24.02.06 11:42 Uhr
 131
 

Weißrussland: Präsident kündigt hartes Vorgehen gegen Opposition an

Der weißrussische Präsident Alexander Lukaschenko hat einen Monat vor den Präsidentschaftswahlen ein hartes Vorgehen der Sicherheitskräfte gegen Oppositionelle angekündigt.

Lukaschenko begründet seine Maßnahmen mit angeblichen Einmischungsversuchen des Westens in innenpolitische Angelegenheiten Weißrusslands. Ziel sei es, das Land unter Druck zu setzen.

Bei der Wahl, vor der Oppositionspolitiker systematisch mundtot gemacht wurden, wird ein klarer Sieg Lukaschenkos erwartet, der das Land seit zwölf Jahren autoritär führt. Weißrussland gilt den USA als «letzte Diktatur Europas».


WebReporter: Public_Enemy
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Präsident, Opposition
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Die Partei" holt ein Prozent der Stimmen: "Ab jetzt jagen wir Gauland"
Martin Schulz schlägt Andrea Nahles als neue SPD-Fraktionschefin vor
Aggressiver Martin Schulz attackiert und pöbelt in "Elefantenrude"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2006 10:42 Uhr von Public_Enemy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Krasse Sache. Das kriegt man hier im Westen ;) gar nicht so mit. Aber drüben scheint es übel abzugehen, nicht erst seit dem Wahlkampf. V.a. die polnische Minderheit wird unterdrückt.
Kommentar ansehen
24.02.2006 15:24 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
krass: "staatliches" eingreifen gegen Oppositionelle

irgendwie zynisch..

wenn sie damit durch kommen, wäre das in der tat ganz schön krass..
aber da frage ich mich ob unsere opposition mit ihren "erfolgen" nicht auch vom prinzip her genauso angearscht sind ..

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

GZSZ Wochenvorschau 25.09 - 01.10
"Die Partei" holt ein Prozent der Stimmen: "Ab jetzt jagen wir Gauland"
Altkanzler Gerhard Schröder nun mit Südkoreanerin liiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?