust, Faustschlag
Quelle: www.top-fm.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Razzien: Terrormiliz IS plante angeblich Anschlag auf Essener Weihnachtsmarkt
Karlsruhe: Fußball-Zuschauer stirbt vor Stadion nach Faustschlag
Oralsex-Imitation mit Banane: Ägyptische Sängerin wegen Musik-Clip verhaftet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.02.2006 19:07 Uhr von Commander__Cool
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schwein sollte sehr, sehr hart bestraft werden.
Kommentar ansehen
27.02.2006 19:17 Uhr von Trollboy 67
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Normal: Tja - der Alk macht´s !!!!
Kommentar ansehen
27.02.2006 22:36 Uhr von Beutni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Commander_Cool: In Deutschland bekanntermaßen nicht möglich...
Kommentar ansehen
27.02.2006 22:43 Uhr von Sev
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh mann ich könnte meiner Freundin NIEMALS sowas antun! Allein bei der Vorstellung, meiner lieben Freundin gegenüber auch nur laut zu werden, dreht sich mir der Magen um. Allein mir vorzustellen, soetwas getan zu haben macht mich unsäglich traurig. :(
Kommentar ansehen
27.02.2006 23:39 Uhr von TDH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Sev: Laut werden geht schon, auch bei meiner lieben Freundin. Streits, wo man sich von Anfang an hinsetzt und alles ruhig, sachlich und nüchtern ausdiskutiert, sind ja irgendwie keine Streits. Und die Versöhnung nach einer Diskussion stell ich mir auch blöd vor: umarmen und gut ist? ^^
Aber schlagen ist unter aller Sau und sollte wirklich hart bestarft werden, auch wenn die Schläge keine tödlichen Folgen haben.
Kommentar ansehen
28.02.2006 00:04 Uhr von Sev
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Streits Ja, streiten sollte man können. Das können wir auch. Dafür ist meine Süße manchmal auch viel zu zickig. Wenn mich das nervt, sag ich ihr schon meine Meinung. Aber uns so richtig anschreien... nee, dafür sind wir noch viel zu verliebt. Und wenn das mal kommt, mein Gott, dann passiert das halt. Solange es keine bleibenden Schäden hinterlässt und keine Überhand nimmt... aber trotzdem. Meine Freundin hat viel zu nahe am Wasser gebaut, als daß ich auf die Idee käme, ihr eine volle Breitseite verbalen Schalldrucks entgegen zu feuern. Das mag ich nicht tun. Und da ich ein seeeeehr geduldiger und genügsamer Mensch bin, der eigentlich fast nie schlechte Laune hat, ist das auch überhaupt kein Problem. Gibt zwar Dinge, die mich aufregen, auch in unserer Beziehung, aber sie deswegen gleich zum Weinen zu bringen, das ist das letzte, was ich will. Das mag ich noch viel weniger, als wenn sie mal wieder rumzickt. Und das weiß sie auch.
Kommentar ansehen
28.02.2006 00:28 Uhr von bress
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@LuckyBull: hmmm...

Da kennt doch glatt einer Top FM und den Räuber Kneißl...

kann des sein, dass Du bei mir ums Eck rum wohnst?

Bastian

In diesem Sinne: D´ Woch fangt ja scho guad o...
Kommentar ansehen
28.02.2006 01:26 Uhr von slzu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einsperren: und Schlüssel wegwerfen.Auf nimmerwiedersehen.Aber naja.Deutschland und seine Gesetze.Raubkopierer werden schlimmer bestraft als Mörder.Irgendwas läuft da falsch.
Kommentar ansehen
28.02.2006 08:46 Uhr von oschulz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
(Un)Rechtssystem gestern wieder in Aktion gesehen: [Zitat]In Deutschland bekanntermaßen nicht möglich... [/Zitat]

Ein Mann hat seine Frau mit Spiritus übergossen und angezündet. Strafe, 4 Monate und 2 Jahre Bewährung!!!

Was zum Teufel ist hier los?
Kommentar ansehen
28.02.2006 09:28 Uhr von MacZett
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@oschulz: "Ein Mann hat seine Frau mit Spiritus übergossen und angezündet. Strafe, 4 Monate und 2 Jahre Bewährung!!!"

Hab´s auch gesehen. Aber da verwechselst du was. Die Frau wurde schon vor 10 Jahren angezündet und hatte den Täter damals nicht angezeigt. Der letzte (ein anderer) hatte die Arme "nur" geschlagen und dafür die Strafe bekommen.

Schon bedauerlich, wenn jemand sein Glück sucht und dann so verstümmelt und misshandelt wird und immer wieder an "solche" Leute gerät.
Kommentar ansehen
28.02.2006 11:39 Uhr von steakmann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich Glaube ich Glaube eher an die Jungfräulichkeit einer Prostituierten, als an die Gerechtigkeit der Deutschen Justiz.

Denn wer heute seine Frau,oder sein Kind schlägt oder umbringt,aber auch Kinder und Frauenschänder, haben hier in unserem Deutschen Staat Narren Freiheit,denn eine Bewährungsstrafe ist KEINE Strafe,egal ob erst Täter oder mehrfacher Täter hier Zählt nur ob eine schlechte Kindheit voraus ging........................
Kommentar ansehen
01.03.2006 01:52 Uhr von Aurich02
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch klar: Mann säuft Alkohol bis zur Bewusstlosigkeit. Gehirn macht klick und damit ist der Verstand ausgeschaltet.
Die Folge. Mann schlägt um sich, läuft Amok oder dreht auf sonst irgendeine Weise durch.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: SED-Propagandist ist kein anerkannter Beruf
Wolfgang Schäuble zu Jamaika-Aus: "Eine Bewährungsprobe, keine Staatskrise"
Botox-Gesicht von Priscilla Presley schockiert: "Wie etwas aus einem Horrorfilm"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?