26.02.06 15:37 Uhr
 304
 

Sex Pistols lehnen Einladung zur Hall of Fame der Rock-Stars ab

Am 13. März findet im New Yorker Waldorf Astoria Hotel die Hall of Fame der Rock-Stars statt, zu der Blondie, Miles Davis, Lynyrd Skynyrd, Black Sabbath eine Einladung erhielten.

Die Punk und Rock'n'Roll Band Sex Pistols aus Großbritannien ist von ihrer Einladung indes nicht begeistert. "Wir sind nicht eure Affen", begründeten die Musiker ihre Ansicht und regten sich zudem über die hohen Eintrittspreise von bis zu 15.000 Dollar auf.

Susan Evans, Exekutivdirektorin der Stiftung Rock and Roll Hall of Fame, meinte dazu: "Sie benehmen sich genau wie Punkstars, skandalös. Und genau das ist Rock'n'Roll."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Sex, Star, Rock, Einladung, Fame
Quelle: www.sz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bedrohungen und widerliche Sex-Fotos": Sibel Kekilli sperrt Instagram-Profil
Tochter von "Flippers"-Star kündigt Job, um Schlagersängerin zu werden
Angela Merkel informierte sich doch vorab über Böhmermanns "Schmähgedicht"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2006 15:53 Uhr von ganjabag
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
goil: Das finde ich cool von den sex pistols, benehmen sich immer noch wie es sich für punks gehört, aber wie kann man miles davis einladen, der is doch seit 91 tot?
Kommentar ansehen
26.02.2006 19:59 Uhr von Big-Sid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmmm: andererseits hab ich sie auf ihrer 96er "Wir scheffeln nochn paar Pfund Tour" gesehen.
Kommentar ansehen
26.02.2006 23:51 Uhr von radiojohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Alex: Die "Hall of Fame" findet nicht statt.
Im "Waldorf Astoria" wird nur die Ehrenveranstaltung zur Einführung in diese alterwürdige amerikanische Institution abgehalten.
Seit 1993 steht das Hall of Fame Museum in Cleveland/Ohio, welches mit einem Kostenaufwand von ca. 90 Mio $ gebaut wurde.
In diesem Museum werden viele Rock Artifacts ausgestellt und es ist recht unterhaltsam, dort mal einige Stunden zu verbringen.
(Hat mir ein Bekannter geschildert.)
Gruss ArrJay .;(*¿*);.

P.s. "Be a ROCK, and not a ROLL"
Kommentar ansehen
26.02.2006 23:58 Uhr von radiojohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im weiteren: sind die beiden ebenfalls in der Quelle erwähnten und auch eingeladenen, Herb Alpert (Trompeter) und Jerry Moss (Produzent), die Gründer des Plattenlabels A&M.
(Nur zur Vervollständigung)

Gruss ArrJay .;(*¿*);.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?