26.02.06 16:09 Uhr
 5.623
 

Schweiz: Vierjähriges Mädchen starb beim Karnevalszug

Während des jährlichen Karnevalszuges im schweizerischen Ort Hägendorf hat es einen dramatischen Zwischenfall gegeben. Eine Mutter hatte ihre Tochter aus den Augen verloren. Um 21 Uhr wurde eine Großfahndung eingeleitet.

Daran beteiligten sich etwa 25 Kantonspolizisten sowie 40 Feuerwehrleute. Einige hundert Meter vom Ort des Verschwindens entfernt wurde das Mädchen schließlich bei einem Supermarkt leblos aufgefunden. Alle Reanimationsversuche schlugen fehl.

Ob der Tod des Mädchens durch ein Gewaltverbrechen herbeigeführt wurde, teilte die Polizei nicht mit. Vor 17 Jahren war bei einer Kirmes bereits ein Mädchen ermordet worden. Der damalige Täter verbüßt zurzeit eine lebenslange Gefängnisstrafe.


WebReporter: stellung69
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schweiz, Mädchen, Karneval
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2006 21:09 Uhr von _Staatsfeind_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sollte dies nicht Karnevalsumzug lauten?
Kommentar ansehen
26.02.2006 22:27 Uhr von D3mon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Staatsfeind: Karnevalszug stimmt so schon ... ;P
Kommentar ansehen
26.02.2006 23:04 Uhr von Joeiiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Vorredner: Karnevalszug?? Karnevalsumzug?? Hallo!!!! Hier ist ein kleines Mädchen gestorben!!!! ich glaube das ist die Schreibweise eines Wortes eher nebensächlich, oder???

Ich habe zwar keine Kinder, aber es muß schrecklich sein ein Kind aus den Augen zu verlieren.....um es dann tot wieder zu finden.

Mein Beileid an die Mutter.
Kommentar ansehen
26.02.2006 23:11 Uhr von TheManneken
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ey, ihr Moralaposteln! Damit meine ich z.B. Joeiii, aber auch viele andere auf SSN! Ob irgendein Promi nen Nippelgate fabriziert hat, ein Arbeitsloser auf Staatskosten auf Mallorca in Luxus lebt, ein Sack Reis umgefallen ist oder ein Mädchen gestorben ist... schön und gut! Jeder soll dazu stehen wie er will. Auch diese News hier ist traurig und auch mir tut das Mädchen und die Eltern Leid. Aber in den Kommentaren soll es halt eben auch darum gehen, wie eine News verfasst ist. Deshalb gibt es ja auch NewsChecker. Und nur weil eine News sehr traurig und schockierend ist hat der Schreiber weiterhin die Pflicht, die News anständig zu verfassen und die Leser das Recht, den Schreibung positiv sowie auch negativ zu kritisieren. Zeit zum Trauern bleibt da immer noch.
Kommentar ansehen
27.02.2006 00:59 Uhr von sebbyfighter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
recht hat er! recht hat er .. echt jetzt .. stimme dem voll zu!!!
Kommentar ansehen
27.02.2006 01:15 Uhr von Blue_Crystal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh weia, das läßt wirklich vermuten, das Kind wurde getötet... Was für eine Horrorvorstellung jeder Eltern! Der Mutter darf man keinen Vorwurf machen - wer ein Kind entführen will, schafft das auch, da braucht sich die Mutter doch nur 2 Sekunden mal wegdrehen, und schon kann er/sie das Kind entführen.

by the way: Für mich ist ein Zug so´n Ding, das auf Schienen fährt...
Kommentar ansehen
27.02.2006 01:28 Uhr von sunny benny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es ist schon sehr traurig das ein kind stirbt..und das in SCHWEIZ...
Kommentar ansehen
27.02.2006 01:36 Uhr von Blue_Crystal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ benny: Warum betonst Du, dass es "ausgerechnet in der Schweiz" passiert ist? Ist da irgend etwas anders? Kranke Leute gibt es überall, und ein Menschenauflauf ist ein Menschenauflauf, egal ob in der Schweiz oder in Köln oder Prag oder...
Kommentar ansehen
27.02.2006 01:36 Uhr von DiRo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hatten wir hier auch schon, nur: ist die kleine damals von einem
Wagen überrollt worden, als Sie
Bonbons eingesammelt hat.
Finde das immer tragisch.

Dirk
Kommentar ansehen
27.02.2006 07:15 Uhr von 38nev
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schweiz die schweiz ist echt das allerletzte ich kann es einfach nicht fassen und so ein land liegt auf dem europäischen kontinent...unfassbar!!!!!! so eine unaufmerksame mutter sollte bestraft werden und niemals wieder kinder bekommen!!!!!
Kommentar ansehen
27.02.2006 08:30 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rabenmuitter! Gestern wars doch derart kalt, daß das Mädchen auch erfroren sein könnte.

Wer schonmal auf Kinder aufgepaßt hat wärend eines Karnevalszugs, weiß, wie schnell die weg sein können. Wie findest du sie wieder?
Oder soll man die am Handgelenk festketten?
Oder gar nicht erst mitnehmen?

Aber klar, "Rabenmutter"...eine gute Mutter hätte das Kind über Karneval weggeschlossen!
Kommentar ansehen
27.02.2006 08:37 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wegschließen: nicht unbedingt.

aber ich hatte meinen sohn in dem alter immer auf der schulter.
nicht eine sekunde abgesetzt.

erstens konnte er da sehen und zweitens kam er nicht weg.
Kommentar ansehen
27.02.2006 10:04 Uhr von ravne182
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ 38nev: Sag mal, tickst du noch ganz richtig?! Ich bin selber Schweizer, und muss mir ja wohl von dir nicht so einen Scheiss gefallen lassen?!
Kommentar ansehen
27.02.2006 10:31 Uhr von VolWar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@38nev: Entführungsfall Stephanie in Dresden. Wie ist da dein Kommentar?
" Deutschland ist echt das allerletzte ich kann es einfach nicht fassen und so ein land liegt auf dem europäischen kontinent...unfassbar!!!!!! Eltern die ihre Kinder in die Schule schicken sollten bestraft werden und niemals wieder kinder erziehen dürfen!!!!!"

Bitte korrigieren, wenn ich falsch liege mit der Interpretation.
Kommentar ansehen
27.02.2006 12:49 Uhr von CH - Diamond
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@38nev: Wenn Du nichts zu sagen hast, dann halt die Klappe. Es geht auch ein wenig niveauvoller. Ueberleg Dir das.
Kommentar ansehen
27.02.2006 14:11 Uhr von marry jane
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tztztz: was soll denn so ein scheiß, rabenmutter, und sowas liegt auf dem europäischen kontinent...sollte das lustig sein? sollte das schwarzer houmor sein? das ist einfach nur unsagbar bäh
stimme da CH - Diamond zu....

@topic
boah, auf nen Umzug sein Kind zu verlieren ist sicherlich nicht lustig, aber dass das Kind nun tatsächlich gestorben ist...ich meine, ich staune immer wieder, wie hysterisch und hypersensibel manche Mütter in Bezug auf ihre Kinder sind, aber wenn ich sowas lese, wird mir klar, dass es durch aus berechtigt ist....Die Frau wird doch nie wieder einigermaßen normal zu Kindern, schon gar nicht, wenn es ihr eigenes Kind ist o.Ô

herzliches Beileid
Kommentar ansehen
27.02.2006 14:19 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mann kan es machen wie man will: lässt man das kind rumlaufen läuft es die gefahr das es unter den "Um"zug kommt ( hier im rheinland sagen wir auch zug- der zuch kütt)
oder es läuft weg verläuft sich oder wird gar entführt oder stirbt wie in diesem beispiel.

hat man es wie vst auf der schulter.. ist man sich sicher das das kind nicht wegkommt, aber dadurch nimmt man dem kind irgendwie den spass am kamelle sammeln.

ich mache es so wenn ich mit meinen kindern zu nem "um"zug gehe, dann sorge ich dafür das ich in einer grossen gruppe stehe mit freunden familie und so wieter, jedes jahr karneval selber ort selbe leute. jeder achtet auf die kinder ein erwachsener ist immer fest bei dem kind, entfernt sich das kind von einem erwachsenen wird sofort ein anderer angefpfiffen das er gucken soll. und alle tun es.

meine art wird auch nicht die perfekte sein, ich hoffe allerdings das mir niemals das schicksal dieser mutter wiederfährt. ich würde auf der stelle sterben.
Kommentar ansehen
01.03.2006 16:40 Uhr von megatrend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zur Information: das Mädchen ist in einem Swimmingpool ertrunken - ohne Fremdeinwirkung; so die Mitteilung der Polizei.
Kommentar ansehen
02.03.2006 00:29 Uhr von Blue_Crystal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Swimminpool vorm Coop? Und wie ist das Kind dann aus dem Pool vor den Supermarkt gekommen? Weiß jemand mehr?

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?