24.02.06 14:35 Uhr
 2.728
 

Skispringen: Alexander Herr springt nie mehr für Deutschland

Nach den verbalen Auseinandersetzungen der letzten Tage gebe es laut Alexander Herr für ihn keine Zukunft mehr beim DSV.

Alexander Herr war sauer, weil er beim Großschanzenspringen nicht für die Aufstellung nominiert wurde. Er bezeichnete den Bundestrainer Peter Rohwein als inkompetent. Hierfür entschuldigte sich Herr aber inzwischen.

Alexander Herr trainiert trotzdem weiter und sagte, dass eine Entscheidung über seine Zukunft als Skispringer noch nicht gefallen sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: md2003
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Deutschland, Deutsch
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Manuel Neuer fällt wegen Mittelfuß-Haarriss komplette Hinrunde aus
Fußball: Iranischer Verband verbietet Frauen auch weiterhin Stadionbesuch
Bundesliga: Fan erhält Stadionverbot, weil er Oralsex mit Eis imitierte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2006 14:32 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alexander Herr hat sich auf jeden Fall unprofessionell verhalten. Deswegen muss er daraus auch seine Konsequenzen ziehen.
Kommentar ansehen
24.02.2006 14:49 Uhr von Thank_you0815
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Menschlich: kann ich die Reaktion 100 %-tig verstehen. Andererseits, kann man den Bundestrainer im TV nicht so angreifen und ihm alle Kompetenzen absprechen (auch wenn viele Alex dabei recht geben und die Resultate in den letzten Jahren nicht so berauschend waren, schließlich waren wir mal eine große Skispringer Nation). Verstehen kann ich allerdings nicht, das er vor seiner Aussage nicht geschützt wurde. Was bitte macht denn in diesem Moment der Deutsche Pressesprecher ??? Der kennt doch unsere Springer und muß doch wissen, das Alex auf 180 Grad ist. Er hätte sofort ein Interwievverbot aussprechen müssen !!! Irgendwie hat man Alex Herr in ein offendes Messer laufen lassen. Schade, denn Alex hatte mit Sicherheit eine bessere Persektive als "Milka-Martin-ich war mal ein Star, nur leider komm ich hier nicht raus-Schmidt".
Kommentar ansehen
24.02.2006 14:51 Uhr von ScumRats
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aber das was er sagte stimmt schon: die entscheidung des bundestrainers kann keiner nachvollziehen, etwas komisch was da entschieden wurde.
schmidt war im ganzen winter nur in einem sprung besser, und der hatte dann gleich auch noch riesenrückenwind, also verhältnisse die absolut nicht vergleichbar waren.
wenn man nach sowas lieber den schwachen schmidt nimmt ist es vollkommen legitim das man sich aufregt.

das ganze sieht schon sehr nach ausbootung aus, denn wie schon erwähnt hätte man ihn schützuen müssen nach sop einer dämlichen entscheidung.
sieht so aus als obs vom verband so gewollt war
Kommentar ansehen
24.02.2006 15:21 Uhr von JJB
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Herr wird keine Probleme haben n neues Land zu finden. Springt er halt für Luxemburg, Schweiz, Lichtenstein..von mir aus auch für Nigeria, einige Länder würden den sofort nehmen.
Kommentar ansehen
24.02.2006 15:52 Uhr von sanero2135
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unsportliches Verhalten: Herr hat sich unsportlich verhalten und nun spielt er den beleidigten. Schmitt hat akzeptiert nicht von der Normalschanze zu starten, weil er schlechter war. Von der Großschanze war Schmitt bei vergleichbaren Bedingungen besser und wurde deshalb nominiert. Zusätzlich hatte Herr noch versucht mit einem nicht regulären Anzug sich einen Vorteil zu verschaffen was nicht gerade kameradschaftlich ist.
Die ganze Aufregung ist aber trotzdem unverständlich, beim Fußball ist es ganz normal wenn einer einmal auf der Ersatzbank sitzt, weil die Leistung nicht stimmt. Dafür ist er beim nächstenmal umso motivierter und strengt sich mehr an um in die Manschaft zu kommen.
Kommentar ansehen
24.02.2006 17:00 Uhr von ScumRats
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sanero2135, erkundige dich mal genauer: nix vergleichbare bedingungen, keiner der befragten leute die was vom skispringen verstehen haben die entscheidung des trainers verstanden.
was du da von dir gibst entspricht so einfach nicht den tatsachen
Kommentar ansehen
24.02.2006 17:19 Uhr von up123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alles Mimosen ! Im wirklichen Leben würde keiner so ein Faß aufmachen können, wenn ihm was nicht paßt. Weder A. Herr noch der Bundestrainer haben sich super-professionell verhalten. Wie in einigen Zeitungen zu lesen war, weine Herr Rohwein dem Herr keine Träne nach. Ist das professioneller als die Bemerkung von Herr ?
Alles nur Sensibelchen, finde ich, deren Auseinandersetzungen auch noch ständig in den Medien breitgetreten werden. Gähn!
Kommentar ansehen
24.02.2006 17:29 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
weicheier: alles weicheier.

herr hat -egal was vorgefallen ist - nicht vor den medien dem trainer inkompetenz vorzuwerfen.

das kann er unter vier augen sagen.

wenn ich bei der deutschen bank arbeite und im fernsehen sage, dass ackermann ein stümper ist werde ich fristlos entlassen.

zurecht, obwohl ich recht habe.
Kommentar ansehen
24.02.2006 17:51 Uhr von Thank_you0815
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Keine blassen Schimmer haben in meinen Augen die beiden letzten Einträge ...

Wer schon einmal Sport gemacht hat...und dann irgendwann mal von einem Bundestrainer ausgewählt worden ist.......und dann für einen "Schwächeren" ausgetauscht wurde...erst DER kann sich in Alex Herr hineinversetzten......ich akzeptiere hier jede Meinung, nur bei Sachen, die ich selber erlebt hab....da muß ich manchmal "dazwischen schlagen", weil ich glaub, das nicht jeder weiß...wie es ist ...auf ein Ziel hin zu arbeiten (gerade im Sport) und dann "abgesägt" zu werden...nur weil dein gegenüber bessere "Agumente" (Sponsoren) hat und es nicht immer nach Leistung geht.

Lg
Kommentar ansehen
24.02.2006 18:00 Uhr von mr.harmlos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer in die Hand beisst , die ihn füttert Muss sich nicht wundern wenn die Hand nach ihm schlägt ...

Andererseits sollte der Trainer sowas auch ernst nehmen und nicht einfach so wegschieben und sich mal erntsthaft gedanken machen ob da nicht doch etwas dran ist ...

mfg
Kommentar ansehen
24.02.2006 18:47 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
thank you: für diesen blassen schimmer.
kann ich so zurückgeben :-))

du glaubst doch nicht, dass ein 50-jähriger noch nie in seinem leben auf etwas hingearbeitet hat.
du glaubst sicher auch nicht, dass dieser 50-jährige noch nie einen rückschlag hinnehmen musste.
vielleicht nicht bei olympischen spielen.
aber berufliche oder private rückschläge sind genauso schwer hinzunehmen.

du darfst es gerne glauben. ich habe rückschläge erlitten.
aber ich habe immer diese menschliche größe gehabt die herr völlig abgeht.

natürlich habe ich meine meinung gesagt. aber unter vier augen.

ich habe einen meiner ehemaligen chefs ein arsachloch genannt.
aber unter vier augen.

aber erst den medien material liefern und dann beleidigt abziehen.
das ist - egal was auf dem spiel stand - kein akzeptables verhalten.

aber vielleicht wirst du irgendwann mal so erwachsen, dass du das erkennen kannst :-))
Kommentar ansehen
24.02.2006 19:31 Uhr von Thank_you0815
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vst: Frechheit!!!

Was erlaubst du dir !!! Nur weil ich 20 Jahre alt bin??!!

Das DU versagst hast in deinem Leben, ist nicht meine Schuld, das Du Probleme hast...ist nicht meine Schuld.

Dieses ist ein Öffentliches Forum, ich kann meine Meinung hier schreiben....ein Kontra...ist kein Problem....aber, ich lasse mich nicht als kleines Kind behandeln.

ICH ...hab das Fußballnational Trikot von Deutschland in der Jungendliga getragen....DU mit Sicherheit nicht !...
Kommentar ansehen
24.02.2006 21:11 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
stimmt schon: aber das haette sie unter vier augen besprechen sollen und nicht oeffentlich
Kommentar ansehen
24.02.2006 21:19 Uhr von Buster_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kein großer Verlust: Dieser Trotzkopf passt einfach nicht in ein Nationalteam. Wenn ihm sein Sport wichtig wäre, würde er nicht so schnell von Ausstieg reden. Zumal der DSV ihm ja genug entgegenkommen signalisiert hat. Und auch der Trainer hat sich nicht stur gestellt.
Bei mir würde er nicht wieder ins Team kommen.
Kommentar ansehen
24.02.2006 22:12 Uhr von VanZan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Egal: Egal wer bei den Springern jetzt Recht oder Unrecht hatte,ich finde es unprofessionell wenn Sportler,oder auch Trainer ihre Probleme immer vor der Presse austragen.Mit so einem Verhalten schadet man nicht nur sich selber,sondern dem ganzen Team und dem Sport.Ist das gleiche wie jetzt in der Fussballnationalmannschaft.Man sollte selbst wenn man noch so enttäuscht ist,versuchen es unter einander zu klären und nicht immer über die Medien.
Kommentar ansehen
25.02.2006 00:01 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Land: wird sich einen Springer leisten, der seinen Trainer öffentlich in die Pfanne haut. Es ist vollkommen nebensächlich, ob er recht hatte oder nicht, ob er purer Dummheit so gehandelt hat, oder einfach mal im Fernsehen den dicken Max spielen wollte, ist auch egal.
Sein Verhalten war unprofessionell und hinterhältig.
Kommentar ansehen
25.02.2006 09:52 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
thank you: ich weiß nicht, warum du so aggressiv reagierst.

was habe ich dir getan?
weil ich diesen satz:
"aber vielleicht wirst du irgendwann mal so erwachsen, dass du das erkennen kannst :-))"
geschrieben habe?
wie du vielleicht erkennen kannst, habe ich ans ende des satzes das hier
:-))
gesetzt. da könnte dir vielleicht aufgehen, dass dies als scherz gedacht war.

es tut mir leid, wenn ich nicht gleich gemerkt habe, dass du völlig humorbefreit durchs leben gehst.

seltsam. erst einen älteren herrn (mich) blöd anmachen (keinen blassen schimmer) und dann die beleidigte leberwurst spielen.

mein letzter satz war als scherz gedacht.
deine reaktion zeigt mir, dass es wirklich so ist.
getroffene hunde bellen.
Kommentar ansehen
25.02.2006 21:27 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Buster_: "Bei mir würde er nicht wieder ins Team kommen."

Was für Herr kein Problem wäre, da Deine Tage als Trainer ja nach dem Abschneiden der Deutschen auch gezählt wären. ;-)

Daß viele Skispringer wegen des Schlankheitswahns Mimosen sind, weiß man ja als Trainer. Da muß ich bei einer Olympiade nicht plötzlich Schmitt aus dem Ärmel zaubern. Der ist ja nun schon seit Jahren die Oberpfeife vom Dienst.
Kommentar ansehen
02.03.2006 16:15 Uhr von Kingbee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist ja alles schön und gut: aber in diesem Zusammenhang von "Weicheiern" zu schreiben, ist doch wohl etwas stark.

Ich habe mal vor so einer kleinen Schanze (Hinterzarten) gestanden und hochgeschaut.

Da rutschten mir die Obengeannten gleich etwas tiefer.....

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?