23.02.06 19:42 Uhr
 153
 

Die Schriftstellerin Hilde Domin ist im Alter von 96 Jahren gestorben

Am Mittwoch starb die 96 Jahre alte Dichterin Hilde Domin in einer Heidelberger Klinik. Die Beerdigung findet am vierten März auf dem Bergfriedhof in Heidelberg statt.

Nach der Rückkehr aus dem Exil erfreute sich die Jüdin vor allem durch den Gedichtsband "Nur eine Rose als Stütze" (1959) großer Beliebtheit. In den sechziger Jahren erschienen dann auch Romane der Heidelberger Ehrenbürgerin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: never.ever
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Jahr, Alter, Schriftsteller, Schrift
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Bill Cosby will Männern beibringen, wie man mit Sexualverbrechen davon kommt
Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest
Saudi-Arabien: Terroranschlag in Mekka verhindert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.02.2006 20:13 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Haben wir früher in der Schule auch durchgenommen: Bei uns in den Schulbüchern waren Gedichte von Hilde Domin drin. Zusammen mit Werken von Eduard Mörike, usw. haben wir die auch durchgenommen.

Hätte gar nicht gedacht, daß die noch lebte. Sie hätte vielleicht in den letzten Jahren nochmal mehr ins Licht der Öffentlichkeit gerückt werden müssen, denn alte Leute haben mehr zu erzählen, als die ganzen Jungspunde.
Kommentar ansehen
23.02.2006 20:40 Uhr von skarox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sie hat sich doch gezeigt . . . Hilde Domin war in den letzten Jahren regelmäßig Gast an unsere Schule und hat ungefähr 2 Zeitstunden von ihrem Leben erzählt.
Das hatte sich allerdings nicht wie ein trockener Vortrag gestaltet, sondern konnte man richtig die Emotionen spüren, die sie beängstigend realitätsnah rüberbrachte, nicht zuletzt dadurch, dass sie praktisch alle ihrer Eindrücke bis in das kleinste Detail beschreiben konnte - Ihre Umgebung als auch das Verhalten von den einzelnen Personen.
Deutschland hat eine großartige Persönlichkeit verloren, die nicht zuletzt half das Vergangene zu verstehen, zu verarbeiten und daraus zu lernen.
Kommentar ansehen
24.02.2006 07:57 Uhr von Prohibido
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Karl Ja, Karl Ranseier ist tod.
Kommentar ansehen
26.02.2006 23:55 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Prhibido: Dat is doch der alte Spruch:

Karl Ranseier is tot:-(

Woher kenn ich den blos?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt
Gesetz in Missouri: Arbeitgeber dürfen Frauen entlassen, die verhüten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?