24.02.06 16:23 Uhr
 1.060
 

"Domaingrabbing" - Laut Intergenia massive Namenspiraterie bei EU-Domains

Laut der Intergenia AG, einer der Registrierungsstellen für die neuen EU-Domains, werde die sogenannte "Sunrise-Periode", in der ausschließlich Markeninhaber ihre entsprechenden Domains registrieren können, von Domaingrabbern missbraucht.

Dies ist möglich, indem geschützte Begriffe einfach unter einer anderen Markenklasse angemeldet und von der EURid auch eingetragen werden. Eine Welle von Klagen zur Löschung und Herausgabe von Domainnamen wird daher erwartet.

Allerdings sichern diese auch bei Erfolg keinen rechtsgültigen Anspruch auf die Vergabe von Domains, denn bei jeder freiwerdenden Domain gilt weiterhin das Recht des Ersten. Allerdings gehen auch die "Markenpiraten" rechtliche Risiken ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: The_Nothing
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: EU, Name, Domain
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Antennenrevolution: Neuer Antennentyp ist 60 mal kleiner wie bisherige Antennen
Wahrscheinlich neue LTE-Fritz!Box (6890) zur IFA

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2006 16:15 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man sieht hieran, egal wie ausgefeilt das Vorgehen zur Sicherungs von Rechten auch ist, es gibt immer jemanden, der die Lücke findet und auch für seine Zwecke ausnutzt.
Kommentar ansehen
24.02.2006 16:45 Uhr von LodaMadeuss
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Achtung Werbung pur!!! Ach ich ma solche "News" die nur dem einen dienen. Werbung! In diesem Fall Werbung für die intergenia AG .

Schön das es SN gibt. Die kostenlose Werbeplattform ;)
Kommentar ansehen
24.02.2006 18:29 Uhr von Dr. Fly
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...
Kommentar ansehen
24.02.2006 20:36 Uhr von BreakingNews
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist bei jeder neuen Domain-Endung das gleiche Und wieder werden sich tausende Anwälte die Hände reiben, ob der Rechtsstreitigkeiten, die das bringen wird...
Kommentar ansehen
25.02.2006 01:16 Uhr von Reling
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ärgerliche Werbung :(: stimme LodaMadeuss zu: dies scheint wirklich in erster Linie Werbung für eine in der "News" genannte Firma zu sein. Allein der Ausdruck "eine der Registrierungsstellen" ist etwas übertrieben. Wenn schon, dann "eine der unzähligen Registrierungsstellen" - aber so wie oben klingt das als wäre die genannte Firma was besonderes.
Zum Inhalt der "News": altbekannt. Nix Neues. Keine "News".
:-(
Kommentar ansehen
25.02.2006 07:32 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leute es wird keine Kritik an konkurrierenden Registrierstellen geübt, sondern an der EURid, die letztendlich für die Zulassung der eu-Domains zuständig ist. Man beantragt über eine "der unzähligen Registrierstellen" eine Domain, diese Registrierstelle leitet den Antrag dann an die EURid weiter. Bloß weil eine der Registrierstellen Kritik an einer übergeordneten Instanz übt, muss das nicht gleich als Werbung ausgelegt werden.

Was an der Formulierung "eine der Registrierstellen" nicht korrekt sein soll, sei mal dahingestellt.

Und der Inhalt sagt, das die Sunrise-Periode, die gerade das Gegenteil bewirken sollte, hier missbraucht wird, also die Schutzmaßnahmen ins Leere laufen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?