23.02.06 09:07 Uhr
 3.780
 

New York: Schlagzeug-Bauer infiziert sich mit Anthrax von Tierhäuten aus Afrika

In New York hat sich ein Schlagzeug-Bauer mit Anthrax-Sporen infiziert. Der Mann importiert rohe Tierhäute aus Afrika, die von den Behörden als Infektionsquelle ausgemacht wurden. Er sei zuletzt im Dezember an der Elfenbeinküste gewesen.

Es handele sich dabei um einen isolierten Vorfall, Bioterrorismus werde ausgeschlossen, beruhigte Bürgermeister Michael Bloomberg die Öffentlichkeit. Der 44-jährige Mann war letzte Woche bei Tanzproben kollabiert und ins Krankenhaus gebracht worden.

Der Unternehmer befindet sich in stabilem Zustand und wird mit Antibiotika therapiert. Weitere vier Menschen aus dessen Umfeld wurden möglicherweise kontaminiert, drei davon werden vorsorglich antibiotisch behandelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BreakingNews
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: New York, Schlag, Afrika, Bauer, Schlagzeug
Quelle: www.foxnews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Mond-Proben von Neil Armstrong werden versteigert
New York: Arzt eröffnet Feuer im Krankenhaus - Ex-Mitarbeiterin tot
New York: Schießerei in Krankenhaus - Eine Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.02.2006 09:44 Uhr von kockott
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
klingt wie ne Folge von Medical Investigation: gabs da nicht neulich ne Folge von diesen Pseudo-Viren Experten ?
Kommentar ansehen
23.02.2006 10:45 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die amis: direkt wieder alles in zusammenhang mit terror bringen....
naja aber wenigstens haben se den veradcht ausgeschlossen
Kommentar ansehen
23.02.2006 11:45 Uhr von fNORD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant: In Medical Investigation waren es mit Tierhäute gespannte Trommeln, die infiziert waren. Und nun trifft es einen Schlagzeugbauer hehe also wohl auch Tierhäute für Trommeln.
Kommentar ansehen
23.02.2006 12:30 Uhr von wounds
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm Da steht auch nirgends, dass er sich an den Tierhäuten infiziert hat, lediglich, dass es mit seinem Beruf zutun hat. Es kann ja auch sein, dass er sich in Afrika beim Einkaufen der Tierhäute infiziert hat.

Alles in allem ist die original News sehr spekulativ.

"Kontaminiert" ist überaus unpassend, "angesteckt" wäre wohl eher zutreffend, da es nach wie vor eine Krankheit ist.
Kommentar ansehen
23.02.2006 13:20 Uhr von Fallout-Boy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Anthrax: Anthrax ist der biologische Kampfstoff, Milzbrand die darauf resultierende Krankheit. Daher meine Bewertung, Titel nicht korrekt.
Kommentar ansehen
23.02.2006 13:33 Uhr von BreakingNews
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Anthrax wird hierzulande durchaus synonym zum Begriff "Milzbrand" gebraucht. Infizieren kann man sich allerdings nur mit Anthrax (als Bezeichnung des bacillus anthracis) - im übrigen müßte es mit Milzbrand dann eher "an...erkrankt" heißen.
Kommentar ansehen
23.02.2006 14:09 Uhr von wounds
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Den Begriff "Anthrax" kannte keine Mensch vor den fehlgeschlagenen Anschlagsversuchen... und nun tun alle damit Klugscheissen ^^
Kommentar ansehen
23.02.2006 18:31 Uhr von BreakingNews
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Klaus C. Wein: In der letzten Nacht, als ich die News einlieferte, hiess es noch, er sei an der Elfenbeinküste (Ivory Coast) gewesen. Nachträgliche Aktualisierungen sind uns ja leider nicht möglich.

@wounds: Mit dem Klugscheissen hast du wohl recht, allerdings war Anthrax auch schon lange vor den Anschlägen bekannt - früher insbesondere von Schafsfellen auf den Menschen übertragen, wenn ich meinen Biologieunterricht noch richtig erinnere.
Kommentar ansehen
25.02.2006 12:44 Uhr von ethan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Milzbrand und Anthrax ist nicht dasselbe. Milzbrand ist ein Virus der so wie die schwarze Pest, Pockenviren oder andere in natürlicher weise entstehen können.

Anthrax ist die synthetisch erzeugte Milzbrand-Variante.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Mond-Proben von Neil Armstrong werden versteigert
New York: Arzt eröffnet Feuer im Krankenhaus - Ex-Mitarbeiterin tot
New York: Schießerei in Krankenhaus - Eine Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?