25.02.06 16:40 Uhr
 978
 

Fußball: Nach seinem Ausschluss kritisiert Wörns Klinsmann erneut

Jürgen Klinsmann wurde erneut von dem aus der Nationalmannschaft geworfenen Dortmunder Christian Wörns kritisiert. Wörns reagierte damit auf Klinsmanns Aussage, dass er respektlos gewesen sei (SSN berichtete).

Christian Wörns sagte darauf: "Respektlos - da muss ich lachen. Respektlos ist, wie Klinsmann mit Menschen, mit einem 34-jährigen Familienvater umgeht."

Die BVB-Funktionäre stehen hinter Wörns, trotzdem möchte man "kein weiteres Öl ins Feuer gießen" und "wir werden die Nationalmannschaft weiter unterstützen", sagte BVB-Geschäftsführer Hans Joachim Watzke.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: md2003
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Jürgen Klinsmann, Ausschluss
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klinsmann lässt sich Zeit bei Suche nach neuem Trainerjob
Fußball: Sohn von Jürgen Klinsmann nun bei Hertha BSC unter Vertrag
Fußball: Sohn von Jürgen Klinsmann spielt für Hertha BSC vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.02.2006 17:51 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bin gespannt: wenn die wm ein reinfall wird und das thema woerns neu aufkommt und ob klinsmann dann noch lange nationaltrainer ist wage ich zu bezweifeln.
Kommentar ansehen
25.02.2006 18:57 Uhr von Legionaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja Badener und Schwaben - die konnten noch nie miteinander.

Über Baden lacht die Sonne und über Württemberg die ganze Welt. *gins*
Kommentar ansehen
25.02.2006 20:05 Uhr von Thomas66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ballack: möchte mit Klinsi reden, er hält den Rauswurf auch nicht für gut.
Kommentar ansehen
25.02.2006 21:17 Uhr von yxcyxc
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Reden sollte man drüber! Aber im übrigen hat Jürgen Klinsmann doch recht oder???

Wer seinen Chef anpisst wird gefeuert!
So ist es eben nun mal.
Kommentar ansehen
25.02.2006 22:42 Uhr von wounds
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Christian Wörns: Der neue Andi Möller: Sowas weinerliches...


"Familienvater"... super... hat er nun seinen einzigen bezahlten Job verloren oder warum diese Mitleidsnummer... der hat doch nen totalen Knall.
Kommentar ansehen
25.02.2006 22:44 Uhr von VanZan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jammerlappen: Egal ob es jetzt richtig oder falsch ist,das Wörns jetzt nicht mehr im Kader ist.Er regt sich über die Respektlosigkeit von Klinsmann auf,aber er selber hat Heute in der Sportschau schon wieder vor der Presse rumgeheult und gelästert.Das ist auch respektlos.
Kommentar ansehen
25.02.2006 23:09 Uhr von attack64
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja pech für dich: dieser Schwuchtel soll dann eben mehr tun, dann kommt er auch in die WM. Ist ja sowieso zu spät, aber egal. Babbeln hilft nicht weiter...
Kommentar ansehen
25.02.2006 23:39 Uhr von l4rry
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klinsmann muss weg! Wörns hat volkommen recht. Es ist lächerlich, dass er nicht zum Italienspiel nominiert wurde, schließlich hat Klinsmann lang genug vom Leistungsprinzip rumgelabert. Warum gibt es sonst überhaupt die Torwartrotation? Ich denke auch, dass eine persönliche Abneigung gegen Wörns vorliegt, anders kann ich mir nicht erklären, warum uns Huth und Co. bei der WM lächerlich machen sollen. Klinsmann sollte zum Wohle der Mannschaft bereits vor dem ersten Spiel einpacken und Bierhoff direkt mitnehmen. Beide waren vielleicht gute Stürmer, sind aber in ihren jetzigen Aufgaben völlig überfordert...
Kommentar ansehen
26.02.2006 00:08 Uhr von greekchimera
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kritik verboten: Ich find es ganz toll das man selbst im Fußball mittlerweile seine Meinung nicht mehr äußern darf.
Man kann also tatsächlich sagen, dass sich unsere Gesellschaft dazu entickelt sich bevormunden zu lassen - egal um welches Theme es sich handelt (GEZ, Strom, Gas Öl oder wie hier um Fußball)
Ich vermute auch das Klinsi Wörns aus persönlichen Gründen nicht persönlich abgesagt hat.
So ein Verhalten lernt man nur bei den Bayern.
Kommentar ansehen
26.02.2006 01:01 Uhr von Moses1982
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Vorredner: War ja kalr das wieder was gegen bayern kommen muss, oh man ich habs echt satt. Ich konnte Klinsmann nie richtig gut leiden, und war echt sauer als er Trainer wurde ... Und der Wörns hat, wenn man es mal objektiv betrachtet, nix schlimmes gesagt. Und das Klinsmann nicht mit Kritik leben kann hat er vor Monaten schon gezeigt als mehrer Leute ihm Verbesserungen vorschlagen wollten
Kommentar ansehen
26.02.2006 03:23 Uhr von ryder78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
TRAURIG TRAURIG !!!! Ich dachte immer das Klinsmann ein guter und Fairer Sportler ist!
Da habe ich wohl daneben gelegen,ich finde es eine Sauerei von Klinsmann einen Spieler so zu verarschen wie er es bei Wörns tut.Wenn es nicht mehr nach leistung geht in der Nationalmannschaft,dann kann er auch Spieler die um den Abstieg kämpfen Nominieren.
Wie schon gesagt wurde kann ich mir nur vorstellen das Klinsmann was persönliches gegen Wörns hat.Wir brauchen Spieler wie Wörns in der Abwehr Herr Klinsmann.

ICH HABE FERTIG
Kommentar ansehen
26.02.2006 04:28 Uhr von Freddie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zerrüttetes Verhältnis: Die Sache dürfte mittlerweile hoffnungslos sein... Ich denke, Wörns zieht hier den kürzeren. Offensichtlich konnte er intern das Problem nicht lösen und hat sich entschieden, Klinsmann nun öffentlich dafür abzustrafen!? Das geht sicher besser, sein Ziel kann er auf diesem Wege definitiv nicht erreichen.

Die WM wird zeigen, ob die deutsche Nationalmannschaft der Konkurrenz gewachsen ist und das nötige Glück hat, Tore zu verhindern bzw. zu schießen. Das ist nicht die Sache des Trainers, schließlich sollten die Spieler der Nationalmannschaft hervorragend Fußball spielen können. *gg*
Kommentar ansehen
26.02.2006 09:12 Uhr von Big-Sid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Ich lach mich kaputt über dumme ignoranten, die jetzt über Klinsmanns Jürgn herziehen. Keine Ahnung von Fußball und Trainingslehre haben, aber eine dicke Lippe riskieren. Leute ihr seid peinlich. Endlich haben wir mal einen Trainer, der neue Methoden nutzt, statt alleine die alten, von denen jeder mit Ahnung weiß, das sie nciht unbedingt sooo effektiv sind und dann müssen mal wieder solche Nörgler kommen und rumheulen, wie ihr heißgeliebter Wörns es auch tut. MAnn, der kann ncihts, konnte ncihts und hat nicht ein überragendes Spiel in der Nationalmannschaft gemacht, da ist es doch normal, wenn man Leute mit Potential beruft un so einen zu Hause lässt.

Und was soll das mit dem Leistungsprinzip, spielen tut der, der gut ist, außer im Tor, wo Lehmann und Hildebrand gelegentlich statt KAhn und Enke stehen. Die Torwartrotation gibt es nur, damit Lehmann nciht die ganze Zeit rumheult und sich an die Vorderleute gewöhnt, falls Kahn und Hildebrand mal ausfallen. Wörns steht in Dortmund nur in der Startelf, weil sie keinen besseren haben, ein Huth z.B. ist umgeben von Weltklassespielern und somit kan es vorkommen, das er, selten spielt. Ich wette, ein Wörns würde bei Chelsea noch weniger zum Zuge kommen.
Kommentar ansehen
26.02.2006 09:23 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bei Chelsea? stimmt.

Klinsmann aber auch nicht... :DD
Kommentar ansehen
26.02.2006 10:57 Uhr von weebl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klar der Jürgen K. hat ja auch so die grandiose Trainerausbildung*rolles eyes*
Kommentar ansehen
26.02.2006 11:08 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
yeah: aber immerhin macht er ja jetzt erstmal sein sicherlich sehr schlecht bezahltes praktikum beim DFB....

löl
Kommentar ansehen
26.02.2006 11:36 Uhr von greekchimera
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mit oder ohne - WM schon gewonnen: Ich habe an der fachlichen Kompetenz und Qualifikation der Person Klinsmann nichs auszusetzen.
Ich find es Klasse wie er sich von der Person Beckenbauer nicht beeinflussen lässt.
Jedoch wenn man der Öffentlichkeit seine Prinzpien erörtet und diese dann selber nicht einhält (Leistungsprinzip) dann darf man diese Person als Heuchler brandmarken.
Er hat ja nicht nur mit Wörns ein falsches Spiel gespielt sondern auch mit Kuranyi (Absage auf der Mailbox). Sicher werden nun einige hier der Meinung sein Kurany hätte nichts in der Nationalelf zu suchen, mag ja sein, aber die Art der Absage ist unverschämt.

Abgesehen davon, wenn man eine Junge Mannschaft aufbauen will, dann hätten eigentlich die beiden Mitt-Dreißiger Kahn und Lehmann nichts in der National-Elf zusuchen. Hildebrand und Weidenfäller müßten doch seinen Prinzipien eher entsprechen.

Oder Podolski, der rennt seit Monaten seinen Top-Leistungen hinterher und wird trotdem nominiert.


Was die WM angeht, der Sieger ist sowieso schon festgelegt. Deutschland wird definitiv im Finale stehen und dies gewinnen.
Das hat der Herr Beckenbauer schon eingefedelt.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klinsmann lässt sich Zeit bei Suche nach neuem Trainerjob
Fußball: Sohn von Jürgen Klinsmann nun bei Hertha BSC unter Vertrag
Fußball: Sohn von Jürgen Klinsmann spielt für Hertha BSC vor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?