24.02.06 16:09 Uhr
 359
 

Teilnehmer der EU-Konferenz im Selbstversuch: Es wird nur Geflügel serviert

Österreichs Bundesgesundheitsministerin Maria Rauch-Kallat lässt als Gastgeberin der Gesundheitsminister der EU-Konferenz in Wien ausschließlich Geflügel servieren.

Die Vertreter der über 25 Abordnungen von UNO-Organisationen verhandeln darüber, wie die Abstimmung von Notfallplänen auszusehen hat, falls das Virus von Mensch zu Mensch unmittelbar übertragbar wird.

«Für das Mittagsbuffet haben wir ausschließlich Geflügelprodukte ausgesucht, um zu zeigen, dass der Genuss von Huhn ungefährlich ist», bestätigt Frau Rauch-Kallat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Shila
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Teilnehmer, Konferenz, Selbstversuch
Quelle: focus.msn.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kolumne: Trauen sich die Grünen in Berlin nicht, eine besetzte Schule zu räumen?
Bundestagswahl: Wohnort, Beruf und Gehalt prägen Entscheidung der Wähler
Vor Bundestagswahl: SPD-Chef Schulz warnt vor neuer Flüchtlingskrise

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2006 16:02 Uhr von Shila
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann wünsche ich guten Appetit!
Hat damals in der BSE-Krise nicht auch ein englischer Minister demonstrativ ein Rindersteak gegessen?
Kommentar ansehen
24.02.2006 17:04 Uhr von disco*boy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der bessere Grund, warum man ihnen Geflüger servieren sollte, wäre evtl. dieses Konzept: Politiker kriegen nur jenes zu esen, was gerade von einer Seuche bedroht wird, die sie eindemmen müssen! Ich wette, dann würde hier in Deutschland sofort ein Soldat mit einem Neetz am boden Stehen, falls ein Vogel danach aussieht, dass er vor Krankheit tot abstürzen will, selbst wenn er nur zum Tiefflug ansetzt !

In Russland zum Beispiel mussten Konstrukteure einer Eisenbahnbrücke bei der Inbetriebnahme , wenn der erste Zug drüberfährt, unter der Brücke stehen!

Aber solange hier niemand Verantwortung für irgendwas übernehmen muss, wird es auch nur weiter bergab gehen.
Kommentar ansehen
24.02.2006 17:19 Uhr von freytag
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
disco*boy: ich glaube manchmal nicht, dass die herren des hohen hauses tatsächlich im sinne von "eindämmen müssen" denken. warum verkauft seehofer z.b. mit penetranter gleichmäßigkeit die aussage, eine impfung von geflügel sei nicht machbar, da es keinen marker-impfstoff gäbe ? die erlanger november ag, bzw. deren tochter identif stellt genau diese marker her. übrigends wären sie auch schon bei bse so weit gewesen. aber der markt braucht so eine möglichkeit scheinbar gar nicht.
Kommentar ansehen
24.02.2006 18:55 Uhr von AllesEinzelfälle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lächerlich: Als vor 2 Jahren die thailändische Regierung demonstrativ Hühnchen gegessen hat, um zu zeigen das es unbedenklich sein soll, hat die Weltpresse darüber gelacht. Heute machen es die EU Gesundheitsminister.

Mal sehen, ob sich der Konsument mit solchen hirnverbrannten Aktionen blenden läßt. Immerhin geht der Verbrauch von Geflügel bereits massiv zurück.
Kommentar ansehen
24.02.2006 20:10 Uhr von BreakingNews
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jeder sagt das der Verzehr von Geflügel vollkommen ungefährlich ist, soweit die Zubereitung Temparaturen von mindestens 80 Grad garantiert, also keine Panik... Im übrigen glaubt ihr noch nicht im Ernst, dass das konkrete Geflügel nicht vorher unterscuht wird, bevor es die Politiker verspeisen...*fg*

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?