25.02.06 09:54 Uhr
 12.510
 

Berlin: Unbekannter schlägt auf offener Straße mit Axt auf Mann ein

Eine Szene wie in einem Thriller ereignete sich in Berlin-Schöneberg.
Ein Unbekannter schlug um 0.41 Uhr mit einer Axt auf den 32-jährigen Informatiker Cihan B. ein.

Nachdem der Wagen mit Cihan B. angehalten war, stieg der bewaffnete Täter aus einem anderen Fahrzeug aus, ging auf das Opfer los und drosch mit der Axt auf dessen Hals ein. Der Angegriffene wurde fast getötet, schwebt in Lebensgefahr.

Der Täter und sein Beihelfer flüchteten dann mit Vollgas. Vor circa sieben Jahren wurde schon einmal ein Anschlag auf Cihan B. verübt. Seinerzeit schoss man ihn vor dem Klub "Annabelle's" im Stadtteil Berlin-Wilmersdorf nieder.


WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Berlin, Straße, Axt
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
50 deutsche Islamistinnen aus Syrien und dem Irak zurückgekehrt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.02.2006 10:15 Uhr von iLL.k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm: der hats bestimmt faustdick hinter den Ohren, sonst wollten den ned so viele pamsen... oder aber er hat ein saumäßiges Pech und er wurde schon zum zweiten mal wahllos gewähltes Opfer:/

Gute Besserung auf jeden Fall!
Kommentar ansehen
25.02.2006 10:49 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer bitte ist: cihan b.?
Kommentar ansehen
25.02.2006 10:50 Uhr von firestorm2002
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
pech bestimmt net der hat einfach wohl viel Scheiße am stecken.
Kommentar ansehen
25.02.2006 10:54 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da er schon gezielt zweimal Opfer solcher Attentate war, kann man davon ausgehen, dass wirklich etwas im Busch ist. Streit zwischen Gangs? Als Polizei würde ich den jedenfalls auch mal unter die Lupe nehmen, Opfer hin oder her. Und die Täter kann er sicher auch benennen...

Berlin wär jedenfalls nix für mich :)
Kommentar ansehen
25.02.2006 12:13 Uhr von zyron.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht: ist er auch nur Bankmitarbeiter und hat einigen Leuten keinen Kredit bewilligt.
Oder er ist Jurist und ein Klient war nicht zufrieden.
Es gibt soviele Möglichkeiten Leute zu verärgern, Wieso muss er gleich was zu verbergen haben?

Ihr stellt schon komische Vermutungen an
Kommentar ansehen
25.02.2006 12:21 Uhr von Icebrey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ne, kein Pech würde das eher Glück nennen. Einmal niedergeschossen und überlebt und nun hat er einen schlag mit einer axt auf seinen Hals überlebt. Da ich davon ausgehe, dass die den Typen umbringen wollten, würde ich mal sagen: Glück gehabt!
Kommentar ansehen
25.02.2006 12:26 Uhr von eda
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der arme typ schon zum zweiten mal

*kopfschüttel*
Kommentar ansehen
25.02.2006 12:27 Uhr von schlupfloch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Zyron Informatiker: er ist weder jurist noch irgendwas anderes. da steht er ist informatiker. und ich denk mal schon, dass er irgendwas am stecken hat. vielleicht spielschulden oder vielleicht auch selbst kriminell...

so ist das halt.
Kommentar ansehen
25.02.2006 12:58 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieviele Leben hat der Typ eigentlich?? Andere fallen 2m von der Leiter und segnen das Zeitliche.

Wenns wie bei ner Katze ist, können die Täter noch 7 mal rumprobieren, eh es fruchtet (:
Kommentar ansehen
25.02.2006 14:00 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@summertime: Da ich schon zweimal Opfer eines Einbruchdiebstahls wurde, kann man davon ausgehen, daß wirklich etwas im Busche ist. Streit zwischen Hehlern?

Deine Logik ist immer wieder ein Schmunzeln wert.

Ich glaube auch, daß Berlin nichts für Dich wäre, so wie Du für uns Berliner auch nichts wärst...

@schlupfloch

"vielleicht spielschulden oder vielleicht auch selbst kriminell...

so ist das halt."

Oder vielleicht, oder auch vielleicht, vielleicht aber auch vielleicht.

So ist das mit Leuten, die nichts wissen, aber alles glauben...
Kommentar ansehen
25.02.2006 14:26 Uhr von prinzdenmark
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja wer im netz scheisse baut ,darf sich nicht wundern wenn er im RL mal ein auf die fresse bekommt...oder halt mehr ;)

Kommentar ansehen
25.02.2006 14:30 Uhr von K-rad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Welchem Videospiel geben wir die Schuld .. schnell: Nun müssen wir nur noch wissen in welchem PC oder Videogame es eine Axt als Waffe gibt und haben den Schuldigen. Ich hatte als Kind damals Barbarian gespielt da gabs auch viel Axtgemetzel.
Kommentar ansehen
25.02.2006 14:40 Uhr von travel2earth
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schlechter Autofahrer: Vielleicht ist er auch nur ein schlechter Autofahrer und hat jemanden geschnitten oder so. Das mögen wir Berliner nämlich gar nicht ...
Kommentar ansehen
25.02.2006 17:24 Uhr von matt.e.zin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kampfpudel: wo du von Logik sprichst:
Die beiden Leute, die bei dir eingebrochen haben, hatten ein Motiv. In der Regel ist es die Hoffnung etwas wertvolles zu erbeuten.
Warum verübt jemand allerdings ein Mordanschlag, wo ist da sein "Profit" ? Das Motiv dürfte ein anderes sein!
Wenn zweimal bei einem eingebrochen wird, erweckt man vielleicht nach außen den Eindruck, dass es sich lohnt.
Bei Mordversuch, hier sogar dessen zwei, liegen die Gründe,wie schon gesagt, woanders und wahrscheinlich im "Dunkeln".
Zufall ? Nicht unmöglich, wobei eher unwahrscheinlich!
Kommentar ansehen
25.02.2006 17:44 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@matt.e.zin: Vielleicht wollten die mich auch nicht bestehlen, sondern im Falle meiner Anwesenheit umbringen. Deshalb gebe ich mich noch lange nicht zwecklosen Spekulationen hin...
Solange nichts über die Motivation der Täter bekannt ist, sollte man auch dem Opfer nichts zweifelhaftes unterstellen.

In diesem Fall halte ich Zufall auch für unwahrscheinlich, jedoch begründet das noch lange nicht irgendwelche Hypothesen, wie es wohl dazu kommen konnte...
Kommentar ansehen
25.02.2006 18:07 Uhr von matt.e.zin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kampfpudel: Du hast völlig recht, dass man ihm deshalb keine keine kriminellen Aktivität unterstellen darf.
Es ging mir auch nur darum, dass es, anders als bei Einbrüchen, höchstwahrscheinlich einen direkten Zusammenhang zwischen den zwei Mordversuchen und seiner Person geben wird. Die Möglichkeiten sind allerdings fast unbegrenzt, er könnte ein Verhältniss mit der falschen Frau gehabt haben, nicht für die Mafia arbeiten wollen (Informatik) etc.
Aber das sind, wie du schon sagtest, alles Spekulationen.

Warten wir es ab, dann werden wir es wissen...
Kommentar ansehen
25.02.2006 18:40 Uhr von m4tix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ob das der gleiche typ ist http://www.taz.de/...
Kommentar ansehen
26.02.2006 07:03 Uhr von netbone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*gg* Spekulationen sind halt soooo schön. Und wenns nix zu verbergen gäbe, dann wärs doch nur halb so interessant ... so sind Menschen halt. Voyerismus is nicht nur, wenn du neben dem Unfall stehst und gaffst ...

Es gibt durchaus auch Leute, die die Anschläge auf Bali und 9/11 überlebt haben, oder eine Engländerin, die London und dann Ägypten überlebt hat ... Haben diese dann wahrscheinlich was mit den Anschlägen zu tun, denn soviel Zufall gibts ja nicht *fg*
Kommentar ansehen
26.02.2006 12:23 Uhr von schlupfloch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kampfpupel: da hast ja wirklich alles gegeben. was meinst du warum ich schreibe: vielleicht? weil das ja noch alles offenhält. ich hab ihm damit nichts unterstellt. ich hab lediglich die vermutung geäussert, weil das aus meiner sicht näher liegt als wenn er im beruf nen kunden falsch bedient hat. aber ich kann es mir halt gut vorstellen, dass der keine reine weste hat. und wenn se bei dir einbrechen solltest du dein heim mal etwas mehr sichern. man bist du engstirnig und willst immer jeden gleich kritisieren...

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?