25.02.06 14:52 Uhr
 1.099
 

Südafrika: Friedhöfe voll - Jetzt wurden Sitzsärge entwickelt

In Südafrika ist auf den Friedhöfen immer weniger Platz. Daher wurde jetzt ein pyramidenförmiger Sitzsarg entwickelt. Diese Särge brauchen nur ca. 33 Prozent des Raumes eines herkömmlichen Sargs.

Auf Grund einer weiteren Erfindung sind die Sitzsärge auch gegen Diebe gefeit. Sobald der Tote anfängt zu verwesen wird durch eine Chemikalie die Farbe des Holzes verändert. Daher kann der Sarg nicht erneut verkauft werden.

Die Behörden von Johannesburg interessieren sich schon für das neue Sargmodel. Man hatte bereits über senkrechte Bestattungen nachgedacht, die jedoch nicht angenommen wurden.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Südafrika
Quelle: n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Haushaltsplan 2018: EU streicht mehr als 100 Millionen Euro für Türkei
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.02.2006 14:56 Uhr von Katerle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man könnte noch mehr Platz sparen, wenn man tiefer buddelt und dann die Leichen reinstellt. dann wären es sicherlich 50 Prozent Platzersparnis.
Kommentar ansehen
25.02.2006 15:45 Uhr von Joeiiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man könnte aber auch auf den Sarg verzichten. Aber Senkrecht-Bestattung stelle ich mir uncool vor. Ein senkrechtes Loch ist nebenbei auch schwer zu graben.

Tja, wenns da soviele Tode infolge von Aids gibt, dann werden sie sich wohl was überlegen müssen. Wie wärs mit größeren Friedhöfen? So zugebaut wird Südafrika wohl nicht sein daß man da keine neuen und größen Friedhöfe anlegen kann. Außerdem kann man Leichen auch verbrennen.
Kommentar ansehen
25.02.2006 18:37 Uhr von _pete
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: wie klein sind bei denen die friedhöfe... oder wohnen da riesen... naja, notfalls ham se im norden noch unbebauten grund... die sahara ^^
Kommentar ansehen
25.02.2006 18:56 Uhr von nester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die geburtenrate liegt in vilen ländern afrikas bi 3% und mehr das ist eine bevölkerungsverdopplung ind weniger als 20 jahren. wär so als hätte deutschland 2025 nich mehr 80.000.000 einwohner sondern 160.000.000. kann sich nun jemand vorstellen wo da die platzprobleme liegen?
Kommentar ansehen
25.02.2006 19:02 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Senkrechte Beisetzung: funktioniert nicht. Erstens muss eine eventuelle Umbettung gewährleistet bleiben, außerdem würde die anfallende Aushubmenge viel zu groß werden.
Dazu kommt, dass nicht jedes Grab maschinell ausgeworfen werden kann, da sich mindestens 1m Erde über dem Sarg befinden müssen, ist das auch nicht praktikabel.
Das mit dem 1m Erde über dem Sarg, bezieht sich natürlich auf deutsche Gesetze.
Im übrigen kommt das Problem auch auf Deutschland zu, mit Liegezeiten von 20 Jahren ist man meiner Meinung nach an der äußersten Grenze.
Kommentar ansehen
25.02.2006 23:07 Uhr von Joeiiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ nester: Wenn sich die wie die Rammler vermehren dann ist das aber alleine deren Problem. Auf der einen Seite Aids und was weiß ich was noch für Krankheiten und auf der anderen Seite f****n bis der Arzt kommt.

Wie weiter oben schon gesagt: Größere Friedhöfe oder Leichen verbrennen statt eingraben. Was machen sie den in Indien oder China? Da leben jeweils mehr als 1 Mrd.!!!!! Menschen, und die leben auch nicht ewig. Die buddelt man auch ein oder verbrennt sie.

Afrika geht mir schon seit einiger Zeit sowas von auf den Keks. Auf der einen Seite schiebt man den Geld, Förderungen und Essen zu, auf der anderen Seite gibts nur Korruption, Gewalt und Krieg.

Neulich war hier auf ssn ein Bericht daß in Afrika immer mehr Leute sterben weil WIR Idioten was spenden. Wenn wir was zahlen können sich die was zum essen kaufen, und wenn das passiert dann wird wieder kräftig gef****t bis es wieder einen Haufen Kinder gibt. Logische Folge: Mehr Menschen, mehr Hunger, mehr Tote.

Mir reicht es mit diesen Leuten langsam!!!!! Ich war früher immer fürs spenden, aber jetzt bin ich anderer Meinung. Gibst ihnen nix verhungern sie, gibst ihnen was vermehren sie sich und verhungern auch.

Sorry wenn ich das sage, aber: Baut eine Mauer um Afrika und laßt die ihren Scheiß machen. Sollen sie doch verhungern, mit oder ohne unserer Hilfe. Entweder die checken das irgendwann mal oder sie werden dumm sterben. Wenns so weitergeht dann spenden wir in 500 Jahren auch noch für Afrika, und müssen uns im Gegenzug anhören daß wir für die Steigung der Todesfälle verantwortlich sind.

Dieses Friedhof-Problem ist da meiner Meinung nach das allerkleinste Problem.
Kommentar ansehen
25.02.2006 23:37 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Joeiiii: Ich hab ja schon ne Menge dummes rassistisches Zeugs hier gelesen, aber du schießt echt den Vogel ab. Ich wünsche dir wirklich, dass eines Tages all die Völker, auf deren Kosten du dir ein feines Lebes leisten kannst, an deine Tür klopfen.
Aber ich geh mal davon aus, dass du eh nicht verstehst was ich meine.
Kommentar ansehen
26.02.2006 00:16 Uhr von Joeiiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Teppichratte: Spiel hier mal nicht den Moralapostel!!!!! Ich habe genauso ein Recht darauf eine eigene Meinung zu haben wie du. Und ich habe genauso das Recht meine Meinung anderen mitzuteilen.

Du findest es also ok daß die ohne Ende Kinder produzieren die kurz darauf VERRECKEN weil sie nicht ernährt werden können??? Dann muß man eben in Afrika auch so machen wie in China. Ein Kind, und dann Ende im Gelände. So blöd kann ja auch kein Afrikaner sein daß er diese Gleichung nicht versteht: Viele Menschen = zu wenig Essen, noch mehr Menschen = noch weniger Essen.

Du findest es gut daß wir für diese Länder spenden? Finde ich auch gut, JA WIRKLICH!!!! Aber nur wenn ich mir sicher sein kann daß mit diesem Geld was sinnvolles gemacht wird, NUR DANN!!!!! Äthiopien, eines der ärmsten Länder der Welt, die konnten sich Krieg leisten, trotz der extremen Armut. (Keine Ahnung ob die schon damit aufgehört haben). Das selbe mit Kongo. Bettelarm, aber Waffen und Krieg konnten sie sich leisten.

Klar, daran ist nicht die breite (arme) Bevölkerung Schuld sondern hauptsächlich die korrupte Regierung. Gib denen 500 Euro in die Hand und dreh dich für 2 Sekunden weg. Der Typ is noch da, aber das Geld ist weg. Glaubst daß so einem Regierungstypen das Wohl seines Landes am Herzen liegt? Ist doch genauso wie hier: Taschen vollstopfen und aufs Volk sch****n.

Du findest es auch ok daß wir für IMMER diese Leute durchfüttern? Ich bin nicht für Hilfe, sondern für Hilfe zur Selbsthilfe!!!!! Man darf ihnen NICHT alles in den Arsch schieben, sondern man muß ihnen zeigen wie sie selber was zustanden bringen können!!!!! Von der Hand im Mund lebt es sich ja scheinbar ganz gut, aber kaum ist die Hand weg bricht die große Panik aus. Das kann und darf nicht ewig so weitergehen.

PS: Nein, ich bin nicht rassistisch und ausländerfeindlich. Ich habe auch ausländische Freunde, sogar Afrikaner (Ghana). Ich habe nur meine Einstellung ein wenig geändert. Früher haben mir diese Leute sehr sehr leid getan, heute tun sie mir nur noch ein bißchen leid. Menschen ändern sich, und Meinungen auch. Früher habe ich auch gerne mal was gespendet, heute nicht mehr.

PS2: Ich kann mir eh kein feines Leben leisten, aber ich muß weder verhungern noch verdursten.

PS3: Irgendwann, unter der Voraussetzung das es einen Gott gibt, werde ich für mein Tun und denken sowieso gerichtet werden, und dann sehe ich eh ob ich in die Hölle komme (du hoffst es wohl, oder?)

Naja, wurde ein langer Artikel. Ich hoffe daß du dir die Mühe machst und ihn dir durchliest, und vielleicht wirst du mich dann etwas besser verstehen. Vielleicht ;-)
Kommentar ansehen
26.02.2006 00:50 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Joeiiii: Na gut, mach mir mal die Mühe, obwohl......?

>Du findest es also ok daß die ohne Ende Kinder produzieren die kurz darauf VERRECKEN weil sie nicht ernährt werden können??? Dann muß man eben in Afrika auch so machen wie in China. Ein Kind, und dann Ende im Gelände. So blöd kann ja auch kein Afrikaner sein daß er diese Gleichung nicht versteht: Viele Menschen = zu wenig Essen, noch mehr Menschen = noch weniger Essen.<

Dann musst du aber auch erzählen, was in Chinamit den "überzähligen" Kindern passiert. Ist halt nicht alles schwz weiß.

>Äthiopien, eines der ärmsten Länder der Welt, die konnten sich Krieg leisten, trotz der extremen Armut. (Keine Ahnung ob die schon damit aufgehört haben). Das selbe mit Kongo. Bettelarm, aber Waffen und Krieg konnten sie sich leisten.<

Wie du schon schreibst, damit hat die Befölkerung nix am Hut. Kriege werden von den Regierungen und deren Unterstützern (oft westliche Großkonzerne)geführt.

>PS: Nein, ich bin nicht rassistisch und ausländerfeindlich. Ich habe auch ausländische Freunde, sogar Afrikaner (Ghana).<

Du merkst scheinbar noch nicht mal, wie rassistisch dieser Satz ist.

>Ich kann mir eh kein feines Leben leisten, aber ich muß weder verhungern noch verdursten.<

Im Verhältnis zu den meisten afrikanischen Ländern, ist das sogar schon ein ausgesprochenes Luxusleben.
Kommentar ansehen
26.02.2006 02:18 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Joeiiii: wow, das ist ja eine aufschlußreiche Analyse.
Ich hoffe, daß du dir beim Gehen nicht auf die Hände trittst.
Kommentar ansehen
26.02.2006 13:52 Uhr von spendeblut
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Joeii: Du hast recht. Es ist ein Fakt, dass wir miliarden in dieses Land gepumpt haben, und vorzeigen koennen sie nichts. Korea, dass vor Jahren um einiges Aermer war als Afrikanische Laender hat es acuh geschafft und das ohne das ganze Geld, das Afrika bekommen hat. Die Regierungen sind zu korrupt und machen koennen wir da nicht viel. Das einzige was hilft ist das Geld selber zu ueberreichen. WEnn man Geld bei unicef oder wo auch immer spendet landet es zu 99% in der Tasche der Regierungen oder Leute, die fuer die Verteilung der Spenden zustaendig sind.
Kommentar ansehen
26.02.2006 18:40 Uhr von Joeiiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ spendeblut: Danke!!!! Wenigstens einer der mir ein bißchen Recht gibt :-)
Kommentar ansehen
26.02.2006 18:54 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich finde: joeiii hat auch irgendwo recht, was rasistisches kann ich nicht entdecken. es ist doch so das seit ich weiss nicht wievielen jahren geld in die länder gepumpt wird ohne ende. was ich im prinziep auch sehr gut finde. allerdings wird dieses geld teilweise falsch angelegt. wenn die wirklich schulen und wasserleitungen bauen würden, das geld in aufklärung und bauernhöfe stecken würden, dann würde es dem land doch besser gehen. kann doch nicht sein das die so arm bleiben. was ist denn mit den ländern wo es ebenfalls warm ist die aber sehr reich sind.. ich denke da an beispielsweise saudi arabien ( klar gibts da auch arme aber kein vergleich zu afrika)

aber vielleicht kann mich einer ja des besseren belehren in dem er mir ernsthaft erklären kann wo das ganze geld .. die ganzen abermillionen dollar der letzten 20 oder 30 jahre geblieben sind.
wieviele schulen wurden tatsächlich gebaut. wieviele menschen wurden dadurch vorm aids gerettet? wieviele wasserleitungen sind gelegt worden, wieviele bauernhöfe sind jetzt da?

und bei der recherche nen kleinen tipp... kommt mir nicht mit projekten von privaten leuten.. ich möchte beweise sehen die von der afrikanischen regierung gefördert wurden.

( ich glkaub nicht drann das viel gefudnen wurde.....ausser die "marmortreppe" beim regierungsgebäude.

Also hört auf auf joeiii rum zu haken, ich bin echt nicht oft seiner meinung, aber diesmal muss ich ihm recht geben.
Kommentar ansehen
26.02.2006 21:12 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
urne: ist die beste loesung, da sparen sie richtig platz oder wie eine englaenderin es machte, hat einen teil der asche ihres mannes in eine eieruhr drin.
Kommentar ansehen
26.02.2006 21:17 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
marshaus: es gibt soigar firmen die macxhen dir die asche in gewünschte schmuckstücke rein. zum beispiel in einen ring oder in einen anhänger einer kette... ich fidn die idee gar nicht mal schlecht.. so hatr man den liebsten immer bei sich. nur leider ist es hier in dl verboten
Kommentar ansehen
26.02.2006 22:10 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das: mit den Schmuckstücken stimmt, kenn ich aber bisher nur aus Holland, in Deutschland sind wir diesbezüglich noch Entwicklungsland.
Ich hab selbst Urnen hergestellt, und in so manchen ländlichen Gebieten wurde ich von den Bestattern regelrecht ausgelacht und mit den Worten "meinen sie unser Pfarrer würde Urnen beisetzen", wieder heim geschickt.
So lange sich die Kirche noch dermassen gegen Feuerbestattungen sperrt, wird das nix.
Kommentar ansehen
28.02.2006 04:25 Uhr von Toyah42
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Südafrika ist ein sehr kleines Land und hat daher keinen Platz für Friedhöfe.
Ähnlich ist es in Luxembourg und Liechtenstein </ironie off>

Was ist das denn für eine freakige Nachricht?????
Kommentar ansehen
23.03.2006 03:08 Uhr von very cobain
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ecuador: hier in ecuador werden auf den friedhöfen die särge einfach in kästen gestapelt. n kleines stückchen platz is auch für blumen vor dem sarg.
man kommt nur so schlecht ran wenn der opi ganz oben liegt...
Kommentar ansehen
23.03.2006 13:19 Uhr von DeeHexi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ohne jetzt alle: Kommentare zu lesen...
Verbrennt sie und verbuddelt die Urne. Das nimmt am wenigsten Platz weg. Oder verstreut die Asche, dann braucht sich auch keiner um´s Grab zu kuemmern.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sylvester Stallone äußert sich zum Vorwurf der sexuellen Nötigung
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?