26.02.06 17:52 Uhr
 578
 

USA: Nervengift in Uni-Schlafsaal gefunden - 400 Studenten evakuiert

In einem Schlafsaal der texanischen Universität in Austin wurden in einer Münzrolle das für Menschen tödliche Gift Rizin gefunden. Zwei Studenten werden nun medizinische beobachtet, rund 400 Kommilitonen wurden andere Zimmer zugeteilt.

Rizin ist ein Gift, das zum Tode führen kann. Die Opfer sterben innerhalb weniger Tage unter akuten Krämpfen an Lungen-, Leber- und Nierenversagen. Die Bundespolizei FBI hat bislang keinen Hinweis auf einen terroristischen Anschlag.

Bereits im Jahre 2003 fanden die Ermittlungsbehörden in zwei Briefen das Gift. Einer trug die Adresse des Weißen Hauses in Washington.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: pirata
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Student, Schlaf, Uni, Nerv
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an
Manchester-Attentat: Obdachloser Held bekommt von Fußballklub Wohnung spendiert
Amtsgericht Neuruppin: Angeklagter erscheint mit Drogen in der Verhandlung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2006 19:08 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Bundespolizei FBI hat bislang keinen Hinweis a: Die Bundespolizei FBI hat bislang keinen Hinweis auf einen terroristischen Anschlag.


das war ja sowas von klar das da wieder erst nach terroristen geschaut wird
Kommentar ansehen
26.02.2006 22:24 Uhr von detterbeck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dream77: wäre es denn so abwegig??
Kommentar ansehen
27.02.2006 02:08 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
detterbeck: nein es wäre nicht undenkbar, aber die verbrauchen echt jedesmal so viel zeit damit erst mal zu sehen ob irgendwelche terroristen dahinterstecken.zeit in der die wahren täter locker ihre spuren verwischen könnten.

wieviele nachrichten sind in der letzten zeit dagewesen und immer mit dem zusatz.. terroristische hintergründe können ausgeschlossen werden.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eurojackpot geknackt: 50,3 Millionen Euro gehen nach Rheinland-Pfalz
Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an
Hannover: Aluhut-Mahnwache gegen den Auftritt von Xavier Naidoo bei Festival


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?