24.02.06 13:05 Uhr
 13.491
 

Forscher sagt, Titanic sank nicht mit steil erhobenem Heck

In den "Titanic"-Filmen kann der Zuschauer sehen, wie sich das Heck der Titanic weit aus dem Wasser hebt bis sie zerbricht. Dieser Aussage widerspricht der Konstrukteur Roger Long.

Er geht davon aus, dass das Heck in einem Winkel von maximal elf Grad aus dem Wasser ragte. Er sieht auch in den Dehnungselementen eine Ursache für das schnelle Zerbrechen. Sie wären zu schwach ausgelegt gewesen.

Es gibt Kritik, aber auch Zustimmung von anderen Experten. Die Zeugenaussagen von damals sind sehr unterschiedlich.


WebReporter: XrayFF
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Titanic, Heck
Quelle: www.hindustantimes.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russische Raumkapsel ist mit 3 Astronauten zur ISS gestartet
USA: Pentagon forschte heimlich nach UFOs
US-Regierung verbietet Seuchenbehörde Wörter wie "wissenschaftliche Grundlage"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2006 12:17 Uhr von XrayFF
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Immer wieder kommen neue Erkenntnisse zur Titanic. Mal sehen was da noch alles entdeckt wird. Aber versunken ist sie, das steht fest....
Kommentar ansehen
24.02.2006 13:37 Uhr von peppie2k
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die ist nicht gesunken! Die fährt irgendwo auf hoher See wie das Schiff in Ghostship ;)
Kommentar ansehen
24.02.2006 13:42 Uhr von nickmck
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ vorredner: mit elvis an bord. der ist ja auch nicht tot ;-)
Kommentar ansehen
24.02.2006 13:58 Uhr von Ravenheart76
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Vorredner: Und Bruce Lee macht zusammen mit seinem Sohn Brandon den Security Offizier. :)
Kommentar ansehen
24.02.2006 13:58 Uhr von maqz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
X-Akten nicht gelesen??? Da steht drinn, dass Elvis im Eisberg war, als der das Schiff gerammt hat.
Doch alles nur Tarnung der amerikanischen Regierung, die die Titanic zum größten U-Boot ihrer Marine umfunktionierten und nun damit China in Schach halten.

Das ist doch allgemein bekannt! tztztz
Kommentar ansehen
24.02.2006 14:02 Uhr von TimeSpirit
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm...war sie es wirklich? hmm...zum einen ist die ja nicht mit einem Eisberg zusammen gestossen...war ganz anders:
Ein "Rudel" Eisbären hat sich an dem Schiff festgebissen, weil sie hörten, dass Kpt. Iglo an Board sein soll :))

Davon ab, gibt es noch das Gerücht, dass es nicht wirklich die Titanic sondern deren Schwesternschiff gewesen ist.
Das Schwesternschiff war fast Baugleich, abgesehen von ettlichen Schotts... Es wird gemunkelt, dass absichtlich das Schwesterschiff "benutzt" wurde, um es quasi zu entsorgen. Gab da mal ne Doku drüber.

Naja, eins ist sicher: Irgendetwas mit dem Namen Titanic liegt auf dem Meeresgrund :)

Time
Kommentar ansehen
24.02.2006 14:02 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Euere Ahnungslosigkeit kotzt mich an! Es waren die Aliens unter Sadam Hussiens Kommando...
Kommentar ansehen
24.02.2006 14:13 Uhr von Hinkelstein2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ timespirit: ja, es war die "Olympic", glaub ich, das Ganze war eigentlich ein gigantischer Versicherungsbetrug, den das Schwesterschiff war eigentlich schon schrottreif. Das ist inzwischen eingentlich bewiesen, es kann nur niemand mehr zur Verantwortung gezogen werden...
Kommentar ansehen
24.02.2006 14:13 Uhr von h0pe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ihr liegt alle falsch! die titanic ist nie gebaut worden!
die vergangenheit ist nur etwas das euch euer unterbewusstsein einredet!

in diesem fall war es allerdings die regierung der USA die davon ablenken wollten das sie dort einen geheimen marine zerstörer stationiert hatten der von aliens versenkt wurde!
Kommentar ansehen
24.02.2006 14:26 Uhr von chaotic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@h0pe: wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft. wer die Zukunft kontrolliert, kontrolliert die Gegenwart.

--George Orwell; 1984

irgendwie hat mich dein Beitrag an dieses Zitat erinnert.
Kommentar ansehen
24.02.2006 16:12 Uhr von Individualist/In
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
übertreibung: Ich dachte mir schon, als ich die Filme angeschaut habe, dass das Deck sicher nicht so weit herausgeragt ist. Ein Film lebt von gewissen übertreibungen. Der grösste Fehler bei dem populärsten Titanic-Film, war jedoch nur, dass Jack sterben musste;=)

Das Schiff ist gesunken, es spielt nur eine Rolle warum und nicht wie!! vor allem nicht, wenn man es sowieso nicht herausfinden kann...
Kommentar ansehen
24.02.2006 17:24 Uhr von up123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sieht besser aus, wenn das Schiff sich im "Todeskampf" noch einmal aufbäumt. (Oder so) Also im Film.
Mein Gott, der Kahn ist seit 1912 da unten irgendwo. Ist doch so was von egal, ob da jetzt noch jemand was herausfindet. Nur technische Spielerei für Ingenieure.
Kommentar ansehen
24.02.2006 17:44 Uhr von ateist
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gute werbung! der typ will doch sicher nur ein buch verkaufen!
und ich glaube nicht das er mit sicherheit sagen wie das damals war. und auch nicht wie stark die materialien die damals verwendet wurdensind! seitdem hat sich doch sogut wie alles am stahl verändert so das der heutige stahl sicher nicht mehr soreagiert wie damals und das lässt sich auch nicht simulieren da keine vergleichs daten vorhanden sind!!!
Kommentar ansehen
24.02.2006 17:53 Uhr von Dessi_Dess
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
neue titanic bauen schiff vorne aufschlietzten zusehen und fertig ...alle fragen werden sich beim untergehen von selbst loesen ...

Mfg Dessi
Kommentar ansehen
24.02.2006 18:29 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
er war auch dabei: Dieser "Experte" war ja auch dabei als die Titanic sank. Daher kann er auch mitreden wie das damals war.
Das Schiff zerbrach und sank steil hinunter.
Daran wird sich auch im Nachhinein nix ändern.
Kommentar ansehen
24.02.2006 18:55 Uhr von woodstock69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leute mal ernsthaft: Es war doch nur ein Film.
Leo lebt noch
Und Kate winselt immer noch
Kommentar ansehen
24.02.2006 21:38 Uhr von my_mystery
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
... blubb ... blubber ... diblubbb http://witze.net/...

*gurgel*

(c:
Kommentar ansehen
24.02.2006 22:22 Uhr von Matt_Hardy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ha genau das wollten alle schon mal wissen nee wahrscheinlich war´s ein u-boot und is dann irgendwo stecken geblieben.da aber alle pasagiere davor angst hatten sind sie alle abgesprungen und das schiff is inden algen hängen geblieben...tja pech gehabt ;-P
Kommentar ansehen
25.02.2006 00:01 Uhr von megatrend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hört auf den Namen "fliegender Holländer"...
Kommentar ansehen
25.02.2006 00:35 Uhr von xxJAS13xx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
2pac: Und 2pac spielt die Geige beim Orchester is kla ;)
Kommentar ansehen
25.02.2006 09:50 Uhr von kostenix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ähm ich glaube ihr liegt alle falsch! die titanic war kein schiff... sie war ein eisbär ... dieser ist sturzbetrunken von eisberg auf eisberg gehüpft und irgenwann isser mit dem kopf aufgekommen....

und weil die leute es von einem schlauchbot aus gesehen haben, wollte ihnen keiner glauben. daraufhin haben die ein schiff nach dem eisbären benannt, es gegen den eisberg fahren lassen und dann so getan als ob ....

so wars ..... der arme eisbär....
Kommentar ansehen
25.02.2006 12:06 Uhr von xxJAS13xx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ kostenix: Wie konnten wir nur so blind sein, natürlich ahst du recht...;))
Kommentar ansehen
13.03.2006 16:58 Uhr von Der Erleuchter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich stehe jeden Abend mit ausgebreiteten Armen am Fenster und lass mir den Wind um die Nase wehen und stelle mir vor, ja ich stelle mir vor mit steil erhobenem Heck in die Tiefe zu rauschen... und ... und äh...ihr könnt nix dagegen tun.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Deutsche Journalistin Tolu kommt unter Auflagen frei
Bundeskriminalamt: 50 Prozent der Gefährder als nicht so Gefährlich eingestuft
TV-Chef bot heutiger Königin Letizia einen Journalisten-Job gegen Sex an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?