26.02.06 16:17 Uhr
 81
 

EU-finanziertes Programm fürs Radio geht erstmals in Weißrussland "on air"

Ein durch die EU gefördertes Radioprogramm hat am Sonntag seinen Sendebetrieb aufgenommen. Aus dem Nachbarstaat Litauen wird der Kanal die Hörer in Weißrussland drei Wochen vor den Präsidentschaftswahlen mit Informationen auf dem Laufenden halten.

Der Chef der weißrussischen Journalistenvereinigung, Schanna Litwina, sieht in dem Angebot für die Bevölkerung ein Gegenmodell zur Informationsberieselung durch die einheimischen Audiomedien.

Zusammenhänge und Aufklärung vor den Präsidentschaftswahlen können so vom Hörer besser verstanden werden, so der Medienmann weiter. Das Programm mit dem Namen 'Europäisches Radio für Weißrussland' wird durch die EU mit zwei Millionen Euro unterstützt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Supi200
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: EU, Programm, Radio
Quelle: www.donau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Auch Tunesien verbannt "Wonder Woman" aus den Kinos
Massimo Sinató: ein Mann mit Mode-Mut
14-jährige Tochter von Til Schweiger empört mit freizügigen Instagram-Fotos

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Auch Tunesien verbannt "Wonder Woman" aus den Kinos
Balearen: Mietwagen-Limitierung soll Touristenboom einschränken
Microsoft beschließt Ende für Grafiksoftware "Paint"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?