24.02.06 14:03 Uhr
 12.109
 

MPAA verklagt IsoHunt.com, TorrentSpy.com und Co.

Die Jagd der US-Filmindustrie geht weiter. Die MPAA (Motion Picutre Association of America) hat Klagen gegen sieben der größten Download-Dienste in die Wege geleitet.

Mit betroffen sind unter anderem IsoHunt.com, BTHub.com und TorrentBox.com. Zwar vertreiben die gelisteten Seiten keine verbotenen Kopien, allerdings findet man dort oft Dateien, die den Tausch von rechtlich geschütztem Material unterstützen.

Der MPAA zufolge wurden im Jahr 2005 rund 75 Torrent- und eDonkey-Sites aus dem Netz genommen.


WebReporter: zipperhead
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Torrent
Quelle: www.golem.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2006 14:40 Uhr von disco*boy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Viel interesanter: Es scheint ja tatsächlich noch Leute hinter dem Mond zu geben, die der meinung sind: "Wenn es keine Tauschbörsen mehr gibt, gehen alle Leute wieder in die Kinos."

Los, schließen wir doch alle donkey und torrent sites, denn ich bin schon sehr gespannt, auf wen sie dann den schwarzen Peter schieben, dass sich niemand deren Müll ansehen will!
Kommentar ansehen
24.02.2006 14:43 Uhr von scoe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmpf: bringen tut es nichts aber es nervt das man sich ständig nach neuen seiten umsehen muss, ich vermisse immernoch sharereactor :/
Kommentar ansehen
24.02.2006 14:44 Uhr von Abby90
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn sie meinen Für jede geschlossene ed2k/Torrent Seite kommen sowieso wieder 2 neue. Die MPAA/ GVU kann nicht gewinnen...
Kommentar ansehen
24.02.2006 15:09 Uhr von Zipstah
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Genau: so verlieren sie nur immer mehr Leute, die in die Kinos gehen würden. Ich mein, ich geh auch ins Kino ab und zu, aber viele Filme sind einfach nur Gülle. Ein kauf wäre ein Fehler. Außerdem sind DVD´s meiner Meinung nach zu teuer. Bei Musikalben geht es inzwischen, also alles was ich so kaufe kostet 10 - 15 Euro, aber auch die Alben lade ich zuerst runter. Man will doch wissen was man bekommt, ist doch bei nem neuen Auto nicht anders.
Kommentar ansehen
24.02.2006 15:13 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die mpaa: ist aber sehr fleissig, wollen die wieder ne abschreckunswelle starten. mal sehen wie lange die anhält.. ich tippe auf 2 wochen ( wie immer)
Kommentar ansehen
24.02.2006 15:14 Uhr von megaakx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, so gehts So gehts den Unternehmen die einen Trend verschlafen. Da "hilft" eben nichts andres als klagen und Pauschalkriminalisierung.
Den Fehler suchen die Firmen natürlich nicht bei sich, anständige Filme und bessere Musik zu annehmbaren Preisen wäre mal eine Idee.
Kommentar ansehen
24.02.2006 15:16 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
willkommen in der gegenwart: einfach nur noch lächerlich..

würde es mehr kokurrenz unter den einzelnen publishern, labels ect geben, wäre die preise (zb.cd`s) eh bei weiterem vieeel geringer.. aber da alle am ende eh mehr oder weniger unter einer "decke" stecken, bleiben die preise ebend hoch, da sie die monopol stellung besitzen..

aber neee... firmen mit sozialen bzw. angemessenen preisen gibt es schon lange net mehr..

und es ist ja vollkommen klar.. immer sind wir schuld.. immer die dummen kunden,menschen,kühe ect .

wenn cd´s sich nicht mehr verkaufen lassen, ja dann sind wir die schuldigen, da wir die musik ausm netz ziehen..

aber naja.. wozu schreibe ich das überhaupt.. jeder der das liest weis es selber...bzw. bereits 8.000 mal die gleichen kommentare lesen :/

nunja... wäre ja auch zu schön wenn es mal in dieser sparte andere news zum diskutieren gäbe...
aber positive nachrichten gibt es man nun mal nicht mehr von solchen industrien...

an scheinent gibt es nur noch wenige firmen die auf qualität setzen, statt uns auszumelken bzw. zu verarschen..
Kommentar ansehen
24.02.2006 15:19 Uhr von ^Apo^
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Können die das Überhaupt? Ich dachte solche Website liegen irgendwo auf nem russischen Militärserver und werden streng bewacht :-)
Kann die MPAA überhaupt International agieren?
Kommentar ansehen
24.02.2006 15:31 Uhr von mirov2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was is das für ein Satz???

"Zwar vertreiben die gelisteten Seiten keine verbotenen Kopien, allerdings findet man dort oft Dateien, die den Tausch von rechtlich geschütztem Material unterstützen..."


Er hat nicht gemordet aber viele Leichen im Keller?
Kommentar ansehen
24.02.2006 15:39 Uhr von dragon08
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jo der Satz ist GUT ! "Zwar vertreiben die gelisteten Seiten keine verbotenen Kopien, allerdings findet man dort oft Dateien, die den Tausch von rechtlich geschütztem Material unterstützen..."

also können die Gerichte jeden Waffenladen wegen Mord verklagen , da die Leute vom Laden zwar nicht Morden , aber die Waffen dafür bereitgestellt werden.


.
Kommentar ansehen
24.02.2006 16:44 Uhr von AlexV
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie immer: Ich gebe hier mal wieder zum besten was ich auf ca. 100 anderen Seiten schon ein 100 andere Kommentarfelder zu diesem Thema geschrieben habe:

(Ironie: EIN) Die Ideallösung wäre doch ganz einfach: Wir rotten alle Raubkopierer, Schwarzseher und sonstige Gruppen aus die der armen und barmherzigen Medienindustrie das hart erarbeitete Geld wegnehmen und dann ist endlich Ruhe im Kasten und die Justiz kann sich wieder um richtige Verbrechen kümmern. (Ironie: AUS).

Nur damit ich nicht missverstanden werde: Raubkopieren ist nach wie vor illegal und kann weder im ganz kleinen noch im ganz großen Maßstab gutgeheißen werden. Das Problem ist leider nur das die Medienindustrie ganz einfach nicht mit der Geschwindigkeit der IT-Industrie mithalten kann. Könnte sie es, würde das normale Fernsehen nicht mehr existieren und ich könnte die von mir gewünschten Medien für kleines Geld ständig aktuell aus dem Internet ziehen ohne gleich Angst haben zu müssen Besuch von unseren Freunden und Helfern bekommen zu können. Aber bis es soweit ist geht der Schwachsinn halt weiter. Das ganze grenzt ja schon fast an das hirnverbrannte GEZ-Prinzip: Du stellst zwar keine illegalen Inhalte bereit, du könntest aber da du die erforderliche Hardware hast. ich für meinen Teil werd jetzt mal Kindergeld beantragen: Ich hab zwar noch keine Kinder, aber das Gerät ist vorhanden. Diese Denkweise scheint sich ja langsam überall durch zu setzen.
Kommentar ansehen
24.02.2006 17:04 Uhr von nightstore2001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja das wird der MPAA nicht´s bringen! Es gibt auch immer mehr Arbeitslose und Sparmassnahmen der Firmen.
So dass immer mehr Menschen, die eh schon total im Soll sind, nie auf die bescheuerte Idee kommen würden, sich so einen Datenmüll zu kaufen.
Dabei ist es völlig Egal ob es sich nun um Filme, Musik oder Programme handelt die man downloaded oder nicht!
Sie würden die CD´s so oder so nicht mehr kaufen.
Kommentar ansehen
24.02.2006 17:27 Uhr von Fluke667
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
MPAA ?!? haben keine ahnung: was verdient man als deutscher ? was verdient man als amerikaner ? dann soll man sich schweineteuere CDs oder DVDs kaufen ?

die von der MPAA verdienen genug und haben absolut keinen plan von der sache (manchmal glaube ich das alle mitarbeiter dieser MPAA selber am Filesharen sind :D )

WENN mir eine CD/DVD gefällt kaufe ich sie auch , und das denke ich machen genügend filesharer .. sonsonsten sind die film und musikindustrien nur geldgeil geldgierig
Kommentar ansehen
24.02.2006 18:27 Uhr von christianwerner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wirtschaftsfehler? Wenn ich auf den Seiten der MPAA lesen muss, dass 60 Prozent der Filme ihre Kosten nicht wieder einspielen, dann ist das mehr oder weniger die eigene Schuld. Ein kleiner Überblick über die Film-Budgets: King Kong (2005) - 207.000.000$; Titanic (1997), Spider-Man2 (2004), sowie Harry Potter und der Feuerkelch jeweils 200.000.000$; Troja (2004) - 185.000.000$ etc. etc. etc.
Übrigens wird dieses Jahr mit 250.000.000$ für Superman Returns noch eins drauf gesetzt...!
Kommentar ansehen
24.02.2006 20:12 Uhr von Mazdafahrer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wann kommt die MPAA endlich dahinter, das für eine abgeschossene Website wieder 10 neue auftauchen. Das die MPAA einen Server Namens "Razorback 2" beschlagnahmen lässt,
hat bestimmt auch auf längere Sicht keine Auswirkungen.
Kommentar ansehen
24.02.2006 20:15 Uhr von spendeblut
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nur mal: so im algemienen die industry is eine oligopoly und daher koennen die die preise nicht senken, da sie sonst einen preiskampf heraufbeschwoeren wuerden und dann wuerden se nichts mehr verdienen oder eben extreme umsatzeinbrueche erfahren.
Ich will die sicher nicht verteidigne ich finde die produkte auch zu teuer aber man kann verstehen warum sie so handeln.
Kommentar ansehen
24.02.2006 21:41 Uhr von kawa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Muhaaa! Glauben die den das Internet besteht nur aus Filesharing? Der Kampf ist schon verloren! Die Entwicklung ist von so alten Hohlköpfen nicht mehr aufhaltbar. Wenn ich Lieder oder Filme brauche, bin ich nicht auf Filesharing angewiesen. 34 Mio, User im Edonkey Netz! Die können machen was sie wollen nach Edonkeey kommt was Neues! Die schießen blind in die Luft!

MFG
Kommentar ansehen
24.02.2006 23:31 Uhr von phalancs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hohl: eure Kommentare sind tlw so hohl da fällt mi recht nichts mehr zu ein.
Bsp:

>Los, schließen wir doch alle donkey und torrent >sites, denn ich bin schon sehr gespannt, auf wen >sie dann den schwarzen Peter schieben, dass >sich niemand deren Müll ansehen will!

Im Kino willst Du es nciht sehen, aber für lau ausm net laden und dann im keller kucken doer wie?
Kommentar ansehen
25.02.2006 10:04 Uhr von MisterCoolX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dragon08: die Idee ist gar nicht mal schlecht *g*
Kommentar ansehen
25.02.2006 12:56 Uhr von Dentho
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Industrie wundert sich? Da wunder ich mich!

Die Kaufkraft der Leute geht immer weiter zurück, und die Preise erreichen Höchsthände.

Beispiel ein Film auf DVD.
Wenn man mal den Vergleich zieht, damals hat eine VHS-Kassette im schnitt 40 – 50 DM gekostet. Das fand ich damals schon recht teuer, aber man konnte den Preis noch einigermaßen nachvollziehen. Denn eine VHS braucht mehr Material als eine DVD und musste Zeitaufwändig in Echtzeit überspielt werden. Es war ein großer Aufwand nötig.

Eine DVD benötigt viel weniger Material und wird in Bruchteilen von Sekunden gepresst. Also wo ist da die Relation zu heutigen Preisen. Denn in der Herstellung sind die Preise ja gesunken!

Als die DVD anfing die VHS richtig abzulösen hat ein “neuer“ Film auf DVD um die ca. 10 Euro gekostet, weil die Leute noch zur VHS gegriffen haben.
Heute benutzen fast alle DVD, und ist euch aufgefallen das die neuen Filme, jetzt wo es theoretisch keine Konkurrenz mehr gibt, wieder das gleiche kosten wie damals die VHS!

Mit den Preisen treibt die Industrie die Leute ja anscheint selbst zu solchen Seiten.

Also ich bin nicht bereit 20 Euro für eine DVD zu bezahlen. Das ist Vollkommen überzogen!
Denn ich denke nicht das der Künstler Anteil am Gewinn der DVD gestiegen ist!
Ich kauf ausschließlich nur DVD´s im Angebot die max. 10 Euro kosten auch wenn ich warten muss einen neueren Film zu haben.
Denn bei der Einführung der DVD damals haben "neue“ Filme auch nicht mehr gekostet.

Und das gilt auch für die anderen Produkte nicht nur die DVD. Spiele haben auch manchmal Utopische Preise. Abzockerei!
Kommentar ansehen
25.02.2006 14:51 Uhr von zipperhead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Heh, der Satz ist gut :): Da fällt mir schon mal ein guter Satz ein und dann wird er kritisiert ;)
Ich bin echt gespannt was sich die Musik und Filmindustrie in Zukunft noch alles einfallen läßt.
So kommen die auf jeden Fall nicht weiter...
Kommentar ansehen
04.03.2006 16:29 Uhr von zipperhead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Isohunt down: Isohunt.com ist jetzt auch down...ich hoffe nicht dauerhaft.

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?