23.02.06 20:18 Uhr
 618
 

Die Britische Nationalpartei will Mohammed-Karikatur verteilen

Die als rechtsextreme Gruppierung geltende Britische Nationalpartei (BNP) will auf Flugblättern eine Mohammed-Karikatur unter das Volk bringen. Wohl wissend, dass Bilder des moslemischen Propheten Mohammed gegen den islamischen Glauben verstoßen.

Ziel dieser Aktion der BNP ist die Verdeutlichung der Unvereinbarkeit westlicher und islamischer Werte.

"Zweifellos machen sie dies, um die Spannungen zu schüren und einen Konflikt zu provozieren", äußerte sich der Moslemrat in Großbritannien (MCB).


WebReporter: :raven:
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Nation, National, Karikatur, Mohammed-Karikatur
Quelle: morgenpost.berlin1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.02.2006 23:10 Uhr von M.Schneider
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Trottel: Die Idioten müssen aber auch als weiter machen, wie die kleinen Kinder, echt zum lachen...
Kommentar ansehen
24.02.2006 01:03 Uhr von pestikin2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
karikatur: Ob das mal so schlau ist die ganze Sache noch weiter anzuheuzen bezweifele ich!
Es ist traurig zu hören das solche Leute in der Politik tätig sind!
Es werden dadurch nur mehr Menschen zu leiden kommen.Vor allem die Britischen Soldaten im Irak werden daran glauben müssen.
Kommentar ansehen
24.02.2006 06:09 Uhr von Toyah42
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Och neee allmählich nervt das mit diesen "Karikaturen".
1. sind sie nicht witzig
2. meint jeder, deswegen einen "Glaubenskrieg" lostreten zu müssen
3. geht mir dieser Mist inzwischen am Ar*** vorbei, gibt es nicht wichtigere Probleme, die zu lösen sind?

Es reicht.
Kommentar ansehen
24.02.2006 09:45 Uhr von malasmirda
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja das geht natürlich nicht !!: Es dürfen im Speakers Corner alle Wahnsinnigen Ihre Meinung laut rumposaunen. In D. wäre man für manche Vorträge schon lange im Knast. Religiöse Fanatiker dürfen auch über die ungläubigen Untermenschen referieren. Besteht allerdings eine nationale Partei auf selbiges Recht, sieht die Sache gleich ganz anders aus.
Noch eine Frage zum Zitat "Ziel dieser Aktion der BNP ist die Verdeutlichung der Unvereinbarkeit westlicher und islamischer Werte."
Ist die Aussage so falsch, nachdem wir sehen was auf der Welt täglich passiert ? Es ist ja nicht mal möglich sunnitische und schiitische Werte zu vereinen.
Kommentar ansehen
24.02.2006 12:00 Uhr von silver84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
BNP: Man muss dazu sagen dass die BNP nicht wirklich ernstzunehmen ist.
Das sind Rechtsextremisten die sich freuen dass sie mit solchen Aktionen ein bisschen Aufsehen erregen können...
Kommentar ansehen
24.02.2006 22:34 Uhr von Atemnot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Idioten: Wie kann ein Mensch nur so dumm sein und weiter machen. Da sieht ma ndoch wieviel Menschenleben wert sind. Denen ist es egal ob Menschen dabei ums leben kommen. Hauptsache die Stimmen sind da. Welch tolle Wertevorstellung. Da geb ich der BNP recht. Nicht mit dem islam vereinbar....

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?