25.02.06 16:05 Uhr
 1.208
 

Kapstadt: Supergau im Kernkraftwerk Koeberg abgewendet

Das Kernkraftwerk Koeberg im südafrikanischen Kapstadt entging laut Umweltschützern nur knapp einem größten anzunehmenden Unfall, der Kernschmelze, indem der letzte aktive Reaktor in der Vorwoche abgeschaltet wurde.

Seit Dezember 2005 ist bereits ein Reaktor außer Betrieb, weil festgestellt wurde, dass ein Bolzen, der normalerweise an der Außenseite angebracht ist, sich im Reaktorinneren befand und eine Zerlegung der Anlage erforderlich machte.

Aufgrund enormer landesweiter Stromausfälle habe der zweite Reaktor auf Höchstleistung gearbeitet, wobei eine Kernschmelze nur durch kühlende Dieselgeneratoren vermieden werden konnte. Wenn diese versagt hätten, wäre die Kernschmelze eingetreten.


WebReporter: labor_007
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kernkraftwerk
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prag: Schauspieler Jan Triska stürzt von Karlsbrücke in den Tod
Syrien: Russischer General wird bei Mörserangriff des IS getötet
Italien: Eurofighter-Pilot stürzt bei Flugshow ins Meer und stirbt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.02.2006 15:38 Uhr von labor_007
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tschernobyl lässt grüßen. Es ist aber doch fraglich, wieso sich ein Bolzen im Innenraum befindet, wenn der draußen hingehört. Wurde bei der Wartung geschlampt oder ist der Bolzen durch Druckeinwirkung dahin gewandert?
Kommentar ansehen
25.02.2006 16:47 Uhr von DaggetTheBeaver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@author: Druckeinwirkung: In keinem atomkraftwerk herrschen durckverhältnisse, die dafür sorgen könnten, dass ein aussen liegender bolzen nach innen wandern könnte... Ausserdem müsste aufgrund der atmospäre, die doch recht "angenehm" ist, der innendurck der anlage kleiner sein, damit sich etwas bewegt. Das spricht eher für einen unterdruck, also ein druckmangel. Nach meinem wortschatz wäre das eher eine "Zugeinwirkung"... *g*

Ich plädriere für menschliches versagen und konstruktionsfehler. Die verantwortlichen gehören vom kühlturm oder in den wassertank geschuppst zu werden.

Prost.
Kommentar ansehen
25.02.2006 23:41 Uhr von Joeiiii
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich war einmal in Afrika, und hab mich nur so gewundert wie es da sicherheitstechnisch zugeht. Wenn man da einen Stecker in die Steckdose stöpseln wollte dann gabs blaue Funken (kein Scherz).

Klar, das ist nicht überall so. Manchmal wird gut gearbeitet und manchmal unter aller Sau. Aber in einem Atomkraftwerk darf es da keinen Kompromiss geben. Da MUSS ordentlich gearbeitet werden!!!!!! Wenns da knallt dann habens a weiteres Problem. Dann können sie sich aussuchen ob sie wegen Verstrahlung sterben wollen oder wegen Aids. War ja auch gerade in der ssn ein Bericht daß in Südafrika die Plätze auf den Friedhöfen knapp werden.

http://shortnews.stern.de/...
Kommentar ansehen
26.02.2006 01:40 Uhr von Huettensemmel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
[edit;xmaryx]
Kommentar ansehen
01.04.2006 01:16 Uhr von halju
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Atompolitik -- keine Zukunft: Atomploitik hat nirgendwo Zukunft -- nicht in Deutschland und nicht in anderen Ländern. Sie ist unrentabel, gefährlich und umweltschädlich!

Bei dieser Gelegenheit möchte ich auf den Kommentar "Atomenergie ist ein Auslaufmodell, das nicht auslaufen kann" auf http://www.gns24.org hinweisen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"
Landtagsfraktion der AfD in Mecklenburg-Vorpommern spaltet sich auf
Prag: Schauspieler Jan Triska stürzt von Karlsbrücke in den Tod


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?