23.02.06 08:34 Uhr
 368
 

Dieselfahrzeuge ohne Partikelfilter werden schneller an Wert verlieren

Gerd Lottsiepen vom Verkehrsclub Deutschland (VCD) rät davon ab, Fahrzeuge zu kaufen, die keinen Rußpartikelfilter haben, da diese schneller an Wert verlieren als schadstoffarme Autos.

Bei Feinstaubalarm müssten Autos, die eine hohe Schadstoffbelastung haben, zuerst stehen bleiben. Um dies zu kontrollieren, sollen Fahrzeuge mit einer geringeren Belastung Aufkleber auf die Windschutzscheibe bekommen.

Lottsiepen warnt aber noch vor einem nachträglichen Einbau von Partikelfiltern, um finanziellen Verlusten vorzubeugen. Noch diskutiert der Gesetzgeber über eine mögliche Förderung für den Umbau.


WebReporter: raumi03
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Wert, Diesel, Partikelfilter
Quelle: www.auto-news24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach "Leistungsüberprüfung": Tesla kündigt Hunderten Mitarbeitern
"Tempo 30": Erste Stadt testet generelles Tempolimit
Koenigsegg Agera RS bricht Bugatti-Rekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.02.2006 22:51 Uhr von raumi03
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwo müssen wir anfangen unsere Umwelt zu schützen. Beim Auto müssen wir anfangen. Da wir davon zu viele haben. Die verpesten ganz schon die Luft. Aber ohne Auto geht ja heute fast nichts.
Kommentar ansehen
23.02.2006 08:59 Uhr von ottokar VI
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Genau!! Schnell neue Autos bauen. Das ist gut für das BIP.
Gut, dabei werden Irrsinsmengen an Rohstoffen und Energie verballert, aber who cares.
Wenn das neue Auto einen halben Liter weniger verbraucht, dann investieren wir doch gerne 30 Tonnen Abfall.

Von Ruß will ich hier nicht reden. Das Problem existiert nur in den Köpfen kranker Politiker und sensationsgeiler Presse......ach ja und in den Köpfen unzurechnungsfähiger EU-Kommisionen.
Kommentar ansehen
23.02.2006 09:37 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schätzungen zufolge verursachen Autos gerade mal 17% des Feinstaubs. Der größte Teile entsteht durch Sand, Industrieabgase und sonstigem Zeug wie Zigarettenqualm!
Kommentar ansehen
23.02.2006 15:44 Uhr von ottokar VI
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jimmy P: genau und vonden 17 % entstehen mind. 50 % verbrennungsunabhängig durch Reifenabrieb, Bremsstaub usw.
Ich möchte keine drastischen Worte über die Leute verlieren, die aus kalkül hier aktiv werden, deshalb sag ich garnix!
Kommentar ansehen
25.02.2006 23:39 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auto nur MIT Partikelfilter: In der heutigen Zeit ist das doch eigentlich ganz logisch!

Umweltfreundlich gewinnt:-)
Kommentar ansehen
25.02.2006 23:51 Uhr von ottokar VI
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@md2003: eben, umweltfreundlich gewinnt.
Daher alte Karren auffahren! Neue Autos verschwenden irrsinnige Mengen an Energie und Rohstoffe nur bei der Herstellung und im Betrieb sind sie dann nur ein ganz kleines bißchen besser. Die Verpulverung am Anfang holen sie aber erst wieder ein, wenn sie so ca. 17 Jahre laufen!!

Neue Autos sind nur gut für das Großkapital, daß hinter der Industire steckt!!
Kommentar ansehen
26.02.2006 22:50 Uhr von v-n
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so stimmt das aber nicht! Die Autos verlieren nicht wirklich schneller ihren Wert als welche mit Filter!

Nur sollte man vor dem Verkauf halt den Filter nachrüsten.. dann ist die Karre genausoviel Wert wie ein Modell, das von vornherein den Filter hatte..

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?