23.02.06 13:05 Uhr
 962
 

Fußball-EM-Qualifikation: Dortmund bietet der Türkei Stadionhilfe an

Der Bundesligist Borussia Dortmund bietet dem türkischen Fußballverband an, die Heimspiele für die EM 2008 in Österreich und der Schweiz im Signal Iduna Park auszutragen.

Nach den Ausschreitungen im Relegationsspiel zur WM in Deutschland gegen die Schweiz erhielt der türkische Fußballverband eine harte Strafe: Sie müssen alle Heimspiele in der EM-Qualifikation auf fremdem Boden und vor leeren Rängen bestreiten.

Der BVB-Sprecher sagte, dass das Angebot nur Sinn macht, wenn bei den Spielen der Türkei auch Zuschauer zugelassen werden.


WebReporter: Raumi03
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Türkei, EM, Dortmund, Türke, Qualifikation, Stadion
Quelle: portale.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale
Eiskunstlauf: Deutsches Paar Savchenko/Massot erhält Weltrekord-Wertung
Football: NFL-Profi macht "Geist" für positive Dopingprobe verantwortlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.02.2006 12:26 Uhr von Raumi03
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde wenn wieder Zuschauer zugelassen werden dann ist es keine Strafe mehr für die Türkei. Denn dann sind 80.000 Türken im Stadion. Das ist sicher keine Strafe für den Verband. Die Dortmunder haben ja gute Kontakte zur Türkei. Ein Teilhaber vom BVB ist doch Türke oder? Und Sahin spielt in Dortmund.
Kommentar ansehen
23.02.2006 13:43 Uhr von MRPink
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
is doch ok die fans die kommen sind größtenteils deutsch-türken (oder wie auch immer) und die sind friedlich.

und eine strafe is das schon für die sogenanten fans in der türkei. die hams nicht mehr ganz so leicht ins stadion zu kommen
Kommentar ansehen
23.02.2006 14:50 Uhr von silver84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ungeheuerlich!!!: Da pack ich mir an´ Kopp...
Wenn die FIFA das erlaubt dann machen die sich nur noch lächerlicher.
Eine Strafe wär es zumindest dann nicht mehr denn dass der Signal-Iduna-Park (auch bekannt als Westfalenstadion) fest in türkischer Hand wäre steht ausser Frage.
Kommentar ansehen
23.02.2006 15:38 Uhr von DaveTheOne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na und? Keine Zuschauer Selbst wenn sie in Neu Istanbul (Berlin) spielen würden, wäre es egal, da keine Zuschauer zugelassen sind.
Kommentar ansehen
23.02.2006 16:17 Uhr von attack64
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fans müssen dabei sein: Die Strafe hat keinen Sinn ! Was haben die Fans damit zu tun, das die Spieler nicht untereinander klar kommen. Die Fans sollen rein, dann wird die ganze Welt sehen, wie eine richtige Stadion Atmosphäre aussehen kann !!!
Kommentar ansehen
23.02.2006 16:45 Uhr von Florian von Altena
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ALI DUNA Park Ali Duna Park zeigte ja zuletzt schon die Anzeige am Stadion an, als nicht alle Lampen eingeschaltet werden konnten. Ist das ein zeichen? Ich hoffe nicht... ich hoffe für den BVB, ich hoffe für die Betreiber des Signal Iduna Parks und ich hoffe für die Stadt Dortmund, dass es nicht dazu kommt, dass die Türkei ihre Spiele in der Stadt ausrichtet.
Wir wissen ja wie es bei den letzten Ausweichspielen türkischer Teams in Gelsenkirchen und Dortmund zuging. Sitzschalen wurden aus der Verankerung gerissen und mutwillig zerstört und es kam zu gewaltätigen Übergriffen türkischer Fans.
Im Sinne des Signal Iduna Parks hoffe ich auf ein Umdenken, denn ich möchte weiterhin auf meinem Platz sitzen und nicht auf einem neuen Platz weil irgendjemand meine Sitzgelegenheit zerstören musste.
Dann lieber ein ruhiges Deutschland ohne aufbrausendes Fußballvolk aus vorderasien!

Vielen Dank!
Kommentar ansehen
23.02.2006 17:09 Uhr von Trixli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Spielen aber ihne Fans: Wo sie spielen ist egal solange es ausserhalb der Türkei ist. Aber die Fans sollen ruhig draussen bleiben, denn der Verein kann nun mal nur so bestraft werden. Nur hoffe ich für Dortmund, dass wenn es soweit kommt nicht die Stadt unter den Fans leiden muss. Die sind nicht so friedlich wie immer mal wieder behauptet wird.
Kommentar ansehen
23.02.2006 18:06 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@attack64: Fans dürfen eben nicht dabei sein, da dass ein Teil der Strafe ist. >> Keine Anfeuerung, Unterstützung etc.
Kommentar ansehen
23.02.2006 18:28 Uhr von attack64
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jimyp: Ach was, schwör mal...
Kommentar ansehen
23.02.2006 22:04 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ohne zuschauer: ist doch klar, denn strafe muss sein und die dortmunder werden ja wohl wissen warum sie es der tuerkei anbieten
Kommentar ansehen
24.02.2006 22:46 Uhr von Atemnot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alles Geld: Es dreht sich doch wieder alles nur um Geld. Dortmund weiß genau, dass das ganze gut Geld bringt. Deshalb auch das Angebot. Aber ich glaube nicht das die FIFA das durgehen lässt. Wäre ja schwachsinnig. Aber mir sloch recht sein. Dann hol ich mir gleich mal ne Karte

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mannheim: Angriff auf Polizeibeamte
Hannover: Probleme am Frauenbadetag in Schwimmhalle
München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?