22.02.06 16:25 Uhr
 79
 

100 Tage Koalition: SPD-Chef Matthias Platzeck unzufrieden

Innerhalb der SPD werden Debatten über eine stärkere Profilierung der Partei laut. «Wir sind mit unseren Umfragewerten von 32 Prozent alles andere als zufrieden», sagte SPD-Chef Matthias Platzeck.

Die Debatte ensteht im Hinblick auf die Wahlen 2009. Platzeck sagte: «Ich möchte [...], dass die SPD 2009 wieder stärkste Fraktion wird und den Kanzler stellt.»


WebReporter: :raven:
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Chef, SPD, 100, Platz, Koalition, Matthias Platzeck
Quelle: www.diepresse.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.02.2006 17:36 Uhr von Jerry Fletcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
geht mir auch so... von den versprochenen aktionen gegen die arneitslosigkeit ist nach 100tagen noch nicht das geringste zu merkeln.. im gegenteil.. es wird weiter munter von denen die eh nichts haben abgezockt anstatt denen mal ein hilfreiches programm zum bewältigung der lage zu presentieren... tja.. aber ich habs auch nicht anders erwartet...

wer nen ossi (nichts gegen unsere landsleute) zum/zur bundeskanzler/in macht.. kann auch gleich nen junky zum apotheker machen... *gg
Kommentar ansehen
22.02.2006 17:42 Uhr von caterdev
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bisschen mehr Ehrlichkeit wäre vielleicht ganz gut: Die schlechten Umfragewerte liegen vielleicht daran, dass die Leute nicht mehr so belogen werden wollen. Die CDU spricht aus, dass sie Turbokapitalismus und Entdemokratisierung will, die SPD machts hinter vorgehaltener Hand.
Es gibt nur zwei Möglichkeiten für die SPD, wieder zur Volkspartei zu werden: entweder sie steht zu ihrer schlechten Politik (und kann sich dann auch gleich in die CDU eingliedern) oder sie vollzieht eine Kehrtwende um 180° und schrört dem Neoliberalismus ab.
Kommentar ansehen
23.02.2006 19:27 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: News ist doppelt:

22.02.06 11:49 | News-ID: 611315
Kommentar ansehen
23.02.2006 23:33 Uhr von BreakingNews
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll er auch anderes sagen??? *lol* Natürlich ist er unzufrieden, denn jetzt ist auch dem Dümmsten klar, dass kein SPD-Mann mehr Kanzler ist und man sich wieder selbst um den Wähler bemühen muß ;-)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?