23.02.06 13:53 Uhr
 322
 

Schwanberg: Katze steckte Wohnhaus in Brand

Am Donnererstagmorgen brach in einem Wohnhaus in Schwanberg (Bayern) ein Brand aus, dessen Ursache ein eingeschalteter Herd war. Die Hauseigentümerin bemerkte rechtzeitig das Feuer, so dass es schnell gelöscht werden konnte.

Nach bisherigen Erkenntnissen hatte die Hauskatze bei der Suche nach Futter den Herd einschaltet. Auf der Platte befand sich eine Futterschale, die sofort Flammen fing. Es entstand ein Schaden in Höhe von 30.000 Euro.


WebReporter: Katerle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brand, Katze, Schwan, Wohnhaus
Quelle: www.kleinezeitung.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer
Köln: Mann klettert aus Protest auf Hohenzollernbrücke
Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.02.2006 13:51 Uhr von Katerle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich wieder eine News über Katzen gefunden, jedoch leider von einem Tier durch dessen Verhalten ein hoher Sachschaden entstand. :-(

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer
Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Deutscher Trailer zum Horrorthriller "It Comes at Night" enthüllt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?