23.02.06 14:57 Uhr
 22.533
 

Bayern/Gotzing: Das Wort "Tschüß" ist verboten

Hans Triebel, der sich schon seit Jahren für den Erhalt der bayrischen Sprache einsetzt, machte schon oft mit skurrilen Aktionen auf sich aufmerksam. Der Dialektpfleger sorgte nun für ein Verbot des Wortes "Tschüß".

Dazu brachte er an den Ortseingängen Verbotsschilder an. Für Nichtbayern soll das Verbot aber erst nach einer Übergangsphase auch bestrafbar werden.

"Bei weiterer epidemieartiger Ausbreitung des Tschüß", so hofft Triebel, würden sich auch weitere Orte seiner Aktion anschließen. Statt des norddeutschen "Tschüß" soll man lieber wieder "Pfiad di", "Habe die Ehre" oder "Servus" sagen.


WebReporter: H.O.L.Z.I.
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Bayern, Bayer, Wort
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kickstarter: Neues Gadget für Karneval vorgestellt
"Face controlled gaming": iPhone-X-Spiel Rainbow - Augenbrauen als Controller
Schwarzwald: Trächtige Schafe fallen um und lösen Polizeieinsatz aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

112 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.02.2006 14:44 Uhr von H.O.L.Z.I.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt schon verrückte Menschen auf unserer Welt. Ich meine dieser Typ hat sie echt nicht mehr alle, In der Quelle steht auch noch eine andere Aktion des Mannes, einfach unglaublich, was hier in Deutschland alles frei rumlaufen und Einfluss nehmen darf
Kommentar ansehen
23.02.2006 15:04 Uhr von Katerle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mann o mann der Mann hat echt einen Riss in der Schüssel. Wo haben die den denn ausgraben. Das Getue hört sich wie zu Kaiserszeiten an. :-(
Kommentar ansehen
23.02.2006 15:06 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso verboten? Gibt es hierzu ein Gesetz oder Ratsbeschluß?
Laut Quelle ist es nur eine Aktion eines radikalen Alpenfundamentalisten.

Und hier bietet sich Ayatolla Beckstein die Gelegenheit nicht nur gegen islamische Kreuzfahrer vorzugehen, sondern auch gegen jene im eigenen Kulturkreis. Diese sind mindestens ebenso gefährlich.
Kommentar ansehen
23.02.2006 15:17 Uhr von -the_dude-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also dazu fällt mir ja nur ein: Tschüß Hans Tschüß Hans Tschüß Hans Tschüß Hans Tschüß Hans Tschüß Hans Tschüß Hans Tschüß Hans Tschüß Hans Tschüß Hans Tschüß Hans Tschüß Hans Tschüß Hans Tschüß Hans Tschüß Hans Tschüß Hans Tschüß Hans Tschüß Hans Tschüß Hans Tschüß Hans
Kommentar ansehen
23.02.2006 15:19 Uhr von sluebbers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hans triebel: ick wull di wat du hühnerschregger!
Kommentar ansehen
23.02.2006 15:23 Uhr von Katerle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@-the_dude-: du hast vergessen zu schreiben: Auf Nimmerwiedersehen!!!!!!!!!!! *gg*
Kommentar ansehen
23.02.2006 15:24 Uhr von noobgen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was kommt als nächstes? Das ist faschistoit!
Kommentar ansehen
23.02.2006 15:30 Uhr von heinzepreller1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich finde Recht hat er !
Durch die "Saupreissen" wird der schöne bayerische Dialekt in starke Mitleideschaft gezogen.
Kommentar ansehen
23.02.2006 15:32 Uhr von noobgen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
noch was Viele Einheimische in fernen Ländern fragen nicht umsonst:

"Kommen Sie aus Deutschland oder aus Bayern?"

Da ist was dran.
Kommentar ansehen
23.02.2006 15:34 Uhr von Crazy Com
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zieht halt ne Mauer um Bayern, und lasst keinen rein und raus. Wäre für Deutschland ne angenehme Sache^^
Kommentar ansehen
23.02.2006 15:35 Uhr von Max Rockatansky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Superidee: Das ist doch eine Superidee.Da freuen sich jetzt doch alle Juristen auf den ersten Rechtsstreit,weil man sich da mal wieder mit etwas völlig Absurden beschäftigen muss.Welche rechtliche Grundlage gibt es denn dafür?Ich komme aus Niedersachsen,wehe hier bestellt noch mal einer eine Semmel oder Schrippe beim Bäcker das ist jetzt verboten.Das heisst Brötchen.
Kommentar ansehen
23.02.2006 15:36 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
blödsinn: die leute sollten hochdeutsch reden - dialekte braucht kein mensch.
Kommentar ansehen
23.02.2006 15:39 Uhr von H.O.L.Z.I.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was heisst eigentlich "Freistaat"? Konnte mir bisher keiner so richtig erklären.

Was bedeutet Freistaat überhaupt bzw. was haben die davon?

Kann mir da mal jemand ne Message schicken? Würde mich wirklich interessieren.

Danke schonmal im Voraus ;)
Kommentar ansehen
23.02.2006 15:41 Uhr von Reizhirn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@H.O.L.Z.I. ich bin froh darüber, so das lenkt doch von den wirklichen problemen überaus ab... und wenn man solche leute einsperren dürfte, wäre ich sicher auch schon lange weggesperrt worden... man muss halt selbst einfluss nehmen und sollte dies nicht aus der hand geben... und man muss sich die freihheit bewahren, nicht dafür eingesperrt zu werden. und wenn man sowas verbreiten will, wie der da, muss man halt mit starkem gegenwind rechnen ;-)
Kommentar ansehen
23.02.2006 15:42 Uhr von noobgen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@carry-: recht hast du.

Ich mag auch keine Dialekte!

Ich wohne jetzt seit knapp 3 Jahren in Rhein-Hessen, oder wie die Einheimischen sagen "Rheu-Hess".
Viele sind hier auch "Sprachkrüppel"

z.b.

"käufst" anstatt "kaufst"

"besser wie als" anstatt "besser als"
und noch mehr so sachen. Manche korrigier ich dann immer, sofern mir das noch auffällt :D
Solangsam adaptiere ich diese Sprache hier :(
Kommentar ansehen
23.02.2006 15:45 Uhr von MaZZta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gott seid ihr alle fertig. Ein Idiot (von denen es überall welche gibt) sagt was und der Mob reagiert. Mein Gott muss Bayern für euch schlimm sein... Lächerlich, was manche hier loslassen...
Kommentar ansehen
23.02.2006 16:05 Uhr von sluebbers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.02.2006 16:06 Uhr von pulverschmid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieder ein Vergewaltiger! Was haben die Dösköppe denn nur immer mit unserer schönen Deutschen Sprache?
Was um Himmels Willen, ist denn gegen Tschüß oder Tschüs o.ä. einzuwenden?
Tschüß ist m.W. keineswegs norddeutsch, sondern stammt vom franz. adieu bzw. span. adios ab.
Verbietbar wird weder adieu, noch adios und genausowenig tschüß sein. Es sei denn, die Schweizer haben auch dagegen wieder etwas einzuwenden, weil sie das "ß" nicht beherrschen und auch nicht lernen wollen.
Denke mal, daß der Herr Triebel einfach zu triebhaft ist, da sein Wortstamm von "Trieb" herkommt.
Kommentar ansehen
23.02.2006 16:24 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was wollt ihr denn? Der Typ ist doch einfach nur kultig.
Solange offensichtlich ist, dass die "Ahndung" hoechstens in Form eines bloeden Kommentars ablaufen wird (den das ´Opfer´ wahrscheinlich ohnehin nicht verstehen wuerde), ist die Aktion doch einfach nur amuesant.

Und zur Mauer um Bayern: viele Bayern haetten bestimmt nichts dagegen, wenn nur Menschen zu ihnen kommen wuerden, die wenigstens hochdeutsch sprechen - ich denke da zum Beispiel an die Welle von Ossis, die nach der Welle aus Sachsen "ruebermachten", und den Bayern ein Greuel waren.

Rein wirtschaftlich waere es uebrigens Selbstmord fuer die BRD, Bayern auszuschliessen ;)
Kommentar ansehen
23.02.2006 16:29 Uhr von ottokar VI
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schwachmaat: Bei uns sind Sommers auch immer einige Barzies im Urlaub. Wenn die mich mit irgendeiner dialktischen Frage dichtballern, dann habe ich zwei Möglichkeiten:

- entweder ich stelle auf stur und kann ihn nicht verstehen
- oder ich antworte auf Plattdeutsch

Intollerante Pack!
Kommentar ansehen
23.02.2006 16:43 Uhr von Rumi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich nochmal: jemanden hier im Norden "an Weihnachten" oder "an Ostern" sagen höre, gibts auch Knast! Gibt nämlich genauso viele ohrenunbehagliche Sachen, die von den Bazis in den Norden hochschwappen...

Der Komiker sollte sich mal lieber um neuere häßliche Anglizismen kümmern, besonders die falsch eingedeutschen (wie nicht wirklich, einmal mehr, in 2006, macht Sinn u.ä.), anstatt sich an jahrhunderte lang etablierten Begriffen zu vergehen.
Kommentar ansehen
23.02.2006 16:51 Uhr von tmin260872
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schleich di: Schleich di Bua...
Ernsthaft- man sollte ihn einweisen!
Kommentar ansehen
23.02.2006 16:52 Uhr von NoBrain30
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie Servus: Ich frage mich warum man sich als Sklave begrüßen und verabschieden ??? Weil Servus iss nett Bayrisch sondern Latein
Gruss Euer
NoBrain30
Kommentar ansehen
23.02.2006 17:04 Uhr von dragoneye
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist doch albern: Herr Triebel hat anscheined vergessen ,daß innerhalb der BRD das Grundgesetz gilt und nach demnach auch die Meinungsfreiheit. Das Verbot des Wortes Tschüß wäre also sowas wie Zensur.

Vielleicht kann ich dann ja Schadensersatz einklagen, da er mich an der freien Ausübung meiner Verfassungsgrundrechte hindert.

lol
Kommentar ansehen
23.02.2006 17:05 Uhr von fichthortst74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Typisch für Bayern: Der Triebel will doch wie immer nur auffallen. Der ist doch schon bekannt wie ein bunter Hund.

Refresh |<-- <-   1-25/112   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?