23.02.06 11:07 Uhr
 133
 

Moskau: 13 Menschen starben beim Einsturz einer Markthalle

Am frühen Morgen stürzte das Dach einer Markthalle aufgrund großer Schneemassen zusammen. 13 Menschen überlebten den Unfall nicht, weitere wurden schwer verletzt.

Wie viele Menschen sich zu dem Zeitpunkt in der Halle befanden, ist noch unklar. Viele werden noch unter den Trümmern vermutet.

Architekt des Gebäudes sei laut eines Moskauer Radiosenders Nodar Kantscheli. Er war auch derjenige, der das Erlebnisbad "Transvaal Park" entwarf, welches vor zwei Jahren ebenfalls einstürzte.


WebReporter: karinanina
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mensch, Markt, Moskau, Einsturz
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fuel Dumping" - Boing 747 lässt 50 Tonnen Kerosin über Rheinland-Pfalz rieseln
Österreich: Asylbewerber - "Bin hingegangen, um Mädchen zu vergewaltigen"
Nach Razzia: Kein hinreichender Tatverdacht - Syrer kommen frei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.02.2006 10:49 Uhr von karinanina
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also so langsam sollte man es doch gelernt haben, daß solche Schneemassen nicht zu unterschätzen sind. Das Problem hatte man doch die letzte Zeit des öfteren.
Kommentar ansehen
23.02.2006 11:28 Uhr von hellzell
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was ist los? ich habe bis vor einiger zeit noch nie gehört das eine halle eingestürtzt ist
aber jetzt geht die post ab
das wird woll schon die 50 halle sein da will uns jemand gewaltig was auf den kopf hauen
zum glück sind wir nicht mer im frühen Mittelalter sonst würde es noch heissen der himmel fällt uns auf den kopf
Kommentar ansehen
23.02.2006 11:34 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hellzell "Kokain fürs Volk": Naja, vielelicht soltlest du dich kündig machen! Wir haben das News-Jahr der "Einstürzenden Dächer". Nachdem man letzten Sommer vergeblich versucht hat, das Jahr der "Abstürzenden Flugzeuge" zu etablieren. Spätestens als man von irgendeienr Passagiermaschine berichtet hat, die in Venezuela abgestürzet ist, sanken die Einschaltquoten bei NTV.

Und im Jahr der "Einstürzenden Dächer" bewegen wir uns auch langsam in die "Pampa" und spätestens wenn die News den Äquator oder den Ural passieren, wird man sich ein neues Reizthema suchen müssen.

Traurig aber war, auch die beste Soap ist irgendwann out!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?