25.02.06 12:21 Uhr
 8.037
 

Copyright-Verletzung: Porno-Website gewinnt vor Gericht gegen Google

Der Porno-Anbieter Perfect 10 hat das Gerichtsverfahren gegen Google gewonnen. Er hatte Google verklagt, weil durch die Darstellung von Bildern in der Suchmaschine das Copyright der Porno-Seite verletzt wurde.

Bei Googles Suche werden kleine Bilder dargestellt, was Perfect 10 zu einer Klage veranlasste. Laut dem Richter sei Google in drei von vier Punkten schuldig, gegen das Copyright-Gesetz verstoßen zu haben.

Der einzige Punkt, der für Google sprach, war der Fakt, dass Google nur Bildmaterial nutzte, die für die Websuche benötig wird.


WebReporter: german_freak
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Google, Verletzung, Porno, Website, Copyright
Quelle: medienhandbuch.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.02.2006 11:04 Uhr von german_freak
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mich würde es mal interessieren, ob Google jetzt nur die Bilder nicht zeigen darf oder ob da noch eine Geldstrafe oder anderes folgt?!
Kommentar ansehen
25.02.2006 13:30 Uhr von ballmersteve
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wegen geldstrafe Klar, was meinste warum der klagt. Der bekommt jetzt erstmal
ordentlich Asche von Google, wegen der Bildersuche. Er kann
für jedes potentiell angezeites Bildchen eine Entschädigung
verlangen.

Ansonsten kann es dem pornoanbieter nämlich egal sein, da
diese Bilder ja gewollt auf seine Seite linken und eine super
Werbung darstellen.

Also von wegen Copyright ;-) hier gehts nur um die KOHLE.
Kommentar ansehen
25.02.2006 13:58 Uhr von megaakx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
google sollte: die seite einfach aus dem Suchindex kicken und die andren Suchmaschinenbetreiber sollten es nachmachen, man weiß nie wann die auch verklagt werden wegen dem Text. Und wenn dann der Anbieter rumheult das die keine Besucher mehr haben, selbst Schuld *g*
Kommentar ansehen
25.02.2006 14:34 Uhr von K-rad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und Google kickt sie aus dem Index :): Zumindest würde ich das machen sofern ich was bei Google zu melden hätte. Man legt sich doch ncht mir der mächtigsten Suchmaschine an :) .
Kommentar ansehen
25.02.2006 15:20 Uhr von ballmersteve
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@k-rad: eigntlich sollte man sich schon deshalb mit google anlegen,
WEIL es die mächtigste Suchmaschine ist :)
Kommentar ansehen
25.02.2006 15:24 Uhr von chaosman01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja vielleicht aber man sollte wirklich sehen dass sich der anbieter ins eigene fleisch geschnitten hat. denn durch google kann seine seite gefunden werden. das war sogesehen kostenlose werbung für ihn.

wenn er meinte er könnte darauf verzichten.....

Kommentar ansehen
25.02.2006 15:25 Uhr von JvM2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fehlentscheidung. Schließlich waren die Bilder offensichtlich sowieso öffentlich verfügbar, sonst hätte Google sie nicht indiziert. Wer einen Schutz bastelt, der nur auf der Tatsache basiert, dass die Besucher nicht die richtige URL kennen, um kostenlos an die Infos zu kommen, ist selbst schuld.
Kommentar ansehen
25.02.2006 15:34 Uhr von cozmixx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich müsste Google dann die komplette Bildersuche aus dem Programm kicken... für jede Grafik besitzt schließlich jemand das Urheberrecht?!
Kommentar ansehen
25.02.2006 17:16 Uhr von blitz311
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
agb: dann soll google einfach in der agb erwähnen das sie bilder von der seite reinstellen oder irgendwie anders aufjeden fall das sie vor sölchen leuten geschützt sind die einfach durchs netz gehen und einen grund haben dann leute zu verklagen und dafür geld zu bekommen
Kommentar ansehen
25.02.2006 19:19 Uhr von chrisblond009
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sieg für die kleinen: Ich finde das ganze Getue um die Urheberrechte von irgendwelchen Bildchen oder ähnlichem total lächerlich.

Aber ich finde es gut, dass auch mal kleine Anbieter dieses bekloppte Urheberrechtsgesetz ausnutzen und die großen verklagen.

Denn sonst ist es meist umgekehrt. Meist werden viele unwissende Privatanwender von Großunternehmen aus Musik und Filmindustrie verklagt und abgezockt.

Ich finde es gut, dass auch die Großen mal verlieren.
Schadenfreude ist die schönste Freude.
Kommentar ansehen
25.02.2006 21:39 Uhr von Apeman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: es gibt aber soweit ich weis eine robots.txt, in der man festlegen kann, welche unterseiten durchsucht werden...
Außerdem wird in der Google Bildsuche eindeutig geschrieben, dass die Bilder unter das Urheberrecht der Entsprechenden Seite fallen...

Geldgeile Kläger halt.
Kommentar ansehen
26.02.2006 07:31 Uhr von steto123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
urheberrecht eher unmodern: es ist eingentlich eher ein Zeichen dafür, wie unmodern das Urheberrecht ist. Eigentlich verstösst Google andauerndgegen dieses. Schon das Speichern eines von mir erstellten textes im google.Cache ist de facto eine Urheberrechtsverletzung, andererseits ist es aber auch eine Art gewollte, kostenlose Reklame für meinen Text. Daher sollte eher das urheberrecht an die heutige Zeit angepasst werden. Eventuell inder Art und Weise, das sie erst straffähig wird wenn nachweislich wissentlich gegen Urheberrecht verstossen wird und auf entsprechende Hinweise nicht reagiert wurde.
Kommentar ansehen
26.02.2006 21:04 Uhr von veggie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sieg für die Kleinen? Von wegen! für die Blonden:
perfect10 ist sicher KEIN armer Kleiner!

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?