27.02.06 09:11 Uhr
 345
 

Bayern: "Tal der Wölfe" wird doch nicht abgesetzt

Der umstrittene Film "Tal der Wölfe" wird nicht aus den bayerischen Kinos verbannt, dies gaben Vertreter der Kino-Branche bekannt. Bei einem Treffen der Filmwirtschaft und der Landesvertreter kam man zu diesem Ergebnis.

Allerdings steht noch keine Entscheidung fest, ob der Film eventuell von der Altersfreigabe 16 auf 18 Jahre hochgesetzt wird.

Der bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber hatte gefordert, den Film abzusetzen. Der Vizechef der Unions-Fraktion im Bundestag, Wolfgang Bosbach (CDU), erklärte, dass bei einer Absetzung des Films der Verdacht aufkommen könnte, man würde zensieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: grony
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Bayern, Bayer, Tal
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Simpsons-Erfinder Matt Groening kreiert neue Animationsserie für Netflix
Comedian Mario Barth stellt klar: "Ich verachte alles Rechte und Rassistische"
"Captain Kirk": William Shatner wird bei Wettbewerb von Pferd aus Buggy geworfen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.02.2006 13:18 Uhr von Jerry Fletcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja nun: ich hab den film gesehen und muss sagen.. das ist nichts anderes als man sonst so zu sehen bekommt.. im gegenteil.. bei 24 auf RTL2 zB. siehts auch nicht anders aus.. die us regierung intrigiert.. lässt morden und terror veranstalten.. bringt ihre eigenen leute um die ecke und geht über leichen nur um ihre interessen zu wahren...

so.. und genau das sieht man auch in diesem film.. ich verstehe die ganze diskusion desswegen nicht..

stellen sich die amis so dar wie sie sind .. ist das ok.. machen das ausländer wird gleich rum geheult.. tss. armes deutschland..

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Simpsons-Erfinder Matt Groening kreiert neue Animationsserie für Netflix
Österreich: Druckerei zahlt wegen Kleberskandal 500.000 Euro Schadenersatz
Regensburg: Anklage gegen Oberbürgermeister wegen Bestechlichkeit erhoben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?