24.02.06 13:48 Uhr
 346
 

Misshandelte Elefantin in Zirkus illegal aufgenommen - 1.000 Euro Strafe

Frankreich: Die Stadt Melun nahe der französischen Hauptstadt Paris hat einem Zirkusdirektor eine Strafe von 1.000 Euro auferlegt, weil dieser eine misshandelte Elefantin aus Deutschland in seinem Unternehmen aufgenommen hat.

Das Ganze soll illegitim geschehen sein, hatten Tierschützer zuvor protestiert. Diese hatten auch das 42-jährige Tier, das auf den Namen "Vicky" hört, nach Danzig transportiert.

In dem polnischen Ort, in einem Tierpark, wird die Elefantenkuh auch bis zu ihrem Tod bleiben.


WebReporter: FTD-Premium
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Euro, Strafe, legal, illegal, Elefant, Zirkus
Quelle: www.donau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Nur fünf Urlaubsländer halten Deutsche für sicher
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Online-Handelsriese Amazon plant nun auch Ladengeschäfte in Deutschland
Türkische Regierung will die Botschaft des Landes nach Ost-Jerusalem verlegen
Berliner Anschlag: Mutter des getöteten LKW-Fahrers attackiert Kanzlerin scharf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?