27.02.06 13:56 Uhr
 140
 

Olympia: Langläufer Tobias Angerer enttäuscht über schlechtes Material

Tobias Angerer, als Weltcupführender ein Favorit auf den Sieg beim abschließenden 50-km-Langlaufrennen der olympischen Winterspiele 2006 in Turin, enttäuschte mit Platz 24 und 48,5 Sekungen Rückstand auf Sieger Giorgio Di Centa aus Italien.

Im Ziel warf Tobias Angerer seine Ausrüstung wutentbrannt in den Schnee und schrie seinen Frust über das schlechte Abschneiden und sein "grottenschlechtes Material" heraus. "Ich hatte mir viel mehr vorgenommen", sagte Angerer mit Tränen in den Augen.

"Ich habe mich extrem gut gefühlt", so der mit Startnummer 1 in Rennen gegangene Angerer, "aber jetzt will ich nur noch heim."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Scorpio1284
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Olympia, Olymp, Material
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eishockey: NHL-Profi Tom Gilbert unterschreibt bei den Nürnberg Icetigers
Julian Nagelsmann steht auf Frauenfußball: Die "heulen viel weniger rum"
Rad: Zuschauer bespuckt Chris Froome bei Tour de France

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.02.2006 13:43 Uhr von Scorpio1284
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das gehört eben zum Leistungssport hinzu. Mal ein schlechten Tag, mal sich verwachst. Aber ich hab ihn im TV gesehn, er wirkte ziemlich enttäuscht.
Kommentar ansehen
27.02.2006 14:25 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann Angerer schon verstehen. Immerhin führt er im Gesamtweltcup, und wenn er sagt, er fühle sich gut und dann 24. wird, gibt mir das schon zu denken. Gut gewachst ist halb gewonnen, speziell im Ski-Langlauf.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Digitalisierung in der Gastronomie
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?