24.02.06 15:31 Uhr
 153
 

UN-Tribunal lässt Ex-Diktator Milosevic nicht ausreisen

Der seit 2001 in Den Haag inhaftierte ehemalige jugoslawische Diktator Slobodan Milosevic darf nicht nach Moskau, um sich dort in einer Klinik behandeln zu lassen, so die Entscheidung des UN-Tribunals.

Milosevic soll in Den Haag wegen zahlreicher Kriegsverbrechen der Prozess gemacht werden. Das Gericht befürchtet, dass der frühere Diktator nicht mehr nach Den Haag zurückkehren würde.

Der Ex-Diktator wollte sich wegen Kopfschmerzen und Kreislaufproblemen in Moskau behandeln lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ziegenkurt
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: UN, Diktator, Tribunal
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Kind von vergewaltigter Zehnjähriger nun geboren
Soldaten sollen bei KSK-Veranstaltung Sex-Party mit Hitlergruß gefeiert haben
Nachricht, dass Polizei Straftaten von Flüchtlingen vertuschen soll, ist fake

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2006 15:26 Uhr von ziegenkurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In Den Haag, habe ich gehört, gibt es auch Ärzte. Wozu man wegen Kopfschmerzen unbedingt in eine Spezialklinik nach Moskau muss, ist mir schleierhaft.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: IT-Firmen wie Facebook gehen gegen rechtsradikale Nutzer vor
Indien: Kind von vergewaltigter Zehnjähriger nun geboren
Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?