24.02.06 19:33 Uhr
 863
 

Fußball: Klinsmann feuert Wörns komplett aus der Nationalmannschaft

Nach der Nichtnominierung von Christian Wörns für das nächste Länderspiel gegen Italien und seiner Kritik an Klinsmann hat der Bundestrainer dem Abwehrspieler "gekündigt". Wörns wird nun nicht mehr für Deutschland spielen.

Klinsmann äußerte sich dazu: "Der Vorwurf, dass die Leistung bei uns kein Kriterium für die Nationalmannschafts-Nominierung darstellt, ist eine absolute Respektlosigkeit. " Und weiter: "Wir können sein Vorgehen nicht akzeptieren."

Gestern noch reagierte Jürgen Klinsmann auf die Kritik noch relativ gelassen.


WebReporter: flofree
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Nation, National, Nationalmannschaft, Jürgen Klinsmann
Quelle: www1.bild.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klinsmann lässt sich Zeit bei Suche nach neuem Trainerjob
Fußball: Sohn von Jürgen Klinsmann nun bei Hertha BSC unter Vertrag
Fußball: Sohn von Jürgen Klinsmann spielt für Hertha BSC vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2006 19:29 Uhr von flofree
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meiner Meinung nach eine richtige Entscheidung. Wörns passt meiner Meinung nach eh nicht in diese Nationalmannschaft und das war doch jetzt eine gute Gelegenheit für eine "Kündigung".
Kommentar ansehen
24.02.2006 19:57 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das beste was Klinsi machen konnte! Dieser Phlegmatiker hatte noch nie was in der DFB Elf zu suchen!
Kommentar ansehen
24.02.2006 20:05 Uhr von wounds
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Uh, ich muss meine Meinung ändern Bis eben dachte ich noch, dass Christians erwägung des Rücktritts die beste Nachricht des Tages ist... aber nun dieses...:)
Kommentar ansehen
24.02.2006 21:28 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und wieder: ist eine karriere am ende........und wieder ein streit der oeffentlich ausgetragen wurde.
wenigstens haben die reporter keine langeweile.
Kommentar ansehen
24.02.2006 22:31 Uhr von buzzbomb
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da habt ihr Recht: Ja, da habt ihr natürlich alle Recht, dafür habe wir anstatt Wörns tausend andere die besser sind, z.B. äh, öh oder vielleicht auch, hm, fällt mir irgendwie grade niemand ein, ah, da haben wir ja noch Metzelder, der hat doch gerade ne super Saison hingelegt.
Kommentar ansehen
24.02.2006 23:02 Uhr von Thank_you0815
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Obwohl: diese Nachricht andersrum währ witziger und besser für den Deutschen Fußball.

Och Mr. Wörns, vedient haste es ja nicht bei ner WM zu spielen, aber die Nummer die Jürgen K. aus Florida da durchzieht, hast selbst du fast nicht verdient..


Munter bleiben

Lg
Kommentar ansehen
25.02.2006 00:40 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schlechter Stil von Klinsmann: Klinsmann macht´s sich einfach; anstatt richtig zu selektieren, vergrault er die einzelne Spieler bis die entweder wie jetzt Wörns irgendwas Falsches von sich geben und dann mit der Begründung "Wir können sein Vorgehen nicht akzeptieren" aussortiert werden, oder von sich aus das Handtuch werfen, wie es demnächst bei Lehmann der Fall sein wird. So geht er unangenehmen Entscheidungen aus dem Weg und das ist feige. Wenn Deutschland wegen der schlechten Abwehr bei der WM früh ausscheidet kann sich JK rausreden indem er sagt:"ich konnte auf Spieler wie Wörns und Lehmann nicht zurückgreifen" und so ist der Trainer mal wieder nicht selber Schuld.

Das will jetzt nicht heißen, daß ich die Äußerungen von Wörns gut finde; das war nur dumm und überheblich von ihm....
Kommentar ansehen
25.02.2006 11:18 Uhr von Dany4you
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja ob sich "flipper" in seiner aktiven zeit anders verhalten hat, wage ich zu bezweifeln:

"In seiner Zeit beim FC Bayern München unter Giovanni Trapattoni sorgte Klinsmann für Schlagzeilen. Am 10. Mai 1997 wurde er beim Spiel gegen den damaligen Tabellenletzten SC Freiburg (0:0) nach 80 Minuten für den Vertragsamateur Carsten Lakies ausgewechselt, beschimpfte Trapattoni lauthals mit "vai a cacare" (dt: "geh kacken") und trat wutentbrannt eine Werbetonne der Firma Sanyo ein."

cu

Kommentar ansehen
25.02.2006 11:45 Uhr von USMarshall
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klinsmann ist ne Wurst: das Argument das Wörns nicht ins Sytem paßt weil schneller Fußall gespielt werden soll ist doch lächerlich,was will der dann mit dem Krummtretet Robert Huth,der ist Fußballerisch so Minderbemittelt das ist doch Witz . Der Huth spielt in der Saison bei Chelsea vielleich 90 Min
Kommentar ansehen
25.02.2006 15:51 Uhr von Big-Sid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: schon lustig, wie sich hier einige für Wörns aussprechen, diese erbärmliche Wurst. Kann mich an kein Länderspiel erinnern, bei dem er stark gewesen ist. DA kann man nun wirklich mal besser nen jüngeren bringen, der nicht gleich einschläft aufm Platz.Und dann dieses alberne Stammplatzgelaber.Nur weil Wörns bei Doofmund in der Stammelf steht heißt das nicht gleich, er wäre auch dementsprechend einer der besten Abwehrspieler. Schon mal dran gedacht, daß es viel stärkere Teams in D und Europa gibt, bei denen Leute nciht in der Startelf stehen, weil sie eine viel größere Konkurrenz durch eine größere Zahl an Top-Spielern in ihrem Verein haben?
Kommentar ansehen
25.02.2006 16:22 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
richtig dany: Klinsmann der Intrigant der sich in seinen Vertrag in Tottenham eine Stammplatzgarantie hat reinschreiben lassen -

der einen Nervenzusammenbruch bekommen hat als ihn Trap vollkommen richtig ausgewechselt hat -

der nie irgendwo das Ende eines Vertrages abgewartet hat und immer dorthin pilgerte wo ihn der größte Vorteil erwartete -

der in der Nationalmannschaft brutal gegen Lothar Matthäus mobbte und intrigierte -

jetzt plötzlich gibt er vor irgendetwas aus einem Grund zu machen den er selber nie kannte - "Respekt".

Lächerlich.

Wo ist sein Respekt vor der Entscheidung vor Sammer? Vor der Entscheidung des DFB? Er durfte freilich schon immer mehr als andere.

Ich mag den Kerl nicht (Wörns freilich auch nicht). Der größte Blender im Fußballgeschäft - der Gerhard Schröder der Fußballszene. Weg mit ihm.
Kommentar ansehen
26.02.2006 13:00 Uhr von neWoutsider
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtige Entscheidung! Denn der Trainer hat IMMER Recht! Für mich passt Wörns auch nicht ins System und das gemecker gegen Huth finde ich mal wirklich lächerlich! Er hat nen guten Confed Cup gespielt und wurde sogar obwohl er bei einem Spiel bester Mann war trotzdem schlechtgeredet! Wörns ist einfach langsam und nicht so bullig wie huth! Huth verteidigt genau so wie es sich gehört brutal, aber im Rahmen! Ich kann allerdings auch nicht nachvollziehen warum Metzelder nominiert worden ist. Er läuft seiner Form hinterher und bringt bei weitem nicht das was Huth bei seinen kurzeinsätzen bringt. Allerdings fällt mir grad auch keine bessere Wahl als Metzelder ein. Übrigens Lehmann würde ich genau so rauswerfen falls er nochmal gegen Kahn schießt. Die Spieler müssen sich ins System einfügen und nicht Trainer spielen! Sonst haben wir kein team sondern eine Gruppe einzelspieler die es wie Spanien zu nix bringen. Allerdings ICH würd auch nicht Kahn ins Tor stellen sondern Weidenfeller ;) Nein ich bin kein Dortmundfan ;)
Kommentar ansehen
26.02.2006 13:04 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nur noch 100 Tage: hat der DFB um einen guten Trainer für die Nationalelf zu finden; man sollte sich jetzt mal beeilen!

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klinsmann lässt sich Zeit bei Suche nach neuem Trainerjob
Fußball: Sohn von Jürgen Klinsmann nun bei Hertha BSC unter Vertrag
Fußball: Sohn von Jürgen Klinsmann spielt für Hertha BSC vor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?