26.02.06 17:59 Uhr
 9.227
 

USA: Behinderter Schüler wird bei Basketballspiel zum Helden

Den wohl bisher größten Auftritt seines Lebens hatte Jason McElwain bei einem Basketballspiel seiner High School in New York. Bisher kümmerte sich der Schüler, der an ausgeprägtem Autismus leidet, lediglich um das Team.

Zum letzten Spiel des Jahres erfüllte ihm Trainer Jim Johnson schließlich seinen Traum und holte ihn in die Mannschaft. Als Jason vier Minuten vor dem Schlusspfiff eingewechselt wurde, passierte das, was viele für unmöglich gehalten hatten.

Nach zwei Fehlversuchen versenkte der Behinderte sechs Drei-Punkt-Würfe und verschaffte seinem Team somit in nur drei Minuten ganze 20 Punkte. Am Spielende wurde Jason von seinen Mitspielern auf Händen getragen und von den Zuschauern als Held gefeiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: christianwerner
Rubrik:   Sport
Schlagworte: USA, Schüler, Basketball, Behindert
Quelle: wcco.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Lionel Messi holt während Spiel Tablette aus Stutzen und nimmt sie ein
Fußball: Werder-Bremen-Fans kritisieren Plan des Vereins in den Iran zu reisen
Fußball: Thomas Tuchel sagt Leicester City ab - Nun Carlo Ancelotti im Gespräch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2006 17:48 Uhr von christianwerner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jason ist nun schon fast ein Volksheld. Hunderte Medien in den USA berichteten von dem Spiel. Nur sein Trainer wird sich ärger, ihn nicht schon früher gespielt haben zu lassen. :)
Kommentar ansehen
26.02.2006 18:02 Uhr von Jerry Fletcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
habs gesehen: hehe.. nicht schlecht.. aber die andern haben sich auch mehr als gepflegt zurück gehalten..
trotzdem.. werf mal 7 körbe in 4min. ;-)
Kommentar ansehen
26.02.2006 18:13 Uhr von christianwerner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ansehen: Übrigens: In der Quelle gibt es auch einen Video-Player, wo man sich die Aktion anschauen kann.

@Jerry Fletcher - Ich glaub nicht mal, dass die sich in hohem Maße zurückgehalten haben. Wenn man sich´s nochmal anschaut: Der kommt an, bleibt stehen, schießt, trifft. Aber auch wenn, die 3er-Würfe sind auf jeden Fall eine klasse Leistung.
Kommentar ansehen
26.02.2006 18:20 Uhr von (O-O)
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
autisten: haben die nicht angst vor körperkontakt und vielen fremden menschen?
hat der da nicht voll die krämpfe bekommen?
Kommentar ansehen
26.02.2006 18:33 Uhr von Big-Sid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was: hat Autismus mit Krämpfen zu tun????
Kommentar ansehen
26.02.2006 18:38 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Jerry: Ich kann mir vorstellen, dass ihm insbesondere, als er anfing zu treffen, bewusst die Wuerfe gegeben wurden. Aber ist es nicht auch im Profi-Basketball so?
Und: 6/7 Dreier ist selbst wenn man freisteht und sich in Ruhe Zeit nehmen kann eine reife Leistung - 6/7 Dreier in einem Spiel? Respekt! (Man vergleiche das mal mit der Freiwurfquote manches NBA-Spielers)
Fuer den Jungen ist es vielleicht der beste Tag seines Lebens. Einfach grossartig.
Kommentar ansehen
26.02.2006 18:38 Uhr von christianwerner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt viele Arten der Krankheit, laut einer andere Quelle hat Jason den "hochfunktionalen Autismus".Solche Mensch ziehen sich zum Teil in ihre eigene Scheinwelt zurück, können aber andererseits auch ganz normal am Gesellschaftsleben teilnehmen,manchmal sogar ohne aufzufallen. Eine starke Objektbezogenheit zeichnet jedoch die Patienten. Jason war somit überaus stark auf den Basketball fixiert.
Kommentar ansehen
26.02.2006 19:46 Uhr von b-ballmvp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
fett: also egal ob man ihn jetzt hat frei werfen lassen (was für mich nicht so aussieht) oder nicht, 6 von 7 Dreier sind einfach geil. Und der letzte war anscheinend noch ein Buzzer Beater, einfach Wahnsinn! Den Tag vergisst der in hundert Jahren nicht.
Kommentar ansehen
26.02.2006 19:53 Uhr von dirkka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hatte es auch gesehen und zuerst den selben Gedanken wie Jerry, allerdings wird kaum eine Manschaft aus Mitleid mit einem Autisten ihren Gewinn aufs Spiel setzen.

Ich finds super, was er da vollbracht hat.. einfach nur geil.
Kommentar ansehen
26.02.2006 23:09 Uhr von Hotfox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was hat autismus mit angst vor körperkontakt und angst vor menschen zutun ?
google mal danach, dann weißt su auch was autismus ist
Kommentar ansehen
26.02.2006 23:16 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hab ich gesehen! Eine unmenschliche Leistung!

Da sehen ja Nowitzki & Co echt alt gegen den aus!
Kommentar ansehen
27.02.2006 08:17 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hotfox: Ich arbeite mit Autisten, und die Aussagen treffen zu.
Viele HABEN Angst vor Menschenansammlungen und fremden Menschen sowie mögen keinen Körperkontakt.
Viele mögen halt gar nichts neues und unbekanntes, da sie mangels Anpassungsfähigkeit auf extrem gleichbleibende Umgebung angewiesen sind...
Das alles definiert nicht die Krankheit, aber das sind halt ihre Konsequenzen.

Autismnus ist ein Art Unfähigkeit, eingehende Reize zu verarbeiten, klar daß die Leute nicht gerade Partylöwen sind...
Kommentar ansehen
27.02.2006 13:04 Uhr von MBGucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
6 mal 3 gleich 20 ??? Hi,

leider musste ich erst in der Quelle nachlesen, um zu erfahren, wie er mit & Würfen und 2 Fehlwürfen 20 Punkte holen konnte...

In der News fehlt leider die Information, dass es noch einen weiteren 2-Punktewurf gab.


Aber eine beachtliche Leistung... 20 Punkte in 3 Minuten...

Was die Angst vor Körperkontakt betrifft...
Ich weiss zwar nicht, wie es beim Basketball üblicherweise zugeht, aber meines Wissens ist es Verboten, den Spieler, der den Ball hat, zu berühren (wenn nicht sogar das Berühren der anderen Spieler generell verboten ist. So genau weiss ich es leider nicht)

Naja und den rest, den ich beitragen wollte, haben auch andere schon oft genug geschrieben.


MfG
Kommentar ansehen
27.02.2006 19:36 Uhr von christianwerner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MBGucky: Hab extra nicht "20 Punkte durch sechs Würfe" geschrieben. Der Schwerpunkt dieser News lag nun einmal auf den schwieriger auszuführenden 3-Punkt-Würfern. :) Aber OK, das "somit" deutet etwas anderes an. Ich habe gehofft, jeder kann sich das selbst zusammenreimen. Der Platz war wie immer zu kurz.

Normalerweise ist beim Basketball jegliches Blockieren, Sperren, Halten, Stoßen, Rempeln, Beinstellen, Behindern der Fortbewegung durch Ausstrecken von Arm, Schulter, Hüfte, Knie, Beugen des Körpers in eine andere als die normale Haltung, regelwidriger Gebrauch der Hände, Handchecking sowie irgend eine andere rohe Spielweise verboten. Auch der Angreifer darf niemanden umrennen. In der Praxis wird diese Theorie jedoch nie umgesetzt werden können, ein Körperkontakt ist einfach unvermeidbar...
Kommentar ansehen
27.02.2006 21:00 Uhr von Clepto
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Echt wahnsinn was der Junge geleistet hat, jedoch gibt es auch noch andere Autisten mit anderen hervorragenden Eigenschaften. Zum Beispiel habe ich mal in einer Reportage gesehen, das ein Autist ein fotografisches Gedächtnis hatte und sich alles merken konnte. Aber dies sind wohl eher die Ausnahmefälle...
Kommentar ansehen
27.02.2006 21:04 Uhr von bluna74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tolle sache: echt,sowas find ich ja mal richtig interessant!
es ist eigentlich so,wie in jedem hollywood-streifen,nur das hier der looser(was jetzt nicht böse gemeint ist) im echten leben zum held wird.

bin mir sicher,das wir das so oder so ähnlich demnächst bei einem jugenddrama im kino made in hollywood bewundern dürfen.
Kommentar ansehen
27.02.2006 22:47 Uhr von Tiganach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Arme Sau: nun großer erfolg (Heute) nächste Woche hat das doch jeder wieder vergessen .Und in 1 Woche hat es jeder vegessen und wird wieder als Krüppel angesehen .Traurig aber menschlich.
Kommentar ansehen
28.02.2006 00:01 Uhr von christianwerner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Tiganach: > Und in 1 Woche hat es jeder vegessen...

Muss nicht sein. Dieser Bericht ragt zwischen den täglichen Attentatsopfern und Sportsnachrichten aus den Medien heraus. Ich denke, an ihn wird man sich noch länger erinnern. An seiner Schule auf jeden Fall. Auch vorher war er schon bei seinen Mitschülern beliebt. In den K1-Nachrichten haben sie auch den Fanblock gezeigt, wo alle Bilder mit seinem Gesicht hoch hielten.
...und das war vor der Aktion! :-)

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Langzeitstudie: In Deutschland gibt es immer weniger Insekten
Fußball: Lionel Messi holt während Spiel Tablette aus Stutzen und nimmt sie ein
Urteil: Pariser Gericht spricht Künstlerin frei, die sich nackt im Louvre zeigte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?