26.02.06 17:25 Uhr
 868
 

Japan: Weißwal bezaubert Publikum eines Aquariums mit Küssen aus Luftblasen

Ein Belugawal-Mädchen in einem Aquarium in Japan bezaubert das Publikum. Die Besucher bekommen nämlich von Allya „happy bubble ring kisses“, wie sie es nennen. Der Weißwal kann Luftblasenringe bilden und schickt sie durchs Wasser zu den Zuschauern.

„Sie hat beim Spielen schon immer Wasser aus ihrem Maul geblasen“, erzählt der Wärter von Allya. Als die Betreuer des Aquariums ihr dann mit Hilfe einer Taucherausrüstung Luft in ihr Blasloch gaben, bildete sie durch das Maul die Luftblasenringe.

Manche Wale und Delfine machen auf diese Weise auch Luftblasen in freier Wildbahn. Allya hat ihre Fähigkeit, sie kann das Kunststück mit der Luft dank der Ausrüstung dauernd zeigen, schon im Dezember dem Publikum vorgestellt.


WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Japan, Publikum
Quelle: www.channel4.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Baggerfahrer stößt auf Sportplatz auf gigantisches Hakenkreuz
Rührende Anzeige erfolgreich: Einsamer alter Mann findet Platz für Weihnachten
Bis 2020 sollen 40.000 Flüchtlinge an deutschen Unis eingeschrieben sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2006 16:16 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die hat aber die Ausrüstung nicht an... Ein nettes und Aufsehen erregendes Spektakel; BBC hat es in deren Nachrichten gezeigt.
Kommentar ansehen
26.02.2006 18:23 Uhr von Jerry Fletcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: hab das gestern in einer "doku" gesehen.. die luft haben sie in das maul und nicht das luftloch gegeben..

aber sah schon extrem abgefahren aus wie die wahlkuh die ringe gegen die observationsscheibe ge"blasen" hat ;-)
Kommentar ansehen
27.02.2006 13:26 Uhr von El_kritiko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mit dem Essen soll man nicht spielen und sobald das anfängt die Leute zu langweilen landen die Wale auf der Speisekarte.
Kommentar ansehen
04.03.2006 23:50 Uhr von christianwerner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Cool: Hab´s auch gesehen. Sieht schon stark aus. Jetzt hoffen sie, dass sich der zweite Wal die Technik abguckt und auch die Luftblasenringe durchs Wasser schickt.
Kommentar ansehen
04.03.2006 23:58 Uhr von kathleenchristine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
DARAN: darf man wirklich nicht denken, denn es sind schöne Tiere und es ist eine wunderschöne News.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Baby hat bei Geburt drei Promille im Blut
Vor 25 Jahren wurde Antifa-Aktivist Silvio Meier von einem Neonazi ermordet
Hamburg: Polizist schießt in Einsatz auf Einbrecher


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?