24.02.06 18:44 Uhr
 1.772
 

Staatsschulden auf Rekordstand: 1.450.000.000.000 Euro

Das Statistische Bundesamt teilte mit, dass im letzten Jahr die Staatsverschuldung um 52,4 Milliarden Euro auf insgesamt 1,45 Billionen Euro auf einen neuen Höchststand angestiegen ist.

Weitere Zahlen des Statistischen Bundesamtes belegen eine starke Zunahme der Kassenkredite und verdeutlichen zunehmende Liquiditätsprobleme.

Da nach dem Euro-Stabilitätspakt die Gesamtverschuldung eines Euro-Landes nicht mehr als 60 Prozent des Bruttoinlandsproduktes betragen darf, kommt die Bundesregierung in Zugzwang, da bereits 2005 die Quote 67,5 Prozent betragen hat.


WebReporter: :raven:
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Rekord, Staat
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kinder von deutschen Frauen, die sich IS anschlossen, sollen nach Deutschland
Auch nach Neuwahlen will FDP kein Jamaika-Bündnis
Wolfgang Schäuble verbietet Twitter in Bundestag: Abgeordnete ignorieren das

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2006 18:50 Uhr von Katerle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und im nächsten Jahr gibt es die gleiche Meldung nur mit einer noch größeren Zahl. :-(
Kommentar ansehen
24.02.2006 19:15 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja und: ist doch nur bunt bedrucktes papier, nicht mal mit gold hinterlegt.
und im vergleich zu den anderen nationen (usa,..) nicht mal so schlecht. die südstaaten lügen und verschleiern sowieso.
wenns zu schlimm wird gibts ne hyperinflation oder anders gesagt währungsreform, an krieg wollen wir mal lieber nicht denken.
Kommentar ansehen
24.02.2006 19:28 Uhr von mone86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aber leider sind die politiker entweder zu dumm, um mit dem geld umzugehen können, oder es interessiert sie wenig, dass wir so verschuldet sind. wobei das erste wohl eher der wahrheit entspricht!!!
Kommentar ansehen
24.02.2006 19:29 Uhr von Henniksen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Staatsschulden auf Höchststand: Die News ist veraltet, die Staatsschulden sind JETZT auf Rekordstand.

Hoppla,

Die News ist veraltet, die Staatsschulden sind JETZT auf Rekordstand.


Frage mich nur wann das System zusammenbricht
Bei 2 Billionen Euro Schulden, bei 5 , bei 10 oder bei 100 ?
Oder geht das immer so weiter ?

Henniksen
Kommentar ansehen
24.02.2006 19:37 Uhr von MrStrange
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
cool bleiben Wir haben aber Aussenstände von über 12 Billion Euro!
Das heisst - nur ein bisschen eintreiben gehen...
Fertig.

Gruss MrStrange
Kommentar ansehen
24.02.2006 19:38 Uhr von eric_mueller87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die: treiben aber net ein sondern erlassen den anderen ja alle schulden
Kommentar ansehen
24.02.2006 19:41 Uhr von ottyone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was sind schon 1,5 Billionen weckt mich bei 10 Billionen.

gruß
Kommentar ansehen
24.02.2006 19:41 Uhr von honeybunny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn jeder bundesbürger 18125 € zahlen würde...dann wär deutschland wieder schuldenfrei!
Kommentar ansehen
24.02.2006 19:43 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nunja, vielleicht sollten sie es mal mit Ratenzahlung probieren? *g
Kommentar ansehen
24.02.2006 19:50 Uhr von Darkmorph
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mrstrange: wo hast du das mit den 12 billionen aussenständen, läßt sich das irgendwo nachlesen?

ben
Kommentar ansehen
24.02.2006 19:52 Uhr von der_Uri
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@honeybunny: naja, der durchschnittliche bundesbürger hat ja 46.000€ aufm konto.....da könnte man vom rest noch ne große party machen....
Kommentar ansehen
24.02.2006 19:55 Uhr von Zipstah
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was macht die EU? Was macht die EU dann eigentlich? Wollen die uns Geldstrafen wegen zu hohen Schulden geben? :D Oder uns aus der EU ausgrenzen? :D Wer ist schon EU, wir sind Deutschland. 8)
Kommentar ansehen
24.02.2006 20:14 Uhr von johagle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zipstah: <<<<<Wer ist schon EU, wir sind Deutschland. 8)>>>>

ne lass mal… bei den Zahlen bin ich lieber nicht Deutschland.

Aber jetzt wird ja alles besser.. Angie macht das schon. .. und wenn nicht, dann haben wir den Beweis das Kapitalismus nicht funktioniert.
Kommentar ansehen
24.02.2006 20:19 Uhr von Jane Norma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja klar: honeybonny , fang du mal an damit, als würden die uns nicht schon genug aus den taschen ziehen.
was machen die nur mit der ganzen kohle die sie dem "armen mann" wegnehmen.........davon leben in saus und braus und auch noch schulden machen.......pfui teufel
Kommentar ansehen
24.02.2006 20:22 Uhr von my_mystery
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ottyone: das wird ein kurzes Nickerchen ...

(c:
Kommentar ansehen
24.02.2006 20:59 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Quelle? Wo steht das denn mit den 12 Billionen Außenständen, die man nur eintreiben müsse?

Solange Deutschland noch genug zu privatisieren hat, machen die Schulden nichts aus.

- Börsengang der Bahn
- Wasserversorgung
- PKW-Maut
- Straßenprivatisierung
- Verkauf aller Unternehmensanteile (Fraport, Dt. Flugsicherung, Postanteile, usw.)
- Mehrwertsteuer auf skandinavisches Niveau
- ...

Es gibt noch genug Möglichkeiten Kohle einzutreiben. Allerdings: Wenn die weg ist und es gibt nichts mehr zu verkaufen und zu privatisieren, dann erleben wir hier eine Wende, das steht außer Frage.

Man darf auch eines nicht übersehen: Seit Hartz IV ist die Kriminalität in Deutschland merklich angestiegen. Zahlreiche Gangster beginnen schon damit, Eisenbahnstrecken zu "klauen" bzw. zu demontieren, um den Stahl zu verticken und auf den Baustellen Deutschlands wird aus den Baumaschinen nachts das Benzin reihenweise abgepumpt.

Ich merke es hier aus dem Umfeld - in der Gegend wurde allein 20 mal irgendwo eingebrochen in den letzten Wochen. Scheiben von Autos eingeschlagen, Wohnungseinbrüche, Lagerhallen aufgebrochen und Sachen abtransportiert, sogar 500kg-Tresore aus Supermärkten mitgenommen.

Die Kriminalität nimmt dramatisch zu und eine höhere Verschuldung Deutschlands bewirkt gleichzeitig ein Absinken des Lebensstandards der ärmeren Schichten. Der Staat manövriert sich in eine ausweglose Lage.
Kommentar ansehen
24.02.2006 21:57 Uhr von kawa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Macht euch keine Sorgen die EU hilft uns doch! Wenn wir die Armen Schweine in der EU sind bekommen wir doch endlich von den armen Staaaten der EU Geld zurück! Oder steht das nicht so in der EU Verfassung? Wenn nicht ist da leider was falsch gelaufen, und ich muss nach Ungarn umziehen! Dann kann ich endlich angeln, und meine Frau sich unm unseren kleinen kümmern.

MFG
Kommentar ansehen
24.02.2006 22:30 Uhr von stranger2200
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der deutsche Staat kann nich bankrott gehen. Schulden sind auf Staatsebene ziemlich egal..
Kommentar ansehen
24.02.2006 22:47 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@stranger2200: >>Der deutsche Staat kann nich bankrott gehen. Schulden sind auf Staatsebene ziemlich egal..

Wer sagt das?
Der Staat kann allerdings bankrott gehen, nämlich dann, wenn er die Zinsen nicht mehr bedienen kann. Und in 20 Jahren könnte das locker der Fall werden. Vorher kommt es aber zu politischen Unruhen, wenn ein Großteil des Staatshaushaltes für Zinsen und nicht mehr für Schulen, Straßen, Kinder und Soziales ausgegeben werden kann und gleichzeitig die Steuern steigen.

Muß der Staat allerdings passen und kann den Zins nicht mehr bedienen, muß er die Zahlungen schlicht und ergreifend aussetzen.

Was wäre die Folge? Die Kapitaleigner ziehen ihr ganzes Kapital ab und zwar in vollem Umfang und werden es dort investieren, wo die Zinsen zumindest minimal noch bedient werden. Wie das genau abläuft kann sich eigentlich heute noch keiner richtig vorstellen, aber es ist die Vorstufe zum Krieg, das ist definitiv.

Ein Staat, der verantwortlich handelt, stranguliert sich nicht selbst. Genau aber darauf läuft diese wachsende Verschuldung hinaus.
Kommentar ansehen
24.02.2006 23:23 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
auf so einen comment: hab ich gewartet no_trespassing !!!

"Er hat den zweiten Weltkrieg vorausgesehen. Bereits 1918, gerade als der erste Weltkrieg vor?ber war, prophezeite Gesell:

"Trotz der heiligen Versprechen der V?lker, den Krieg f?r alle Zeiten zu ?chten, trotz der Rufe der Millionen: ´Nie wieder Krieg´, entgegen all den Hoffnungen auf eine sch?nere Zukunft mu? ich sagen: Wenn das heutige Geldsystem, die Zinswirtschaft, beibehalten wird, so wage ich es, heute schon zu behaupten, da? es keine 25 Jahre dauern wird, bis wir vor einem neuen, noch furchtbareren Krieg stehen.

Ich sehe die kommende Entwicklung klar vor mir. Der heutige Stand der Technik l??t die Wirtschaft rasch zu einer H?chstleistung steigern. Die Kapitalbildung wird trotz der gro?en Kriegsverluste rasch erfolgen und durch ?berangebot den Zins dr?cken. Das Geld wird dann gehamstert werden. Der Wirtschaftsraum wird einschrumpfen, und gro?e Heere von Arbeitslosen werden auf der Stra?e stehen. An vielen Grenzpf?hlen wird man dann eine Tafel mit der Aufschrift finden k?nnen: ´Arbeitssuchende haben keinen Zutritt ins Land, nur die Faulenzer mit vollgestopftem Geldbeutel sind willkommen.´

Wie zu alten Zeiten wird man dann nach dem L?nderraub trachten und wird dazu wieder Kanonen fabrizieren m?ssen, man hat dann wenigstens f?r die Arbeitslosen wieder Arbeit. In den unzufriedenen Massen werden wilde, revolution?re Str?mungen wach werden, und auch die Giftpflanze ?bernationalismus wird wieder wuchern. Kein Land wird das andere mehr verstehen, und das Ende kann nur wieder Krieg sein."

http://www.systemfehler.de
Kommentar ansehen
24.02.2006 23:38 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmmm: Er hat den zweiten Weltkrieg vorausgesehen. Bereits 1918, gerade als der erste Weltkrieg vorüber war, prophezeite Gesell:

"Trotz der heiligen Versprechen der Völker, den Krieg für alle Zeiten zu ächten, trotz der Rufe der Millionen: ´Nie wieder Krieg´, entgegen all den Hoffnungen auf eine schönere Zukunft muß ich sagen: Wenn das heutige Geldsystem, die Zinswirtschaft, beibehalten wird, so wage ich es, heute schon zu behaupten, daß es keine 25 Jahre dauern wird, bis wir vor einem neuen, noch furchtbareren Krieg stehen.


Ich sehe die kommende Entwicklung klar vor mir. Der heutige Stand der Technik läßt die Wirtschaft rasch zu einer Höchstleistung steigern. Die Kapitalbildung wird trotz der großen Kriegsverluste rasch erfolgen und durch Überangebot den Zins drücken. Das Geld wird dann gehamstert werden. Der Wirtschaftsraum wird einschrumpfen, und große Heere von Arbeitslosen werden auf der Straße stehen. An vielen Grenzpfählen wird man dann eine Tafel mit der Aufschrift finden können: ´Arbeitssuchende haben keinen Zutritt ins Land, nur die Faulenzer mit vollgestopftem Geldbeutel sind willkommen.´

Wie zu alten Zeiten wird man dann nach dem Länderraub trachten und wird dazu wieder Kanonen fabrizieren müssen, man hat dann wenigstens für die Arbeitslosen wieder Arbeit. In den unzufriedenen Massen werden wilde, revolutionäre Strömungen wach werden, und auch die Giftpflanze Übernationalismus wird wieder wuchern. Kein Land wird das andere mehr verstehen, und das Ende kann nur wieder Krieg sein."

http://www.systemfehler.de/...
Kommentar ansehen
25.02.2006 01:51 Uhr von Disassembler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die solten mal eine Schuldnerberatung aufsuchen ;-) der hat dann aber viel zu tun. löl
Kommentar ansehen
25.02.2006 06:24 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nur weiter so: Die USA stehe uebrigens meiner Meinung wesentlich besser da als Deutschland: den USA ist es in der juengeren Vergangenheit (unter Clinton) gelungen, ein ausgeglichenes Budget vorzulegen und sogar weniger Schulden neu aufzunehmen als sie zurueckzahlten - etwas, was man bei der BRD vermissen muss.
Und: wenn nicht bald etwas unternommen wird, wird das Kreditrating der BRD verschlechtert... damit erhoehen sich die zu zahlenden Zinssaetze... die Verschuldung steigt noch mehr / schneller ...
Kommentar ansehen
25.02.2006 07:06 Uhr von CyrusDaVirus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ah systemfehler.de die linke seite: meiner jugend....da isse wieder... yeah

systemfehler.de horray
Kommentar ansehen
25.02.2006 07:12 Uhr von CyrusDaVirus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@road: USA und besser dastehen, das war mal....

Hier nen update:

USA:
http://www.brillig.com/...

Germany:
http://www.steuerzahler.de/...

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?