23.02.06 14:43 Uhr
 1.218
 

Umfrage: 70 Prozent sagen, dass die Abstimmung bei DSDS unzuverlässig sei

Der Internet-Provider T-Online befragte 11.000 seiner User, ob die Abstimmung bei der Casting-Show "Deutschland sucht den Superstar" zuverlässig sei.

70 Prozent gaben an, dass dies nicht der Fall sei. Nur neun Prozent sind davon überzeugt. Die restlichen 21 Prozent zeigten sich unentschlossen.

Anlass für den übermäßigen Zweifel war die verfrühte Bekanntgabe des Ausscheidens von Didi Knoblauch. Diese erfolgte bereits vor dem Auftritt des Superstars. RTL-Sprecherin Mandy Ballerstedt spricht von einem Versehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Prozent, Umfrage, DSDS, Abstimmung
Quelle: www2.onunterhaltung.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China: Eltern ärgert Spielzeug - Mini-Armbrüste, die Zahnstocher verschießen
Irrsinn: Obst teurer als Fleisch
Thüringen: Affenbaby läuft Pfleger hinterher und wird von Tür erschlagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.02.2006 14:51 Uhr von 500462
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und 100%: der Zuschauer sind noobs. das ist doch mal klar.
wer sich sowas anschaut kann nur banane in der birne sein.
Kommentar ansehen
23.02.2006 14:56 Uhr von megatrend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich würde eher fragen: ob 70 Prozent sagen, dass DSDS Ka**e ist..
Kommentar ansehen
23.02.2006 16:29 Uhr von megaakx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pech: Ich glaub, das mit dem verfrühten Veröffentlichen der seite im Videotext hat einen größeren IMageschaden hinterlassen als erwartet... Hoffe, der Schaden war groß genug die Serie vom TV-Schirm verschwinden zu lassen. Solche 08/15-Stars die in nem Jahr so unbekannt sind wie vorher brauch niemand.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen
Staples Deutschland leidet unter zunehmender Konkurrenz
Hat Leak der WhatsApp-Gruppe der AfD Konsequenzen für beteiligte Polizisten?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?